Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Günstiges Alter für Gebrauchtwagen

    chris2702 - - Auto & Reise

    Beitrag

    Glaubt Ihr, dass die Händler ihre Gebrauchtwagen schlechter loskriegen werden und verhandlungsbereiter beim Preis werden in den nächsten Wochen? Was sind hier die Trends?

  • ETF-Herdentrieb

    chris2702 - - Geldanlage

    Beitrag

    Zunächst muss man unterscheiden zwischen "Verwerfungen am Aktienmarkt" und "Verwerfungen durch ETF am Aktienmarkt". Ich glaube die Unterschiede sind hier klein, dh was für Aktienfonds gilt, gilt für ETF und umgekehrt. Der TE fragt ob Berufseinsteiger die in 40 Jahren ihr Depot leerräumen systemrelevant sind. Er nimmt an, sie investieren in MSCI World. Damit ist klar, dass der weltweite und nicht der deutsche Anleger allein Einfluss haben müsste. Der Weltmarktanteil der ETF an asset under managem…

  • ETF-Herdentrieb

    chris2702 - - Geldanlage

    Beitrag

    Bei einer Kurzrecherche fand ich folgende Zahlen. Depotbesitzer: 10 Mio Durchschnittliche Depotgröße: 30.000 Macht ein Gesamtdepotvolumen von 300 Mrd Euro. Gesamtes Geldvermögen der Deutschen: 6,3 Billionen Euro. Macht 5% Anteil der Depots. Fazit. Der Privstanleger ist systemseitig irrelevant. de.statista.com/statistik/date…haushalte-in-deutschland/ m.faz.net/aktuell/finanzen/akt…r-deutschen-14567191.html

  • Schwere Krankheiten Versicherung

    chris2702 - - Vorsorge

    Beitrag

    Hallo @Ich72 Verkaufen kann man manche Kapitallebensversicherungen. Eine "schwere Krankheitenversicherung" meines Wissens nicht. Sie ist sicher keine "notwendige" Versicherung, da ein extrem geringes Risiko abgedeckt. Eher ein Resultat persönlicher Präferenzen. Ich finde eine Risikolebensversicherung und eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll. Das Fenster, das die "Schwere Krankheiten" Versicherung abdeckt, wird, wenn man RLV und BU hat, einfach doch sehr klein. Ich trage dieses Risiko sel…

  • Dann hast du ja auch ein hübsches Portfolio. Da stellt sich die Frage, wieviel % deiner Gesamtrente besagte 246,84 sein werden. Ich schätze einfach mal 5%. Und da wäre dann meine Überlegung, ob man nicht versucht, wenn 95% nur bedingt beeinflussbar sind, eben diese 5% zu optimieren. Im Sinne eines MSCI World Investments. Weiterhin bezweifle, ich dass eine Rentenversicherung 3% Nettorendite über 40 Jahre packt. Dahinter stehen meist 5% Bruttorendite, die aber über weniger renditeorientierte Anlag…

  • Hallo Tim, 1000 Euro sind von der Größenordnung her übliche Abschluss- und Vertriebskosten vieler Altersvorsorge Produkte. Früher hat man das geschluckt wie nichts. Heute ist klar, dass es andere Produkte gibt, die ähnliche Leistungen bei geringeren Kosten anbieten, Stichwort Nettopolice. Ich kann dir unsere (Ehepaar) Bausteine nennen. Bei mir gesetzliche Rente. Betriebsrente (Prognoserente >1000 Euro pro Monat, also wichtig). Langzeitkonto aus Überstunden. bAV aus vermögenswirksamen Leistungen,…

  • Hallo @kuehn.tim Willkommen in der Community. Für solche Rechnungen ist der Sparrechner gut geeignet. Deine Werte erreiche ich, wenn ich mit 3% Rendite rechne. Die Frage ist, welche Bruttorendite vor Kosten hier zugrunde gelegt wurde. Sie ist sicher >3%, aber du müsstest herausbekommen, ob die Versicherung mit 4%, 5%, 6%, 7% Bruttorendite die Nettorendite von 3% erreichen möchte. Die Differenz sind deine Kosten. Wenn du das Fondsvermögen durch die Bruttorente teilst, siehst du, dass du 28 Jahre …

  • Hallo Daniel, ja so verstehe ich das auch. Es geht um 12 reale Bruttogehälter vor Geburt. Wenn die durch Kurzarbeit gesenkt werden, ist das nicht zu ändern. Kurzarbeit gibt es ja aus den unterschiedlichsten Gründen. Deswegen wird das Elterngeld nicht aufgestockt. Kennst du den "Trick" mit dem Tausch der Steuerklassen? Das wäre vlt was für euch. test.de/Steuerklasse-wechseln-…eim-Elterngeld-4577976-0/

  • ETF Sparplan Kosten

    chris2702 - - Konto & Anlegen

    Beitrag

    Wobei die TER aus dem Fondsvermögen einbehalten wird. Du hast also keine Abbuchung auf deinem Verrechnungskonto, sondern eine 0,3% Belastung des Fondsvermögens. Diese kann zb durch Wertpapierleihe kompensiert werden. Auch diese Belastung "siehst" du also nicht.

  • ETF Sparplan Kosten

    chris2702 - - Konto & Anlegen

    Beitrag

    Hallo@'nbx35' Willkommen. Die Gebührenübersichten stiften oft mehr Verwirrung als Nutzen. Prinzipiell zeigen sie Einstiegskosten, Haltekosten und Ausstiegskosten. Einstegskosten hast du aktuell nicht, weil der Lyx0AG in der kostenlos Aktion von Consors drin ist. Haltekosten hast du in Höhe der TER. Wenn du 300 Euro ab Januar einzahlst, zahlst du die TER im ersten Jahr auf 3600 Euro, im zweiten Jahr auf 7200 Euro usw. Dann rechnet dir die Kostenübersicht die Ausstiegskosten vor. In deinem Beispie…

  • Ich denke nicht, dass du im März eine Hochzeit im Juni absagen und dich auf höhere Gewalt berufen kannst. Keiner weiß was im Juni möglich ist. Die Dienstleister werden zurecht auf Stornogebühren bestehen. Alles weitere sollte in den Verträgen geregelt sein.

  • Ich habe den Brief auch bekommen. Fahre einen Skoda Superb von 2014. Laut Internet wird der Vergleich 4211 Euro vorsehen. Bin zufrieden damit. Kaufpreis war 31.000. Und von Dieselaussperrungen bin ich auch nicht betroffen. Also fahre ich ihn einfach weiter.

  • Veranlagung

    chris2702 - - Steuern sparen

    Beitrag

    OK, wie gesagt. Die Kombination 60.000 zu Null Euro führt über Ehegattensplitting quasi immer zu einem Vorteil. Keine Ahnung, was du da eingestellt hast, dass Einzelveranlagung als vorteilhaft rauskam.

  • Sparplan aussetzen?

    chris2702 - - Geldanlage

    Beitrag

    Ich würde den Sparplan weiter besparen. Du weißt nicht, wie sich die Kurse entwickeln. Grad ist Augen zu und durch angesagt aus meiner Sicht.

  • Ich würde an deiner Stelle einfach einen ETF auf den MSCI World kaufen. Und Spekulation, Market Timing und den Kauf von Einzelaktien etc sein lassen. Oben unter Konto u Anlegen steht wie es geht.

  • Veranlagung

    chris2702 - - Steuern sparen

    Beitrag

    Hallo @Isayan Willkommen in der Community. Ich vermute eher, dass du irgendwo einen Fehler gemacht hast. Üblich sind bei Verheirateten die Kombinationen 3:5 und 4:4. Die Kombination 1:5 wäre ein Fehler des Arbeitgebers, der die richtigen Steuerklassen vom Finanzamt übermittelt bekommt. 3:5 führt unterjährig zu einer geringeren Steuerzahlung, allerdings hat man das Risiko mit der Steuererklärung nachzahlen zu müssen. 4:4 führt unterjährig zu einer höheren Steuerzahlung, bei einem hohen und einem …

  • Hi @KlausSch hier ist alles erklärt: dkb.de/kundenservice/sicherheit/ibsicherheit/ Und ja, die Karte wird nicht herbeigezaubert. Aber "normalerweise" ist sie binnen 48 Std da.

  • Hilfe der Crash kommt... (bald?)

    chris2702 - - Geldanlage

    Beitrag

    @Schwachzocker Mich interessiert dein Umgang mit der Situation. Halten? Kaufen? Sparplan verändern? Ich glaub ich lass meinen Sparplan laufen und mach sonst erstmal nichts.

  • Ich würde deine Werte in den Sparplanrechner eingeben. Die Zusatzrente hat Kosten von 2,35%. Außerdem wird ein Teil in Sicherungskapital angelegt, das nicht verzinst wird. Ich würde "Nettorendite Rente 2% oder 3%" und Nettorendite ETF 5% rechnen. Da bist einem realistischen Szenario sehr nahe.

  • Es ist recht komplex, auf der Homepage die Daten zu finden. Mein erster Eindruck: Für mich wär das nichts: Hohe Kosten, uninteressante Fonds, Garantie brauch ich nicht - kostet Geld. Ein weiterer Aspekt: Schließt die Rente deine Rentenlücke, das heißt du wirst mal drauf angewiesen sein? Dann macht eine lebenslange Rentengarantie Sinn. Wenn du eine üppige Kombination aus gesetzlicher Rente und anderem wie Betriebsrente oder Vermögen hast, bringen dir wenige hundert Euro Zusatzrente nicht viel und…

  • Wenn man Aktionshopper ist (so wie ich ) hat man zwangsläufig irgendwann mehrere ETF. Das ist erstmal nicht schlimm und man hat den Aktionsvorteil mitgenommen (den man aber nicht überbewerten sollte). Da die ETF nach First in First out verkauft werden, kann man mit mehreren ETF entscheiden, den vom letzten Jahr zu verkaufen und nicht den, den man als allersten gekauft hat und der evt. die höchsten Gewinne und damit höchsten Steuern nach sich zieht.

  • Man kann u.a. berufsbedingte "Kosten" von der Steuer absetzen. Entstehen dir welche? Oder würdest du auf den Lohn aus Nachtarbeit gerne weniger Steuern zahlen? Es gibt unter bestimmten Bedingungen steuerfreie Nachtzuschläge. Ob das für dich gilt, wüsste eigentlich deine Personalabteilung.

  • Es gibt professionelle Aufkäufer, die das Risiko dahinter einschätzen können. Als Privatmann ist sowas uninteressant.

  • Hallo @Sebastian84 Willkommen im Forum. Du solltest unbedingt oben die Artikel unter "Konto & Anlegen" und "Versicherung" lesen. Das, was du nächsten Dienstag vereinbart hast, ist ein "Beratungsgespräch im weiteren Sinne", ich würde es eher als Verkaufsgespräch bezeichnen. Zurich und DB haben meines Wissens keine geschäftliche Verbindung oder? Dann darfst du dreimal raten, was Dienstag passiert. "Die Zurich Versicherungen sind totaler Schrott, wir haben was viel besseres von der Deutschen Bank, …

  • Was ist denn der Preisunterschied? Wenn er gering ist, würde ich in der PKV bleiben. Wenn man nach dem Studium Arbeitnehmer ist, ist man immer GKV versichert. Dann kann man eine Anwartschaft in der PKV abschließen, um seinen Status (insbesondere Gesundheit) für ein paar Jahre einzufrieren.

  • Hilfe der Crash kommt... (bald?)

    chris2702 - - Geldanlage

    Beitrag

    Zitat von Mudvayne: „Mich würde sehr interessieren wie die aktiven Fonds mit diesem "Crash" -wenn man es schon so nennen darf- klar kommen. Für mich war die anfängliche Überlegung auch (zusätzlich) in einen relativ konservativen aktiven Fond (also mit nur 50% Aktien) zu gehen, um genau diese Fälle wie wir jetzt einen haben besser "abzufedern". In meiner Erfahrung verlieren sie in Krisen zwar weniger an Wert (überraschend kleiner Unterschied). Aber die Renditen die sie im Vergleich zum MSCIW (als…

  • Neuigkeiten!!!!! spiegel.de/wirtschaft/unterneh…20-4686-ae37-b645fca518e0 Jetzt ist die Frage: Selters, Sekt oder reichts für Champagner.

  • Ich versuch mich mal an einer Erklärung. Die Steuerlast eines Ehepaares ist in einem Kalenderjahr immer gleich, egal ob 3/5, 4/4 oder 5/3 als Steuerklasse gewählt wird, denn nach Abgabe der Steuererklärung werden Differenzen ausgeglichen. Man kann das Elterngeld erhöhen, indem derjenige, der den Hauptteil der Elternzeit bestreiten wird, die Steuerklasse 3 bekommt. Das führt dazu, dass das Elterngeld höher ausfällt. Gleichzeitig wird die zu viel gezahlte Steuer mit der Steuererklärung erstattet. …

  • Hallo @Lupus ich würde das ganz entspannt angehen. Du hast offensichtlich keine nennenswerten Krankheiten, hast dich halt mal 30 min beraten lassen und fertig. Weder bei der Verbeamtung noch bei sonst einem Vertrag, den du jemals abschließen wirst, wird irgendeiner anfangen irgendwelche Krankenhäuser oder Ärzte abzutelefonieren und nach deinen schwachen Momenten zu suchen. Problematisch sind Rechnungen, die von der Krankenkasse bezahlt werden, insbesondere von Psychiatern und Psychologen. Hast d…

  • Geldanlagen für Generation 60+

    chris2702 - - Geldanlage

    Beitrag

    Hallo @Stil-E leider gibt es keine profitablen Anlagemöglichkeiten für den Zeitraum 5-15 Jahre. 0-5 Jahre = Tagesgeld/Festgeld 15+Jahre = ETF Dazwischen gibt es eine Lücke, die mit einem vernünftigen Verhältnis aus Rendite/Risiko/Aufwand nicht zu schließen ist. Ich verwalte Geld für meinen 73-jährigen Vater. Er ist ein rüstiger Rentner, der eine gute Rente, einen Nebenjob als Berater und weitere Rücklagen hat. Was darüber hinausgeht gibt er mir und ich lege es in ETF auf den MSCI World an. Hinte…

  • Fondsgebundene Rentenversicherung

    chris2702 - - Vorsorge

    Beitrag

    Hallo @aexel90 Wo kommen denn die 50.000 Euro Einzahlung her? Hast du die zwischen Ende der Ausbildung und Rente monatlich angespart? Dann hast du monatlich x Euro von deinem Konto abgehen sehen. Das sind x Euro mal y Rendite über z Jahre ergibt 100.000 Euro. Der Unterschied ist, dass die Rendite bei ETF in den letzten 50 Jahren bei 7% minus 0,2% Kosten lag. Bei der Rentenversicherung waren die Kosten 1 bis 2,5% und wenn du eine Kapitalgarantie abschließt wirst du 50% deines Einsatzes zu null Pr…

  • @Comandante Betrifft insbesondere Nicht-Aktivkunden. Für mich keine spürbare Änderung.

  • Ich bin nicht sicher, ob der Mietkauf Ihr Problem löst. Das Problem ist ja, dass ein Neffe nur 20.000 Steuerfreibetrag hat und das Haus vermutlich einen sechsstelligen Wert. Wenn der Neffe erbt, wird er Steuern zahlen müssen. Sie vermuten, er kann sie sich nicht leisten. Man kann den Wert senken, indem man das Haus zu Lebzeiten verschenkt und ein Wohnrecht ins Grundbuch eintragen lässt. Je jünger Sie sind, desto höher ist statistisch Ihre Lebenserwartung und damit der Wert des Wohnrechts. Damit …

  • Zitat von engelm: „Ich glaube für so was gibts einen echten markt da draussen. “ Was ist denn der Markt? Womit verdient die App Geld?

  • Ist es denn soooo schlimm, wenn eine gute (!) Leistung einen fairen Preis hat? Früher hatte fast jede Bank ein kostenloses Konto und hat mit Krediten zu 4-8% und Investmentprodukten mit 2% Kosten Profit gemacht. Heute gibt es Hauskredite für <1%, Autokredite für 3% und ETF mit 0,2% Kosten. Ist doch klar, dass die Banken das Geld woanders herholen müssen. Ich zahle aktuell nichts (DKB), aber würde jederzeit 5 Euro im Monat zahlen, wenn das marktüblich ist.

  • Wie schnell an Geld kommen ?

    chris2702 - - Spartipps

    Beitrag

    Hallo @Sabbi es tut mir entsetzlich leid, was dir gerade widerfährt. Ich bin selbst Vater zweier Kinder. Egal was zwischen meiner Frau und mir einmal vorfallen mag, eher würd ich mich erschießen als so zu handeln wie dein Ex. Den Turbo-Vorschlag habe ich nicht. Kennst du auxmoney.de? Da leihen Privatleute anderen Privatleuten Geld, man bekommt leichter einen Kredit als bei einer Bank, zahlt natürlich auch höhere Zinsen. Ich habe darüber mal eine Seminararbeit in meinem Fernstudium geschrieben un…

  • Zukünftige Depot-Entwicklung

    chris2702 - - Konto & Anlegen

    Beitrag

    @Kater.Ka Theoretisch hast du Recht mit deiner "Gegengewicht"-Theorie. Die Beta-Korrelation zwischen den Börsentreibern und den Dividendenaristokraten dürfte deutlich kleiner 1 sein. Soll heißen, wenn die Stars schwächeln, kann das die Stunde der DivAktien sein. Gabs aber bislang nicht, oder? Ich wollte nur anmerken, dass von Kleinanlegern immer wieder die Dividendenrendite überbewertet wird. Die kaufen ne Telekom, weil sie 5% DivRendite bringt, machen sich aber keine Gedanken, ob die Telekom je…

  • Zukünftige Depot-Entwicklung

    chris2702 - - Konto & Anlegen

    Beitrag

    davon ist auszugehen.....

  • ja klar, jeder wie er will. Aber rational ist es nicht

  • Ne, die Kosten hast du, aber eben 2,44% auf 2200 Euro und nicht 2,44% auf 10.000 Euro. Das ist mit "Gutem Geld schlechtem Geld hinterherschmeißen gemeint". Egal wie du optimierst, du wirst die Kosten never ever auf ETF Niveau bringen. Deswegen ist die Anlage dort weniger rentabel.