Anika ehemalige Moderatorin

  • Weiblich
  • aus Berlin
  • Mitglied seit 6. Januar 2015
Letzte Aktivität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hovo1051 -

    Hallo und guten Tag.

    Auch ich habe Ärger mit PVZ Stockelsdorf bei der Kündigung eines Abos.

    Ich habe ein 3-monatiges Probeabo der WamS bestellt, welches sich bei Erteilung eines SEPA-Mandats um einen weiteren - kostenlosen - Monat verlängern sollte. Eine Bestellung ohne Lastschrifteinzugsermächtigung ist m.E. nicht möglich.

    Bei Anruf bei PVZ wegen einer Urlaubsunterbrechung habe ich mich auch nach der Kündigungsfrist erkundigt. Man hat mir bestätigt, dass sich die 6-wöchige Kündigungsfrist auf die 4-monatige Lieferzeit (26.4.-16.8.2020) bezieht. Diese Frist habe ich mit der Kündigung des Abos am 22.06.2020 eingehalten.

    Nach ein paar Tagen wurde meine Kündigung bestätigt, allerdings erst zum August 2021.

    Antwort der PVZ vom 01.07.2020:

    Gemäß der Liefervereinbarung beträgt die Erstverpflichtungszeit
    3 Monate und das Abo verlängert sich um ein weiteres Jahr, sofern
    es nicht unter Einhaltung einer Frist von 6 Wochen vor Ablauf der
    im Angebot beschriebenen Mindestlaufzeit (3 Monate) gekündigt
    wird.
    (in der Liefervereinbarung gibt es jedoch weder eine konkrete Angabe zur Dauer der Erstverpflichtungszeit noch zur Mindestlaufzeit)
    Wir möchten darauf hinweisen, dass es sich bei dem
    4.Monat um einen Gratismonat handelt, der nicht in der
    vorgenannten Erstverpflichtungszeit enthalten ist.

    Eine Kündigung hätte demnach 6 Wochen vor Ablauf des 3.Monats
    bzw. 10 Wochen vor Ablauf des 4.Liefermonats erfolgen müssen.


    Bei nochmaliger telefonischer Rückfrage hat man mir erneut ausdrücklich bestätigt, dass die Kündigung bis 6 Wochen vor Ablauf der 4-monatigen Laufzeit erfolgen muss und nicht bereits 6 Wochen vor Ablauf des 3. Liefermonats.

    Mein zweites Schreiben an die PVZ mit obiger Information wurde am 20.7.2020 wie folgt beantwortet:

    Gerne bestätigen wir Ihnen noch einmal, dass Sie Ihren Vertrag
    gekündigt haben, mit Schreiben vom 22.06.2020
    Wir beliefern Sie mit diesem Titel seit Heft-Nr. 17 2020.

    Gemäß der Auftragsbestätigung gilt das Abonnement für zunächst
    04 Monate ab Lieferbeginn und verlängert sich danach automatisch
    um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht spätestens 70 Tage
    vor Ablauf der Mindestlaufzeit bei uns gekündigt wird.

    Ihre Kündigung hätte bis spätestens zum 14.06.2020
    erfolgen müssen.
    Hiermit bestätigen wir Ihnen die Kündigung des Abonnements.
    Die Belieferung endet im Monat August 2021.

    PVZ scheint sich selbst über die Dauer der Mindestlaufzeit nicht klar zu sein. Laut erstem Schreiben soll sie 3 Monate betragen, in dem zweiten Schreiben scheint man von 4 Monaten auszugehen. Anders erklären sich mir die genannten 70 Tage Kündigungsfrist nicht.

    Welche Kündigungsfrist gilt denn nun? Was kann ich tun, um dieses ungewollte Abo loszuwerden?

    Viele Grüße
    Hovo1051

  • Peter-Uwe -

    Hallo, Anika,
    ich habe bei Zeitschriften und Co, Eventus Media GmbH den Fokus für ein Jahr bestellt - Laufzeit bis Anfang Juni 2019.
    Ich habe am 4.10.2018 und 17.1.2019 schriftlich per Fax gekündigt und keine Bestätigung erhalten. Ich haber mehrfach per Mail erinnert, auch an den Dienstleister Intan. Keine Antwort. Nunmehr erhalte ich eine Rechnung für das Folgejahr. Ich habe bei Intan angerufen - Keine Kündigung erhalten.

  • winter -

    Auch wenn Franziska sagte ich sollte im Beitrag tagen jetzt einen Eintrag. Mich interessiert das Thema Grüne / Nachhaltige Anlage. Der Beitrag dazu hier im Forum ist mir bekannt. Würde mich gerne weiter dazu austauschen.