Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-13 von insgesamt 13.

  • Auch wenn es nicht auf den vom TE genannten Fonds bezogen ist: Ganz generell sollte man sich von Mindestanlagebeträgen - so es sie denn für die jeweilige Tranche gibt - nicht abschrecken lassen. Ich habe schon häufiger gesehen, dass man bei diversen Online-Brokern diverse Insti-Trachen auch ohne Mindestsumme kaufen kann. Dies wird von denen nicht großartig beworben, ist aber so. Da hilft nur, bei seinem eigenen Broker die ISIN der Insti-Tranche in die Ordermaske einzugeben und zu schauen, ob die…

  • Quellensteuer bei irischen Fonds

    Investor - - Geldanlage

    Beitrag

    Ich überlege, mir erstmals einen in Irland ansässigen Aktienfonds zuzulegen. Nach Lektüre des Fondsprospektes bin ich allerdings bezüglich des Themas Steuern stutzig geworden. Dort wird erwähnt, dass der Verkauf eines Fondsanteils grundsätzlich ein steuerpflichtiges Ereignis aus Sicht des irischen Staates darstellt. Auf den Steuerabzug würde jedoch verzichtet werden, wenn der Anteilinhaber "weder ein Irischer Steuerinländer noch eine Person mit gewöhnlichem Aufenthaltsort in Irland ist" und "der…

  • Hallo Community, ich bin ein bekennender Fan von Nebenwerten. Aus Gründen der Risiko-Minimierung möchte ich aber eigentlich nur in Fonds investieren, um eine breite Streuung zu gewährleisten. Vergleicht man die verschiedenen Produkte auf 5 bzw. 10 Jahres-Sicht, kristallisieren sich zwei Spitzenreiter heraus (Stand 01.01.19, Quelle Fondsvergleich bei Onvista.de): Auf 10-Jahres Sicht: Platz 1: Unideutschland XS (onvista.de/fonds/UNIDEUTSCHLAN…-ACC-Fonds-DE0009750497): + 438,55 % Platz 2: Lupus Alp…

  • @ Kater.Ka : soviel habe ich leider nicht auf der hohen Kante. Manchmal gibt es aber je nach Bank und Fonds die Chance, Insti-Tranchen unter Abweichung von der Mindestanlage zu erhalten. Ein Beispiel ist der von Oekonom weiter oben bereits genannte Lupus alpha Dividend Champions C. Diese Tranche gibt es nach der oben zitierten Übersicht des Fondsvermittlers avl sogar als Sparplan, und das obwohl der Fonds nicht an der Börse gehandelt wird ! Da der Comdirect-Informer die Insti-Tranche des Europea…

  • Danke für den Versuch ! Bei Onvista ist der genannte Fonds auch nicht kaufbar. Zwar lässt er sich in der Maske zunächst auswählen, im weiteren Verlauf erscheint dann aber ebenfalls die Meldung, dass das Produkt nicht handelbar sei. Weiß jemand aus der Community mit DAB-Depot, ob der Fonds dort erhältlich ist ?

  • Ich interessiere mich für die institutionelle Tranche des Berenberg European Micro Cap (LU1637618825). Dem comdirect-Informer habe ich entnommen, dass das Produkt dort erhältlich sein soll (comdirect.de/inf/fonds/detail/…tml?ID_NOTATION=199593871). Kann dies jemand bestätigen, d.h. funktioiert der Kauf dort wirklich ?

  • Zitat von Oekonom: „Man kann bei diversen (Fonds-)Banken auch die institutionellen Tranchen kaufen. Wenn ich mich recht an Beiträge hier erinnere, war hier die DAB ganz vorne dabei gewesen. Ich kaufe auch gelegentlich solche Tranchen bei Comdirect. Ganz gut ist auch die FFB bzw. meine "Suchmaschine" ist hier immer AVL Investmentfonds, dort kann man die ISIN eingeben und sieht dann, bei welcher Bank man die (institutionelle) Tranche kaufen kann. Hier zum Beispiel die Abfrage für - den Frankfurter…

  • Vielen Dank schon mal für Eure interessanten Antworten. Zitat von Saidi: „Die eine Frage ist: Bei welchem Broker war das? Die andere: Das klingt, als ob Du von aktiv gemanagten Fonds sprichst. Warum überhaupt diese kaufen, auch wenn ich in der Insti-Tranche immer noch das Management bezahlen muss? “ zu 1): bei onvista kann man teilweise die Insti-Tranchen kaufen, funktioniert aber nicht bei jedem Fonds. zu 2): weil ETF leider nicht alles abbilden bzw. es mir lieber ist, wenn in schwierigen Markt…

  • Ein häufiges Problem bei aktiv gemanagten Fonds sind vor allem die Kosten. Leider ist es so, dass die Privatanleger-Tranchen (auch Retailtranchen genannt) überproportional mit Gebühren belastet werden. Nicht nur, dass dem unwissenden Privatanleger häufig hohe Ausgabeaufschläge abverlangt werden, nein, er muss als Inhaber eines Retail-Anteils auch bei den laufenden Kosten deutlich tiefer in die Tasche greifen. Durch Zufall habe ich festgestellt, dass man bei meinem Online-Broker manchmal auch die…

  • @ Kater.Ka: Danke für die gute und erschöpfende Antwort !

  • Zitat von Kater.Ka: „Beim Thesaurierer beachten, dass die Liquidität für die Steuer auf die Vorabpauschale von Dir bereitgestellt werden muss während beim Ausschütter diese zumindest anteilig durch die Ausschüttung reinkommt. “ Habe ich richtig verstanden, dass sich diese Aussage nur auf Fälle bezieht, in denen der Freistellungsauftrag überschritten wird ? So wie ich das verstanden habe, bietet das neue Recht beim Thesaurierer sogar Vorteile: So kann man den jährlichen Freibetrag ausnutzen und b…

  • Eigentlich sind mir thesaurierende Fonds lieber, da ich eine langfristige Anlage anstrebe und den "Zinseszinseffekt" nutzen möchte. Leider wurde einer meiner Lieblingsfonds aufgrund der Investmentsteuerreform auf ausschüttend umgestellt. Da ich aber nach wie vor vom Konzept des Fonds überzeugt bin, werde ich ihn nicht verkaufen. Ich habe mir vorgenommen, die künftig anfallenden Ausschüttungen zeitnah in den gleichen Fonds zu reinvestieren. Auf der anderen Seite könnte die mit der Ausschüttung ve…

  • Ich habe mich die letzten Tage näher mit Investmentfonds beschäftigt. Dabei ist mir aufgefallen, dass es den von mir gewünschten Fonds in zwei Anteilsklassen gibt. Die erste Anteilsklasse hat keine Mindestanlage, dafür aber relativ hohe laufende Gebühren, die mir zu teuer sind. Für die zweite Anteilsklasse gilt laut KIID des Emmitenten eine 6stellige Mindestanlage. Dafür ist bei dieser Anteilsklasse allerdings die Gesamtkostenquote (TER) um 0,5 % niedriger. Auch die Performance-Fee ist deutlich …