MaWi

  • Mitglied seit 7. Juli 2020
Letzte Aktivität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • MaWi -

    Erbrecht Testament Erbschein, es ist ausser Frage, je deutlicher das Testament verfasst um so eindeutiger auch der Erbschein. Bei einem handschr. Testament wird immer ein Erbschein benötigt, wenn nicht von einem Notar beglaubigt. Handschriftliches Testament ist eine Willensbekundung der Erblasser, Berliner Testament. Hier wird der Wille und ausnahmslos der Wille nach der Unterzeichnung zum Gesetz. Die Testaten zeigen auf wer wann zu welchem Zeitpunkt Erbe wird. Die Auslegung nach BGB erfolgt ausnahmslos ueber den 133. Ich kämpfe nach 5Jahren um das Kaltstellen des Erbschein es, denn der letzte Erblasser liess sich einen Alleinerbschein ausstellen.