Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-6 von insgesamt 6.

  • Hallo, Der AG will bei Kündigung vor dem Stichtag (01.12.) aber die Beiträge vom gesamten Jahr mit dem Gehalt ausbezahlen.

  • Guten Tag an die Community, eine Odyssee an Telefonaten und Nachrichten mit Verbraucherzentrale, Bundesamt für Rentenangelegenheiten, Fachanwalt Arbeitsrecht etc. liegt hinter mir und hoffe hiermit endlich eine Antwort auf folgende Frage: Situation: Beginn Betriebszugehörigkeit: 03.2016, Beginn Entgeltumwandlung für betriebliche AV: Juni 2016 Unverfallbarkeit: Juni 2021 Es werden 1,5% vom Bruttolohn jeden Monat vom Arbeitgeber einbehalten - steht auch so in der Gehaltsabrechnung. Letztes Jahr im…

  • Hallo an die Forenmitglieder, habe hier einen kniffligen Fall. Was macht ein Deutscher Rentner, der in D lebt, mit Renten, die er aus dem Ausland erhält? Hier geht es Sozialversicherungsrenten, die während der Erwerbszeit auf Grund von beruflichem Werdegang und den damit verbundenen häufigen Umzügen entstanden sind. a) Es geht zum einen um Altersrente aus Österreich - da habe ich mittlerweile verstanden, dass durch das DBA die Ö-Rente in D zwar nicht versteuert wird jedoch dem Progressionsvorbeh…

  • Rente aus Österreich

    Cristina RG - - Steuern sparen

    Beitrag

    Hallo, heißt das im Umkehrschluss dass die österreichische Rente in Ö versteuert werden muß? Wird eine Steuererklärung in Österreich von Nöten sein? Ich habe gelesen, dass die Renten bis ca. 12000 € p. a. steuerfrei sind. Oder werden die Renten aus D und Ö zusammen gerechnet und dies zur Grundlage genommen? Vielen Dank für eine Antwort von den Forenmitgliedern.

  • Hallo Peter, 1. für das Volljährige Kind muß nur Unterhalt bezahlt werden, wenn es bedürftig ist - also wenn es kein eigenes Einkommen hat. Wenn das Kind in Ausbildung ist, erhält es ja eine Ausbildungsvergütung - die ist vom Unterhaltsanspruch abzuziehen. Ausserdem ist auch die Mutter barunterhaltspflichtig und nicht nur Sie. Heisst soviel wie...wenn die Mutter Einkommen hat wird ihres und das von Ihnen zusammenaddiert und der Unterhaltsanspruch berechnet - abzüglich Kindergeld, abzüglich Azubi…

  • Hallo, ich habe meine Sparkasse angeschrieben, weil mir ein "Darlehenspreis" in Höhe von 12 EUR jährlich auf den Kontoauszügen aufgefallen ist. Dieses Konto ist ein Darlehenskonto für eine Immobilienfinanzierung. Auch im Kreditvertrag habe ich den Passus gefunden, in dem die Sparkasse einen jährlichen Darlehenspreis i. H. v. 12 € erhebt. Ich war davon ausgegangen, nachdem der BGH die Kontoführungsgebühren bei Darlehen als unzulässig angesehen hat (AZ XI ZR 388/10) dass dieser Betrag auch darunte…