Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 42.

  • Zitat von Sylvi62: „@ Katanienblatt ich weiß es Kastanienblatt. Ein Anwaltswechsel verursacht neue Kosten und bringt mir die bereits gezahlten vorerst auch nicht zurück. Im Gegenteil - der Anwalt hätte sich ins Fäustchen gelacht wenn ich ihm das Mandat entzogen hätte. Er hätte immer noch Zeit bis Jahresende Klage einzureichen. So würde er argumentieren, wenn er sich bei der "Kammer" rechtfertigen müsste. Und ich könnte ihm gar nichts. Aber so, wenn er die Frist verstreichen lässt, ist er in Regr…

  • Schau in den AGB's nach und wie es im Vertrag steht. Hast Du tatsächlich was ausgemacht? Gib die Sache an den Ombudsmann, dann kannst Du immer noch im nächsten Jahr verhandeln und fordern.

  • Zitat von pebbels: „Nur EIN Beispiel, wie man unter den Betroffenen so richtig schön Unsicherheit und Verwirrung erzeugt: br.de/fernsehen/bayerisches-fe…t-gebuehren-bank-100.html Weg 2 – Sie holen sich Hilfe bei einem Ombudsmann Wer mit dem persönlichen Gespräch bei der Bank gescheitert ist, für den ist es sinnvoll sich an einen Ombudmann zu wenden. Die Beschwerde bei dem Ombudsmann hemmt die Verjährung. Sie müssen jedoch davor eine Ablehnung von ihrer Bank erhalten haben und diese auch belegen …

  • Zitat von DSWNWST: „Ups, ich wusste nicht, dass ich eine solche Entrüstung auslöse :-). Dabei hatte ich lediglich gehofft, zur Objektivität und zu Verständnis beitragen zu können. Ist mir aber nicht gelungen :-). +++Mit mehr Verständnis wäre unsere Welt eine Bessere.+++ Davon abgesehen wünsche ich jedem, dass er sein Recht bekommt. Auch welchem Weg ist jedem freigestellt, er sollte nur fair sein und im Verhältnis stehen.“ Habe mir mal Deine Beiträge durchgelesen und frage mich, von welcher Bank …

  • Zitat von pebbels: „-dringend-verzicht-auf-einrede-der-verjaehrung- Liebe(r) @ rainbow, du sprichst mir aus der Seele!!!! Je länger ich mit dem Thema befasst bin, desto unsicherer/verwirrter bin ich geworden...Zum Ablauf bei mir: als im Mai die ersten BGH-Urteile durch ALLE Medien gingen, habe ich nichts unternommen, da mir die 3-jährige Verjährungsfrist nach BGB bekannt war und meine Kredite ja aus 2005 und 2008 stammten...Als Ende Oktober die HAMMER-BGH-Urteile zur Verjährung kamen, hatte ich …

  • Zitat von kastanienblatt: „Zitat von rainbow: „Kann mir vielleicht jemand antworten, ob Verzicht auf Einrede der Verjährung gültig ist, wenn ein Sachbearbeiter mit i. A. unterschrieben hat?. Vielen Dank und Grüße rainbow“ mal abgesehen, dass er es kaum unterschreiben würde, müsste er auch hierzu *weisungsbefugt* sein ansonsten, könnte auch mein küken genauso gut unterschreiben.. ich, glaube es jedenfalls eher nicht.. “ Der Name steht auch noch unter der Unterschrift. gedruckt. Woher weiß man den…

  • Kann mir vielleicht jemand antworten, ob Verzicht auf Einrede der Verjährung gültig ist, wenn ein Sachbearbeiter mit i. A. unterschrieben hat?. Vielen Dank und Grüße rainbow

  • Zitat von Effektiv: „Zitat von Trinchen0815: „Angenommen, die EasyCredit schreibt im Februar, dass der Antrag nicht berechtigt war und sie die Auszahlung ablehnen, ist die Hemmung der Verjährung futsch. Lt. meinem Anwalt ist das genau die Taktik der Banken um Millionenzahlungen "auszusitzen".“ Solange man nicht verloren hat, ist da noch nichts futsch, nach meinem Verständnis. D.h. jetzt wie dann, egal wann innerh. der Frist (solange nicht verjährt), kann man dagegen ggf. noch angehen. Nur... wen…

  • Zitat von MarcusG: „Morgen auch auf ZDF - Frontal 21 - Thema Abkassiert und hingehalten – Banken tricksen bei Kreditgebühren - 21 Uhr Endlich wachen die Medien auf !!!“ Frage mich sowieso, wo eigentlich die tollen Schlagzeilen der allseits besonders eifrigen BILD-Zeitung bleiben. Da sind bestimmt die Werbeeinnahmen zu groß.

  • Zitat von eaze887: „Zitat von MarcusG: „Zitat von Cora1: „Moin. Heute im ZDF,WISO-So bekommen Sie die BG zurück.Kommt glaube ich gegen 19:25 Uhr. Gruss Cora“ Ja geil ! WISO wirbelt mehr Staub auf als Sender RTL Nitro oder sowas. Werde mal reingucken !!! Danke für den Tip !!!“ und morgen frontal 21 um 21 Uhr...... :)“ Frontal wird besonders gut werden. Da kommen nämlich die Tricks der Banken zur Sprache, wie sie sich über die Zeit retten wollen.

  • Ich habe Santander, mit der ich schon vor dem Urteil Schriftverkehr hatte. Lustigerweise erhielt ich da am Schluss einen Brief, der gleich von zwei höheren Bankmenschen handschriftlich unterschrieben war. Ich solle von weiterer Korrespondenz absehen, Seit dem Urteil kommen maschinell erstellte Briefe, dass sie die BG erstatten. Der letzte kam letzte Woche, 3 Wochen nachdem sie bereits die BG überwiesen hatten, natürlich ohne Zinsen. Postbank: schickte den Brief mit dem Verzicht auf Einrede der V…

  • Zitat von fogel: „Zitat von Silke: „ Dieses Schreiben haben wir auch erhalten. Die teilen einem zwar mit das sie zahlen, aber nur Forderungen die nicht verjährt sind. Und DA ist die Krux. Alles was vor 2011 war verjährt am 31.12.2014. Hätten die in dem Schreiben auf die Einrede der Verjährung verzichtet, was sie nicht haben, hätte unsereiner nichts mehr tun müssen. So, solltest du einen Mahnbescheid selbst aufsetzen bzw. einen Anwalt einschalten der das noch tut. Vorkasse beim Anwalt.... es komm…

  • Zitat von kastanienblatt: „Zitat von Kenni: „Mich stellt die Frage was der Unterschied ist zwischen Ombudsmann, Mahnbescheid, Anwalt ... Oder ist das völklig egal?“ OM kostenlos, aber evtl langwierig.. zudem besteht die gefahr, dass dein schreiben evtl nicht fristgerecht zugestellt werden könnte..tja, und dann liesst man mehrfach, dass die banken sich dann doch versuchen, als der "bindenden entscheidung der´s OM" zu ziehen.. der rest (MV, RA und/oder GV) kostet.. geht dafür flotter.. letztlich s…

  • Ich habe extra ein neues Thema (Fazit Kreditbearbeitungsgebühren) eröffnet, schreibe es aber auch noch hier, damit themenrelevant: Hier mal mein Fazit zu den Banken bezüglich ihres Verhaltens zu den Kreditbearbeitungsgebühren: Ich habe volles Verständnis für die Banken, dass sie gerade seit den letzten Wochen mit Anfragen überhäuft werden. Ich habe auch Verständnis für die bestimmt überforderten Mitarbeiter, die auch nur nach Weisung handeln und sicherlich zu dem Thema nicht immer gerade freundl…

  • Zitat von Creditumstultus: „nachfolgenden Beitrag habe ich auch unter Erfahrung mit den Banken gestellt - hier passt er aber besser rein - und mehr Feedback ist zu erwarten - hoffe ich. Feedback von der Postbank Folgendes Antwortschreiben hat mir die Postbank geschickt: (fett geschrieben ist von Postbank / Textfarbe von mir) "... vielen Dank für Ihren Brief vom 18.11.2014. Sie wünschen, dass wir Ihnen das Bearbeitungsentgelt für Ihren Kredit/Ihre Kredite zurückzahlen. Gerne prüfen wir, ob Ihre F…

  • Fazit Kreditbearbeitungsgebühr

    rainbow - - Geld zurück

    Beitrag

    Hier mal mein Fazit zu den Banken bezüglich ihres Verhaltens zu den Kreditbearbeitungsgebühren: Ich habe volles Verständnis für die Banken, dass sie gerade seit den letzten Wochen mit Anfragen überhäuft werden. Ich habe auch Verständnis für die bestimmt überforderten Mitarbeiter, die auch nur nach Weisung handeln und sicherlich zu dem Thema nicht immer gerade freundlich von den Kunden behandelt werden. Kein Verständnis habe ich allerdings dafür, dass die hochbezahlten Damen und Herren in den obe…

  • Zitat von Niko 12345: „die von Essen Bank zahlt die BG zzgl. Zinsen! Jetzt warte ich nur noch auf das Geld der Targobank!“ Hierzu mal wieder eine Frage: wenn das Geld nicht eingeht, würde das durch das Schreiben, dass erstattet wird, also der Anspruch anerkannt wurde, Verjährungshemmung bedeuten?

  • Zitat von lobster53: „Zitat von oktay33: „Ich habe heute einen Brief von der Bank bekommen. was bedeutet das...? Warten..? Hoffen..? Sehr geehrter Herr....., gerne bestätigen wir Ihnen den Eingang Ihres Schreibens vom 23.11.2014, mit dem Sie um Rückerstattung von Bearbeitungsgebühren im Zusammenhang mit dem Darlehen Nr......... bitten. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aufgrund der Vielzahl gleichgelagerter Schreiben, die uns im Zusammenhang mit den aktuellen Urteilen des BGH vom 28.10.2014 …

  • Zitat von Silke: „Wir haben heute nochmal ein Schreiben an die Targobank verschickt. Einschreiben/Rückschein in dem wir, um unsere Forderungen zu sichern, von denen einen schriftlichen Verzicht auf die Einrede der Verjährung fordern. Sollte der bis zum angegebenen Termin nicht vorliegen gibt es erstmal einen Mahnbescheid (gut das die Tochter bei einem Anwalt arbeitet), und dann gehts im nächsten Jahr eben weiter. Aber so ist dann die Verjährung zumindest mal gehemmt. Vielleicht kommt ja das gewü…

  • Hallo Kenni, das Problem ist, dass wir eben so gut wie keine Zeit mehr haben, zu reagieren

  • Was wäre in dem Fall die gegebene Frist? Also welcher Zeitraum ab 01.01.2015? Und würde sich das auch auf die Zinsen usw. beziehen?

  • Hier der Wortlaut: Sehr geehrte Frau …., vielen Dank für Ihren Brief vom 17.11. (der Brief war vom 03. und nicht vom 17.!). Sie wünschen, dass wir Ihnen das Bearbeitungsentgelt für Ihren Kredit/Ihre Kredite zurückzahlen. Gern prüfen wir, ob Ihre Forderung im Einklang......... Seit die Urteile bekannt sind, haben viele Kunden um Erstattung des Bearbeitungsentgeltes gebeten. Bitte haben Sie daher ein wenig Geduld. Ihre Anfrage werden wir so schnell wie möglich bearbeiten und prüfen. Bei positivem …

  • Hallo Franziska, danke, wenigstens auf Dich ist Verlass Ich habe schon alle Beiträge durch. Mein Problem ist, dass meiner Meinung nach das Schreiben der Postbank gerichtlich nicht verwertbar wäre. Da die Postbank jedoch weder telefonisch, noch per Fax oder E-Mail Rückfragen oder Einwände annimmt, bleibt mir keine Zeit mehr. Per Post käme das zu spät an. Das Ombudsverfahren fällt auch aus, da man nach deren Aussage noch nicht mit der Bank verhandelt haben sollte, bzw. wenn die Bank irgendwas zuge…

  • Dieses Postbankschreiben habe ich auch gestern erhalten. Es entspricht nicht der korrekten Form und ist im Ernstfall vor Gericht nicht verwertbar. Zusätzliches Problem bei der Postbank ist, dass Sie nur auf schriftliche Anfragen eingehen. Ich war gestern sogar in einer Postfiliale. Der Herr aus der Bankabteilung hatte extra in meinem Beisein mit der Dame Kontakt aufgenommen. Auch dort keine konkreten Aussagen. Ich hatte am 03.11. mit Frist bis 28.11. geschrieben. Keinerlei Antwort, gestern nochm…

  • Zitat von Jagi: „Zitat von heady: „Wenn 1000 Leute hier so eine Frage stellen, anstatt mal in Beiträgen zu suchen, hätten wir nicht 1000 überflüssige Beiträge mit Fragen, sondern eine bessere Übersicht der wirklichen Informationen. Auch wenn ich nicht bei der Postbank Kunde bin, ist mir ein Beitrag in Erinnerung wo zumindest ein Kunde ein verjährungshemmendes Schreiben bekommen hat. Zitat von Chawi: „hat jemand Antwort von der Postbank erhalten?“ Zitat von Chawi: „hat jemand Antwort von der Post…

  • Hallo Team und Mitstreiter, nachdem ich jetzt schon tagelang mit der Suchfunktion das Forum durchsuche und auch auf anderen Seiten nach dieser rechtsverbindlichen Form des Verzichts auf die Einrede der Verjährung suche, außerdem auch Gesetzestexte durchgelesen habe usw., ist mir immer noch nicht ganz klar, was tatsächlich bei Gericht Bestand hätte. Ich habe durchaus Verständnis für die Banken, die der Flut nicht hinterherkommen, andererseits müssten die auch für uns etwas Verständnis haben, dass…

  • Hallo Mitstreiter, je mehr ich lese, desto verwirrter werde ich langsam. Einmal heißt es: der Verzicht auf Einrede der Verjährung bedarf keiner bestimmten Form und wäre deswegen sogar ohne Unterschrift (oder mit Sachbearbeiter) gültig, sogar als Fax. An anderer Stelle heißt es wieder, der Anwalt hätte gesagt: vor Gericht kein Bestand. Henning schreibt, er hätte im Forum öfters gelesen, dass die Ford-Bank problemlos erstattet. Ich finde per Suchfunktion leider nichts dergleichen. Letztendlich kom…

  • also irgendwie will die Zitatfunktion bei mir nicht funktionieren

  • Zitat von kastanienblatt: „Zitat von Jagi: „Zitat von kastanienblatt: „Zitat von Jagi: „Zitat von kiwiness: „Zitat von Jagi: „Zitat von rainbow: „Hallo Mitstreiter, hat schon jemand Erfahrung mit diesem Ombudsverfahren? Nachdem heute meine Frist für die Postbank…“ Ein Schwarm Minifische (Kunde) kann vielleicht mehr ausrichten als ein großer Hai (Bank) Also liebe Fische, weiter am Ball bleiben

  • ich hatte bereits vor ca 2 Jahren mal so ein Verfahren gehabt. Hat sich damals bereits über 7 Monate hingezogen. Ich denke, jetzt muss mit noch längerer Zeit gerechnet werden[/quote] Vielen Dank für die Antwort. Mir geht es nur um die Hemmung der Verjährung. Daher ist mir nur wichtig, wann bei denen das Schreiben eingegangen ist. Darum die Frage, ob die das annehmen. Ein Einwurfeinschreiben ist bestimmt nicht rechtlich verwertbar.

  • Hallo Mitstreiter, hat schon jemand Erfahrung mit diesem Ombudsverfahren? Nachdem heute meine Frist für die Postbank (schon großzügig mit 3 Wochen) abgelaufen ist, habe ich heute angerufen: Achtung, schon die Hotline ist der Brüller. Wenn Sie dieses wollen, drücken Sie 1, usw., als erstes der Hinweis: wenn Sie wegen der Kreditgebühren anrufen, wenden Sie sich schriftlich an.... Na super, das habe ich ja bereits vor drei Wochen gemacht. Habe dann irgendeine Nummer gedrückt. Die Dame meinte dann, …

  • Zwischenbericht: noch keine Antwort von Postbank und Jaguar-Bank. Santander hat endlich überwiesen, natürlich nur Gebühren. Bei der Zinsberechnung bin ich mir nicht ganz sicher. Kredit aus Juli 2009. Bearbeitungsgebühren waren 175 Euro. Ich habe jetzt den Verzugszinsenrechner genommen und ab 01.09.2009 (da habe ich die 1. Rate bezahlt) bis Zahlungseingang der Bearbeitungsgebühren (15.11.14) gerechnet. Es kommen dabei 45,02 Euro raus. Kann ich das so machen? Die Gebühr wurde in die Raten eingezog…

  • Hallo Franziska, vielen Dank. Was ist mit den zwei Wochen gemeint. Ich hatte bereits eine Frist gesetzt mit 28. November. Sind die zwei Wochen für danach gedacht? Danke im Voraus und Grüße rainbow

  • Hallo Team, es geht spannend weiter. Nachdem ich nach dem Urteil am 03.11. mein Forderungsschreiben per Einschreiben/Rückschein an die Santander geschickt habe, bekam ich bereits heute Post, allerdings ist der rosa Rückschein noch nicht wieder da. Jedenfalls wurde mir darin mitgeteilt, dass sie meiner kürzlich abgelehnten Forderung jetzt nach dem Urteil proaktiv nachkommen werden. Ich solle jedoch Verständnis dafür aufbringen, dass wegen der vielen Neuanfragen die Erstattung etwas Zeit in Anspru…

  • Kreditbearbeitungsgebühr

    rainbow - - Geld zurück

    Beitrag

    Hallo Team, vielen Dank für die Mühe. Habe im Vertrag nachgesehen. Es heißt, der Gerichtsstand wäre Köln. Somit müsste ja deutsches Recht gelten. Beste Grüße rainbow

  • Kreditbearbeitungsgebühren

    rainbow - - Geld zurück

    Beitrag

    Hallo Kanone, ich habe zufällig vorhin irgendwo gelesen, dass ein einmal gesprochenes Urteil, also in Ihrem Fall die Verjährung, nicht geändert werden kann. Für den selben Kredit würde das also nicht gehen. Beste Grüße rainbow

  • Kreditbearbeitungsgebühr

    rainbow - - Geld zurück

    Beitrag

    Hallo Team, nach dem gestrigen Urteil ist mir eingefallen, dass ich 2005 ein Auto finanziert habe. Dies lief allerdings direkt über die Jaguar Financial Services (eine Niederlassung der FCE Bank plc). Kann man auch da die Gebühr zurückfordern? Wenn ja noch eine "dumme" Frage dazu. Es wird eine Postanschrift angegeben (ich nehme an, dass das ein Postfach ist) und eine Hausanschrift. Da ich Einschreiben mit Rückschein machen würde, müsste ich dann die Hausanschrift nehmen? Es müsste ja jemand unte…

  • Hallo Team und Betroffene, ich wollte nur mal den aktuellen Stand mitteilen. Kurz die Vorgeschichte: Kredit aus 2009 bei der Santander Habe die Bearbeitungsgebühren mit den letzten zwei Raten (Juli und August 2014) verrechnet und die Einzugseinwilligung zurückgezogen (per Einschreiben). Das interessiert die Bank überhaupt nicht. Sie haben frech weiter abgebucht und wieder das blabla mit der Verjährung geschrieben. Ich habe nochmals geschrieben, dass sich nach $ 215 BGB die Frage der Verjährung g…

  • Nachtrag Verjährung

    rainbow - - Geld zurück

    Beitrag

    Hallo Franziska, vielen Dank für die Antwort. Ich weiß, dass die Verjährung erst im Oktober genau geklärt wird. Mir geht es aber darum, dass ich eine Aufrechnung mit meinen zwei letzten Raten gemacht habe. Bei einer Aufrechnung spielt nach § 215 BGB Verjährung keine Rolle. Außerdem finde ich es unverschämt, dass die Bank sich einfach über einen Widerruf der Einzugsermächtigung hinwegsetzt. Ich schufte tagtäglich um mit meinem Steuergeld Rettungsschirme für Banken zu finanzieren und wir als Kunde…

  • Hallo liebe Mitleidenden, es ist eine Unverschämtheit, wie bei den Banken vorgegangen wird. Mein Kreditvertrag ist aus dem Jahre 2009 bei der Santander. Er ist jetzt zum 31. August ausgelaufen. Ich habe die Bearbeitungsgebühren aufgerechnet und die Abbuchugseinwilligung widerrufen. Interessierte die Bank überhaupt nicht. Hat einfach weiter abgebucht. Beziehen sich ständig auf Verjährung. Verjährung ist meiner Meinung nach aber bedingt durch BGB &215 nicht gegeben, wenn ich die Schuld verrechne. …