Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • TR ging zunächst auch nicht, ging dann ab 19.12.19. Gratisbroker und Justtrade akzeptieren das immer noch nicht. Ferner verwahren die Billigheimer nur die Wertpapiere, die dort auch gehandelt werden. Das kann bei ETF ein Problem sein. Der TE kann z.B. derzeit nicht mit dem Amundi zu TR aber zu GB, mit der iShares zu TR aber nicht zu GB ...

  • Zitat von Moritz: „Kann man denn einen besparten ETF von einem Depot einigermaßen kostenneutral in ein Depot eines anderen Brokers übernehmen? “ Ja. Die ganz billigen akzeptieren keine ankommenden Überträge, da sie mit dem Kauf verdienen. Kosten kommen normalerweise keine auf außer bei Spezialfällen wie Lagerstellenwechsel oder Umschreibung von Namensaktien. Beim Wechsel auf einen anderen ETF wird bei Gewinn Steuer fällig. Zu den gemanagten Fonds: diese lohnen sich meist nicht. Es gibt dazu viel…

  • Der Abrechnungstag. Da am 01.06. Feiertag war würde ich auf 03.06. tippen.

  • Steuererklärung bei ETFs

    Kater.Ka - - Geldanlage

    Beitrag

    Zitat von NeatSparfuchs: „OK ist in Noten quasi eine 3, was für Verbesserungstipps hättest du denn? “ Das war so offen formuliert, da ich die EM-ETF nicht gecheckt hatte. Der x-tracker hatte zumindest 2019 das beste Ergebnis. Ferner das Thema EM, das ich eins tiefer als persönliche Präferenz gekennzeichnet hatte. Ich würde halt keine 30% in EM legen, auch wenn Kommer und andere das so empfehlen. Insofern: es ist OK, weil es Dein Plan ist, den Du nach reiflicher Überlegung gefasst hast.

  • Zitat von marode90: „Alternativ zu Staatsanleihen kannst du auch Unternehmensanleihen in dein Portfolio mit aufnehmen “ Die Aussage ist zwar im Grundsatz richtig, entspricht aber nicht dem im Thread behandelten Ansatz. Staatsanleihen sind im Risiko eher getrennt von den Aktien, während Unternehmensanleihen näher am Risiko der Aktien sind. Insofern sind Unternehmensanleihen nicht mit dem durch Einlagensicherung geschützten Tages- / Festgeld gleichzusetzen. Ich weiß, dass man das auch anders sehen…

  • Zitat von marode90: „Alternativ zu Staatsanleihen kannst du auch Unternehmensanleihen in dein Portfolio mit aufnehmen “ Die Aussage ist zwar im Grundsatz richtig, entspricht aber nicht dem im Thread behandelten Ansatz. Staatsanleihen sind im Risiko eher getrennt von den Aktien, während Unternehmensanleihen näher am Risiko der Aktien sind. Insofern sind Unternehmensanleihen nicht mit dem durch Einlagensicherung geschützten Tages- / Festgeld gleichzusetzen. Ich weiß, dass man das auch anders sehen…

  • Steuererklärung bei ETFs

    Kater.Ka - - Geldanlage

    Beitrag

    Zitat von NeatSparfuchs: „Außerdem, weiß ich nicht, wie du das mit den Zeitscheiben meinst. Ich bekomme es nicht einmal hin, dass die mir beim Chartvergleich zum Beginn der Vergleichperiode auf einen gemeinsamen Wert gesetzt werden, sodass ich die Performance relativ zueinander vergleichen kann... “ Da im Moment die Börsen und damit auch die ETF täglich erheblich schwanken ist es wichtig genau den gleichen Zeitraum zu erwischen, wenn man hinterher auf Renditeunterschiede von 0,1% argumentiert.. …

  • Pan-European Pension Product

    Kater.Ka - - Altersvorsorge

    Beitrag

    u.a. FAQ-Liste hier ec.europa.eu/info/business-eco…sonal-pension-products_de Wikipedia de.wikipedia.org/wiki/Europarente max. 1% Gebühr, steuerliche Behandlung müssen die einzelnen Staaten reden. In einer anderen Quelle wird nicht vor 2022 mit Produkten gerechnet.

  • Zumindest gibt es im PLV nur diese Variante, insofern ist es ja richtig, dass es keine Handelsplatzauswahl gibt.

  • Zitat von Moritz: „Der Amundi liest sich im Vergleich ja eher als der schlechtere Deal (mehr TER, kleineres Volumen, etw. schlechtere Performance). “ TER und Volumen sagen allein nichts aus. Die Rendite ist tatsächlich beim Amundi etwas schlechter, lt Informer ca. 0,15%. Die weitere Frage kannst Du nur Dir selbst beantworten. Nach diversen Quellen sind die Kaufkosten bei langfristiger Anlage zwar ärgerlich aber sekundär. Insofern dürftest Du bei der ING bleiben und dort den iShares kaufen wenn e…

  • Steuererklärung bei ETFs

    Kater.Ka - - Geldanlage

    Beitrag

    Zu den EM-Überlegungen Die Unterschiede zwischen SPDR und iShares sind nahezu konstant auch bei langem Zeitraum, könnte wieder an Stichtagen liegen. Solltest Du mit genauen Zeitscheiben wie oben beschrieben gegenchecken. Zitat von NeatSparfuchs: „Wiesieht es mit den Unterschieden bei den Handelsplätzen aus. Muss ich da aufirgendetwas achten? Macht das große Unterschiede bezüglich der Kosten? “ Die Referenz für alle Börsen ist XETRA, die anderen haben ggf. höhere Spreads. Ich vermute dass DKB ein…

  • Solange es bei TG / FG noch Zinsen >= 0 gibt muss ich als Privatanleger keinen Renten-ETF mit negativer Rendite haben. Für einen professionellen Anleger, der bei der Bank schon Negativzinsen zahlen muss mMn OK.

  • Hallo @boe_84, willkommen in der Community. Das ist im PLV so vorgesehen s. konto.flatex.de/formularcenter_bank/public/1300100.pdf Du bekommst nicht einen zufälligen Börsenkurs, sondern den von der KAG festgestellten Preis, der kommt aber i.d.R: einen Tag verzögert. Beim Kauf sehe ich keinen Nachteil, beim Verkauf weisst Du bei der Börse halt sofort was Du bekommst bzw. kannst das über Limit steuern.

  • Steuererklärung bei ETFs

    Kater.Ka - - Geldanlage

    Beitrag

    Zitat von NeatSparfuchs: „Die Kaufabrechnung bekomme ich für jede Rate des Sparplanes? “ Wenn nicht würde ich mich beschweren. Habe ich bisher bei jedem Depotanbieter bekommen. Zitat von NeatSparfuchs: „wie stehst du zu diesem immer wieder angesprochenen Risiko? “ Finanztip hält es für nicht relevant analog zur Wertpapierleihe. Ich würde nachsehen, ob es ein Trägerportfolio gibt und was die Unterlagen zur Besicherungsstrategie sagen. Wenn man es sich einfach macht kann man auch sagen, das Thema …

  • Es wäre gut noch mal das Ziel genau zu kennen, also in x Jahren möchte ich Ausschüttungen von y Euro erhalten. Die Sparrate von rund 1.000€ p.m. läuft in 20 Jahren bei 6% p.a. auf 382 T€ nach Steuern. Wenn man von 2% Ausschüttung ausgeht und ein Viertel Steuern abzieht kommt man dann auf rund 5.730 € p.a. / 477 € p.m. Wenn das zu wenig ist müsste man dann entsparen. Wegen ATZ für 50 Jahre mit 2% Dynamik bei wieder 6% und ein Viertel Steuern kommen 1089 € p.m. im ersten Jahr. Zum selber rechnen z…

  • @driverinb Schreib mir mal was genau Deine Frage ist dann überlege ich mir was. Gerne über Konversationen.

  • Steuererklärung bei ETFs

    Kater.Ka - - Geldanlage

    Beitrag

    Ich freue mich über jeden, der viel fragt, denn der erarbeitet Wissen, das er dann wieder teilen kann. Zitat von NeatSparfuchs: „und 2-3 Tage später ist das Geld schon wieder angelegt. So spare ich dann letztendlich 150-175€ im Jahr. Richtig? “ Im Grundsatz ja. Du kannst ja in einem Jahr den einen, im anderen Jahr den anderen verkaufen. Es könnte noch ein Problem mit der maximalen Sparplanrate geben. Zitat von NeatSparfuchs: „Sehe ich in meinem Depot denn eine Aufzählung von meinen einzelnen Käu…

  • Steuererklärung bei ETFs

    Kater.Ka - - Geldanlage

    Beitrag

    Zitat von NeatSparfuchs: „Weißt du, ob man die Erhöhung für nur den nächsten Monat einstellen kann, oder muss ich den Sparplan im Monat darauf wieder zurücksetzen? Sodass ich 8 Mal im Jahr mein Depot checken muss? “ Bei den Anbietern, die ich so kenne wären 8 Aktionen erforderlich. Würde aber mal behaupten, dass es ab dem 3. Mal in weniger als 5 Minuten geht. Zitat von NeatSparfuchs: „Wie kann ich mir denn ungefähr ausrechnen wie viel ich bei der Thesaurierer-Teilverkauf-Variante am Jahresende v…

  • Ja, das ist die Gegenleistung für Zulagen und Steuervorteil mit der Logik, dass die Steuer im Alter niedriger ist als heute und späte Zahlungen bessere Zahlungen sind.

  • Der ETF-Sparplan bringt nach Steuern bei 5% p.a. rund 36T, die Versicherung bei 0% Zinsen und Kosten rund 103 T€. Es fehlen damit rund 10 T€ bei diesen Parametern, kann sein, dass Du andere hast. Insgesamt ist das sehr konservativ, speziell auch durch die Versicherungslösung. Zu überlegen wäre falls noch nicht vorhanden bei konkretem Immobilenwunsch ein Riester mit anschließendem Wohnriester um die Zulagen abzugreifen.

  • Das steht an der Stelle frei zu entscheiden. Damals in der Corona-Zeit sind MSCI World-ETF um rund ein Drittel gefallen. Dass sie jetzt nur noch 14% unter Hoch stehen ist ja schön, es hätte aber auch anders kommen können / kann ja auch noch mal einen zweiten längeren / tieferen Rücksetzer geben.

  • Ich habe da mal ein wenig herumgespielt. Bei einer 5% Rendite kommt man mit dem ETF.Sparplan auf rund 85 T€ in 28 Jahren. Macht man daraus einen Auszahlplan über 40 Jahre also Endalter 107 Jahre mit 2% Dynamik kommt man auf einen anfänglichen Rentenfaktor von 28,6 nach Steuern (der Riester muss noch versteuert werden). Geht man auf Endalter 100 sind es 32,9. Zum Nachvollziehen zinsen-berechnen.de/sparrechner.php?paramid=0h2w6sp9ya zinsen-berechnen.de/entnahmeplan.php?paramid=bsus7k8poz Zitat von…

  • Steuererklärung bei ETFs

    Kater.Ka - - Geldanlage

    Beitrag

    Zitat von NeatSparfuchs: „Was ist denn nun der Unterschied zwischen "ausländischen Dividenden" und den Dividenden / Ausschüttungen dieses ETFs mit Domizil im Ausland (Irland) bestehend aus vielen internationalen (ausländischen) Firmen? Das verstehe ich nicht und hat mich bisher verwirrt... “ Wenn Du z.B. ausländische Aktien hast wird die ausländische Quellensteuer abgeführt, die z.T. angerechnet wird, z.T. nur über komplizierte Antragsverfahren zurückkommen. Das umgehst Du mit dem ETF.. Zitat vo…

  • Steuererklärung bei ETFs

    Kater.Ka - - Geldanlage

    Beitrag

    Zwei Anmerkungen zum umfassenden Kurzbeitrag von @tobiasweiss Zitat von NeatSparfuchs: „Wie sieht es aus, wenn ich über den Sparer-Pauschbetrag komme? “ Da sollte man beachten, dass man beim Thesaurierer Liquidität für die Vorabpauschale bereitstellen muss. Durch den derzeit niedrigen Zinssatz reden wir hier üblicherweise von Kleinstbeträgen, das könnte sich irgendwann mal ändern. Dann gab es hier schon erfrischende Diskussionen wie der Sparerpauschbetrag optimal ausgeschöpft wird. Wenn man sons…

  • Zitat von Franz2020: „ber ich denke mir, dass die Zinsen nach 10 Jahren gar nicht so stark steigen. Was denkt ihr? “ Denke ich auch weil sonst die Staatsschulden nicht zu bezahlen wären, aber in 10 Jahren kann viel passieren. Zitat von Franz2020: „Ich könnte ja lieber das "normale" Darlehen nehmen und ganz normal in ETFs investieren, in den nächsten 10 Jahren kommt da bestimmt wieder was zusammen ;). “ Das würde ich nicht machen da das Spekulieren auf Kredit ist, davon ist generell abzuraten. Du…

  • Finanztip empfiehlt physisches Gold. finanztip.de/gold/ Demgegenüber hat sowohl Xetra-Gold wie auch Euwax Gold II zwar eine physische Hinterlegung und eine Auslieferoption, allerdings muss man es erst mal bekommen wenn es brennt.

  • Wenn Du der Meinung bist, dass Dein neuer ETF sich deutlich besser entwickelt als der unerwünschte kannst Du gleich verkaufen. Der Verlust bleibt ja stehen und den kannst Du wenn Du möchtest nach deutlicher Kurssteigerung beim neuen ETF ggf. über Teilverkauf und Wiederkauf holen. Ansonsten checken ob ggf. ein Umstieg zu einem günstigen Broker inkl. Depotübertrag angezeigt ist um den Wechselprozess noch kostengünstiger zu machen. Bei der Summe auch auf den Handelsplatz achten i.S.v. Optimierung z…

  • Es gilt das FIFO-Prinzip (First In First Out). Steuerlich verkaufst Du die Tranche A in Deinem Beispiel.

  • Zitat von Franz2020: „Am Anfang zahlt man nur Zinsen für den Kredit und zahlt einen Sparbetrag in die Bausparkasse, kriegt am Ende einen Batzen, mit dem der Kredit teilweise abbezahlt wird “ Das ist mMn Augenwischerei der Bausparkasse. Wenn Du 100T€ über KfW mit gerundet 1% holst zahlst Du rund 1000 / 12 = 82,5 € pro Monat, das ist fast der Betrag der Bausparkasse. Dein Bausparbeitrag von 380€ ergibt pro Jahr 4.560 € Sparleistung, in 10 Jahren ohne Zinsen und Gebühren 45.600 €. Das ist eine anfä…

  • ETF-Anteile wo verkaufen

    Kater.Ka - - Konto & Anlegen

    Beitrag

    Bei Handel über KVG wird der nächste Inventarwert, den die KVG i.d.R. einmal täglich feststellt, angewandt. Den erfährt man eben erst dann bei der Abrechnung bzw. im Orderbuch. Wenn es Flatex ist müsste laut PLV der Preis 7,90 € für L&S und auch Tradegate sein sowie der Spread. Die Rückvergütung betrifft Dich mMn nicht sondern nur das Verhältnis L&S zu Flatex. Was man macht ist Geschmackssache. Bei Preisanfrage mit L&S oder Tradegate weißt Du sofort was Du bekommst, bei der KVG eben erst später.

  • Zitat von Lothar-HH: „Aber bitte hier keine Fake-News der Ebase-Hotline als sogenannte Wahrheit verbreiten! “ Ich gestatte mir den Hinweis, dass es eine schriftliche Antwort auf eine schriftlich gestellte Frage war. Ansonsten werde ich mich mangels eigener Sachkenntnis nicht mehr zum Sachverhalt äußern.

  • Hallo @RalphM, willkommen in der Community. Ich bin mir nicht sicher aufgrund der Frage, vermute aber ein Missverständnis. Mit dem Einkommenssteuerrechner könnte man die Jahressteuer für jeden einzelnen (über Punkt alleinstehend) und für beide zusammen (über Punkt verheiratet) rechnen. Die Differenz ist der Steuervorteil, der am Schluss bei der Einkommensteuererklärung rauskommt. Weiter oben auf der Seite ist der Lohnsteuerrechner. Da kann man ausrechnen was je nach Steuerklassenwahl vom Arbeitg…

  • Für ebase gemäß der Auskunft ja, bei Flatex zumindest bei mir auch ja. Ob das anderswo so wie im Eingangspost beschrieben angewandt wird wissen wir nicht. Bei einer ersten Durchsicht des Anwendungsschreibens habe ich das für Privatpersonen nicht erkannt, allerdings mag das an meiner nur laienhaften Kenntnis liegen.

  • Habe das bei zwei Versicherungen gecheckt und nicht gefunden, nur die normale Dynamik, die Leistungen und Kosten um 5% erhöht.

  • ETF Anlage-Strategie

    Kater.Ka - - Geldanlage

    Beitrag

    Je nach Depotanbieter ist die erhöhte Sparrate die kostengünstigste Variante, wobei mir gefühlsmäßig 10 Quartale zu lange wären. Finanztip empfiehlt letztlich Anlage in einen ETF. Bei Deiner Anlagenhöhe würde ich im Moment auch nicht die Notwendigkeit zur Streuung sehen. finanztip.de/indexfonds-etf/ Nur als Hinweis da Deine Aussage oben mehrdeutig ist: Für die Gesamtanlage die Aufteilung in Risiko- und Sicherheitsanteil beachten. finanztip.de/geldanlage/

  • Der Artikel war hier schon mal Thema, finde den Thread aber gerade nicht. Der dargestellte Sachverhalt im FAZ-Artikel bezieht sich nicht auf Sondervermögen und auch nicht auf die übliche Führung eines Depots. Bei letzterem sind die Werte nicht bei einer Bank sondern bei einer Lagerstelle, i.d.R: Clearstream. Dazu hatte ich schon mal deren Sicherungskonzeot gepostet, kurz zusammengefasst besteht ein Herausgabeanspruch des Anlegers gegen die Lagerstelle sofern die Bank untergegangen ist. Davon auc…

  • 2020 - Riester-Vorsorge noch sinnvoll?

    Kater.Ka - - Vorsorge

    Beitrag

    Zitat von LeoLoewe: „..Kannst du mir erklären, warum wohl verdienende Singels von Riester profitieren? “ Die Förderung läuft zum Einen über Zulagen, da profitieren Familien wegen der hohen Kinderzulage. Die Zahlen von @chris2702 kann ich für meine Frau bestätigen, aber eben nicht für mich da sie die Kinderzulage bekomt. Zum Anderen läuft die Förderung über den Sonderausgabenabzug der Beiträge und dort ist es durch den steigenden Grenzsteuersatz umso günstiger je mehr Einkommen man hat, Artikel v…

  • Finanzierung

    Kater.Ka - - Immobilienfinanzierung

    Beitrag

    Hallo @Ikke19, willkommen in der Community. Bei Finanztip gibt es einen Rechner, mit dem man den möglichen finanzierbaren Kaufpreis berechnen kann s. finanztip.de/baufinanzierungsrechner/finanzierungsrechner/ Bei den genannten Vermittlern wäre dann nachzufragen, wie lange die Laufzeit bei Rentnern sein darf, dazu gibt es Richtlinien, die mir jedoch nicht bekannt sind. In diversen Internetquellen wird von Beleihung bis 50% und Tilgung bis zum 75.Lebensjahr gesprochen, das muss aber verifiziert we…

  • Zitat von Kater.Ka: „Mit Ebase habe ich telefoniert, da kommt in den nächsten Tagen die Erträgnisaufstellung, werde ich dann auch prüfen. “ Aus der Erträgnisaufstellung konnte ich in einzelnen Fälle nachvollziehen, dass die steuerliche Behandlung erfolgt ist. Um sicherzugehen habe ich bei ebase nachgefragt und sehr freundliche Antwort bekommen. ... Sämtliche Veräußerte Anteile unterliegen bei ebase bereits der Kapitalertragsteuer (nach Verrechnung von Verlusten, FSA oder Quellensteuer). Der Ausw…

  • 2020 - Riester-Vorsorge noch sinnvoll?

    Kater.Ka - - Vorsorge

    Beitrag

    Vorbemerkung: Ich verteidige gelegentlich die Riester-Rente hier, da sie zum Zeitpunkt der Konzeption mMn keine schlechte Idee war und ich seit Beginn der Förderung einen Vertrag habe. Allerdings hat sich das Umfeld geändert. Zitat von LeoLoewe: „Ich habe das Finanztip-Video zu Riester gesehen nur ist es ein paar Jahre alt. “ Der Artikel ist vom März und das eingebettete Video ist von 2019 finanztip.de/riester/ Quintessenz ist mMn dieser Satz: So profitieren kinderreiche Familien von den Zulagen…