Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-13 von insgesamt 13.

  • Super ame56, freut mich auch das zu lesen. Bin mal gespannt wie bei mir die Sache mit dem Ombudsmann weitergeht. Meine grösste Sorge ist die ungeklärte Verjährung. Aber ich hoffe mal das beste. Gruß, Superpupsi

  • Hallo Klaas_Blue, du schreibst genau das was ich leider schon vermutet haben mit der Schweige-Klausel. Entweder gibt es nicht viele die die Hilfe eines ProFin in anspruch nehmen, oder alle halten sich eisern an die Still-Schweig-Vereinbarung. Was das Honorar anbelangt, nach Aussage des ProFin ist es auf jeden Fall möglich, auch bei einer angepassten Restlaufzeit des Vertrags das angefallene Honorar über eine "erweiterte Finanzierung" abzudecken. Den Profin habe ich auf eine evtl. anfallende VFE …

  • Zitat von Klaas_Blue: „Hallo MrSpeedy, geht mir auch so. Bin zwiespältig, ist sicher eine große Rechnerei, besonders im Vergleichsfall. Und darauf läuft es doch wohl (meistens) hinaus. Soweit ich gelesen habe arrangieren sich die Banken ggf. mit dem Kreditnehmer und es kommt vielleicht eine verringerte Restschuld heraus. Kosten des Verfahrens trägt dann anteilig der Kläger in Form von Bargeld. 10 kommende Jahre niedrigere Kreditraten sind zwar schön, aber bis dann der Aufwand wieder drin ist ...…

  • Hallo zusammen, ich weiß nicht in wie weit auf den vorherigen Seiten das Thema schon angesprochen wurde, aber mich würde interessieren ob hier jemand Erfahrungen mit Prozeßkostenfinanzierern gesammelt hat. Ist diese Form des Vorgehens zu empfehlen oder ist davon eher Abstand zu halten? Was gibt es noch für andere Möglichkeiten um den Widerruf erfolgreich nutzen zu können. Die Möglichkeit über eine RSV ist für mich nicht gegeben und ich möchte das ganze primär ohne eine direkte finanzielle Beteil…

  • Hallo nottele, Hallo @all, bei mir ist der Stand unverändert. Von Seiten des Ombudmanns ist bis auf eine Eingangsbestätigung bisher rein gar nix brauchbares bei mir angekommen. Ich sollte wohl mal wieder freundlich nachfragen. Ansonsten bleibt mir im Moment eigentlich nur, auf die Revision der VZ NRW zu warten und den kleinen Funken Hoffnung zu behalten, das es doch noch ein hieb und stichfestes Urteil geben wird. Gute Zeit euch allen, Gruß, Superpupsi

  • Hallo nottele, hallo auch an den Rest, wie du es schon geschrieben hast, nix neues vom OM aus Berlin. Ich weiß inzwischen das mein Schreiben beim Ombudsmann aufgetaucht ist, aber selbst die versprochene Eingangsbestätigung steht noch immer aus. Ich denke genau wie du, daß die im Moment einfach abwarten wie sich die weiteren Urteile entwickeln werden. All denen die in einer laufenden Klage stecken drücke ich auf jeden Fall die Daumen und wünsch euch die nötige Ruhe und Nerven um das ganze hoffent…

  • Zitat von fuchstma: „Hallo ebbesand, nottele, superpupsi, svenkoe, wandank38, da wir ja offensichtlich alle im BSQ-Boot sitzen wollte ich mal fragen, ob jemand von Euch schon gegen die Nach Einschätzung diverser Experten vermutlich fehlerhaften Widerrufserklärung der BSQ vorgeht? Sorry, falls das hier nicht 100ig reinpasst.... Gruss fuchstma“ Hallo fuchstma, nachdem bei mir die Finanzierung bei der BSQ Ende 2010 durch ein neues Darlehen abgelöst wurde, ist das Thema Widerruf aktuell für mich nic…

  • Zitat von ebbe sand: „@nottele @wandank38 Super und Danke hallo notttele, geh doch mal ganz oben im Forum auf den Button Konversation. Da haben wir ein paar konverstionen gestartet in denen du auch eingeladen bist, allerdings noch nicht gelesen hast. Betrifft vor allem KVB / BSQ geschädigte.“ Hallo ebbe sand, wäre es möglich mich ebenfalls an dieser Konversation zu beteiligen? Ich kann zwar im Moment nicht wirklich viel dazu beitragen, bin aber an allen greifbaren Infos bezüglich der BSQ brennen…

  • Hallo zusammen, nachdem mein Einschreiben an den Ombudsmann zwischenzeitlich von der Post als "Verschollen" abgeschrieben wurde, hab ich gestern nun doch noch Post aus Berlin bekommen. Dummerweise ging das Schreiben wohl an die für mich nicht zuständige Stelle, aber freundlicher Weise wurde es dann direkt an die entsprechend richtige Stelle weitergereicht mit der Mitteilung das ich in Kürze Nachricht über meinen Fall erhalten werde. Immerhin, es tut sich noch was. Hat hier schon jemand Erfahrung…

  • Hallo zusammen, bei mir war es ähnlich wie bei ame56. Auch ich habe das Darlehen nicht in Anspruch genommen und nach erfolgerter Zuteilung den Kredit komplett durch eine bessere Finanzierung sondergetilgt. Die Gebühr für das Darlehen musste ich trotz damaligem Protests bei der BSK ebenfalls zahlen.

  • @ame56 @nottele @ebbe sand Mein Schreiben deckt sich zu 100% mit dem auf Seite 5 aufgeführten Schreiben von ame56. Was mir gerade aufgefallen ist, im Gegensatz zu mir und ame56 fordert ebbe sand die Rückerstattung der Bearbeitungsgebühr und nicht der Darlehensgebühr von der BSQ. Daraus resultieren wohl die unterschiedlich zitierten Urteile des Hanseatischen OLG und u. a. der Verweis auf das Nürnberger AG.

  • @ ebbe sand Hab das Schreiben im Moment nicht zur Hand, werd es aber bei Gelegenheit nochmals vergleichen und berichten. Was den OM anbelangt, da steh ich im Moment vollkommen auf dem Schlauch. Das Einschreiben ist laut Sendungsverfolgung zwar aufgegeben und auf dem Weg, der Rückschein oder eine sonstige Bestätigung steht aber noch aus. Am Telefon ist ein Automat geschaltet der darauf verweist, das es aufgrund einer "Postflut" nicht möglich ist, Auskünfte zu bestimmten Sendungen zu erteilen. Und…

  • @nottele @ebbe sand @ame56 Hallo zusammen, auch ich habe dieses Schreiben in einer ähnlichen Form von der BSQ bekommen. Im Moment warte ich noch auf eine Reaktion des Ombudsmann bevor ich weitere Schritte unternehmen werde.