Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 425.

  • WeltSparen Auskünfte

    lieberjott - - Bank & Konto

    Beitrag

    de.wikipedia.org/wiki/Know_your_customer -> Weiterführende Quellen

  • Bei der ING geht das eigentlich auch.

  • Um eine Verpfändung bzw. Verleihung der Wertpapiere zu verhindern kann man angeblich eine unlimitierte Verkaufsorder stellen - natürlich zu einem Limit, welches realistischer Weise nicht erreicht wird.

  • "MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der überschuldete Dax-Konzern Wirecard will die konzerneigene Bank vom angekündigten Insolvenzantrag ausnehmen. Die Bank sei "nicht Teil des Insolvenzverfahrens der Wirecard AG", erklärte der Konzernvorstand am Donnerstag. "Die BaFin hat für die Wirecard Bank AG bereits einen Sonderbeauftragten eingesetzt." Demnach wird die Wirecard-Bank organisatorisch und finanziell vom Mutterkonzern abgekoppelt: "Die Freigabeprozesse für alle Zahlungen der Bank werden zukünftig ausschließ…

  • "25.06.2020 10:40:38 ASCHHEIM (dpa-AFX) - Dem Zahlungsdienstleister Wirecard droht wegen seines Bilanzskandals die Insolvenz. Der Vorstand habe entschieden, beim Amtsgericht München die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens zu beantragen, teilte der Dax-Konzern am Donnerstag in Aschheim bei München mit. Als Gründe nannte er eine drohende Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung. Es werde geprüft, ob auch Insolvenzanträge für Tochtergesellschaften der Wirecard-Gruppe gestellt werden müssten./stw/stk" …

  • PSD arbeitet, wie fast alle Geno-Banken, auch mit Fiducia als IT-Dienstleister zusammen und das ist für mich mittlerweile ein Auschlusskriterium. Damit gehören sie nämlich automatisch zur Nachhut in Sachen Innovation. Apple Pay kam deswegen auch bei der PSD extrem spät und auch die Banking-App wird gleich schlecht sein - mit unbrauchbarer Scan-Funkion für Überweisungen sowie einer grausamen Tan-Generator-App. Zuletzt habe ich mich nur noch geärgert und entscheide mich daher bewusst für einen Inn…

  • Gestern, auch wegen Rückfragen, einen sehr unprofessionellen Rückruf der BBBank erhalten. Es wurde darauf hingewiesen, dass auch andere Direktbanken Gebühren verlangen (schon richtig, aber mit großzügigen Ausnahmen wie bei DKB und ING) und man ja beispielsweise irgendwann eine Baufinanzierung benötigen könnte (auch korrekt, aber dank Interhyp weiß ich dass es noch zig andere Banken mit besseren Zinsen gibt). Zudem würden bei Direktbanken ja nur angelernte Kräfte arbeiten - auch gut, aber die geb…

  • Zitat von FamilienManager: „Kann man diesem Zinsrechner vertrauen? “ Klar kann man das - wenn man die Eingaben richtig tätigt. Ein Bausparer kostet Gebühren und wird zudem keine oder praktisch keine Zinsen mehr ab. Eine Sondertilgung verringert sofort die Zinslast und Restschuld. Somit darf nach dem Ende der Zinsbindung der neue Zinssatz theoretisch deutlich höher sein als beim Bauspardarlehen und man fährt trotzdem besser.

  • Zitat von johannesD: „Wenn die öffentlichen Informationen nur zu 80% stimmen, ist Wirecard schon lange nicht mehr. Allein die Story, 1,9 Mrd. EUR als Sicherheit bei philippinischen Mini-Banken hinterlegt zu haben, ist hanebüchen. Meine Prognose: Bafin macht nächste Woche die Bude zu. “ Das hat nicht Wirecard gemacht, sondern Treuhänder für die so genannten Third-Party-Acquirer in Asien. Aktuell sieht's (für meine Interpretation) wohl so aus, dass Wirecard einfach von "den Asiaten" beschissen wur…

  • Ich habe heute dazu eine Mail bekommen: Zitat von boon.planet: „Liebe/r boon.PLANET NutzerIn, sicherlich hast du bereits die aktuellen News zu Wirecard aus den Medien erfahren. Wir können absolut verstehen, wenn du nun Fragen zu deinem boon.PLANET Account hast. Daher möchten wir dich informieren, wie dein Guthaben auf deinem boon.PLANET Account abgesichert ist: - Deine Einlagen sind über den Einlagensicherungsfonds der deutschen Banken bis 100.000 Euro abgesichert. - Zusätzlich ist die Wirecard …

  • DiBa Fonds Gebühr

    lieberjott - - Geldanlage

    Beitrag

    Zitat von zf100: „Vielen Dank auch für denn ganz aktuellen Link vom 15.06.2020, TOP Bin mir nicht sicher, ob ich es wirklich verstanden habe: TER = Verwaltungsvergütung oder laufende Kosten p.a? Neues vereinfachtes Beispiel: c3smCTe.png Quellen: justetf.com/de/etf-profile.html?isin=LU0274211480 wertpapiere.ing.de/Investieren…/FondsProfil/LU0274211480 “ de.wikipedia.org/wiki/Total_Expense_Ratio TER = Die laufenden Kosten p.a.

  • Nachtrag: Ebenfalls vielleicht noch lesenswert um den Horizont zu erweitern: kleiner-hai.de/

  • Wie immer gilt die Weisheit: Wenn es tatsächlich so einfach wäre, könnte und würde das ja jeder so machen. Es gibt genug Regionen da sind die Kaufpreise dermaßen explodiert und den Mietkosten davon gerannt, dass du quasi NIE eine positive Rendite erwirtschaften können wirst. Und selbst wenn du nach langer Suche das richtige Objekt findest, so braucht es schon einigen Aufwand um tatsächlich zuverlässig ein paar Prozent Rendite zu erzielen. Für mich persönlich wäre das nichts, womit ich gut schlaf…

  • Immobilien als Altersvorsorge

    lieberjott - - Altersvorsorge

    Beitrag

    Also ich kann mir das für mich sehr gut vorstellen und bin froh dass das Thema auch endlich in Deutschland Fahrt aufnimmt - auch wenn es bei mir noch seeehr lang hin wäre und das Eigentum auch noch (!) fehlt. Ggf. gäbe es auch noch die Option (falls das Gefälle in Deutschland so bestehen beibt und man sich verändern möchte) das Haus zu verkaufen, in einem günstigeren Teil des Deutschlands zur Hälfte des Preises ein ähnliches oder anderes Objekt zu erwerben und mit dem Erlös dann eine Zusatzrente…

  • ETF in der Schweiz

    lieberjott - - Geldanlage

    Beitrag

    Es hängt von den Banken ab - vorher nachfragen. Einige Banken lassen dich als Kunde bestehen, auch bei Wegzug ins Ausland/Schweiz. Dann könntest du den Sparplan weiterführen. Banken/Broker in der Schweiz sind deutlich teurer. Wenn du EUR-ETF kaufen willst, hast du dann auch laufend die Währungsumwandlung. Ich würde, wenn möglich, die ETF-Sparpläne in Deutschland weiterführen, wenn du nur vorübergehend in der Schweiz bist. Ein Konto in der Schweiz für Lohn/Gehalt etc. brauchst du aber trotzdem.

  • Ich verstehe das Problem nicht. Bei der Eröffnung wirst du gefragt "Ich bin ausschließlich in Deutschland steuerlich ansässig. *ja/nein" Du klickst halt nein an, wählst Italien aus Land deiner Steuerpflicht aus und gibts deine italienische TIN ein. Ob du generell auch noch in Deutschland steuerpflichtig wärst können wir nicht beurteilen.

  • Bisher waren ja viele Genossenschaftbanken ja noch ein Garant für kostenlose Girokonten - zumindest wenn man sie Online geführt hat. Jetzt scheinen aber viele der Banken - in seltsam orchestrierter Form - an der Gebührenschraube zu drehen. Die Sparda-Bank Berlin will jetzt 4,90 Euro monatlich für das Girokonto, die BBBank führt nun ebenso Gebühren ein (zumindest für nicht im ÖD beschäftigte): 2,95 € im Monat und zusätzlich 11,95 € im Jahr für die girocard V-Pay. Geld abheben bei anderen VR-Banke…

  • Warum ich kein PayPal nutze

    lieberjott - - Bank & Konto

    Beitrag

    Zitat von helmut_ott: „@Widder, es gibt Alternativen: Lastschrifteinzug oder Kreditkarte. Oder Bezahldienste wie PayDirekt, GiroPay oder Klarna. “ Klarna ist genauso schlimm oder noch schlimmer.

  • Warum ich kein PayPal nutze

    lieberjott - - Bank & Konto

    Beitrag

    Tja, PayPal hatte halt rechtzeitig auch in Deutschland eine verdammt große Nische besetzt: - Kreditkarten waren noch nicht weit verbreitet (und sind's ja anscheinend in Deutschland immer noch nicht) - Manche Online-Shops haben keine Kreditkartenzahlungen angenommen - Banken hatten bis zuletzt nichts vergleichbares im Angebot. Rohrkrepierer wie "PayDirekt" (was für ein Name) kamen mindestens ein Jahrzehnt zu spät - eBay hatte die Verwendung von PayPal extrem gepusht, schwenkt jetzt aber um Ich mu…

  • Zitat von Franz2020: „Danke. Attraktiv sind halt die gesicherten 1,55 % (hat sich geändert) nach der 10-jährigen Zinsbindung. Und wenn die Zinsen dann doch niedriger sind, kann man immer noch woanders hingehen... “ Mach' bitte die gleiche Rechnung wie ich: Vergleiche, wie hoch die Restschuld bei einem normale Darlehen wäre und wie hoch dann der Zins für die Anschlussfinanzierung sein "darf", bis du tatsächlich besser fährst - also bezogen auf den absolut zu zahlenden Zins. Bei mir kam eben raus,…

  • Ich hatte die gleiche Frage und mir die Antworten dann selber zusammengereimt: TA-Darlehen mit Bausparer für Zinssicherung oder Annuitätendarlehen - Immobilienfinanzierung - Finanztip Community

  • Wow, da hat deine Bank wohl zu viele unterbeschäftigte Mitarbeiter Bei der ING beispielsweise kostet das 50 € - da muss man schon Dividenden von Sprüngli bekommen damit sich das lohnt.

  • Ich würde eh schon mal nicht alle liquiden Mittel bei einer einzigen Bank parken - und damit meine ich nicht unbedingt den Worst Case. Es kann ja schon reichen dass das Online Banking bei denen gerade ein paar Tage gestört ist, du das Geld aber JETZT benötigst.

  • Bei ING gibt's auch eine Aktion: ing.de/wertpapiere/hebelprodukte/gebuehrenfreier-handel/ Allerdings immer erst ab 1000 € Kurswert.

  • Bei der Direktversicherung solltest du bedenken, dass du diese in der Regel auch weiterführen musst, wenn du den Arbeitgeber wechselst und der neue AG nicht in die Direktversicherung einzahlen möchte. Du könntest die Versicherung dann theoretisch beitragsfrei stellen, aber trotzdem werden dann weiterhin Verwaltungsgebühren abgezogen welche dein Sparguthaben schmälern.

  • Zitat von Comandante: „Zitat von Alman: „Hallo, für ausländische Dividenden (Schweiz) auf Genussscheine (Aktien) wird mir bei der Ausschüttung Steuer abgezogen. Ich nehme an, dass ich bei der Steuererklärung den Bruttobetrag der Dividenen angeben muss und mir dann einen Teil über das Doppelbesteuerungsabkommen einen Teil wieder zurück holen kann. Ich muss also erst den BRUTTObetrag (vor Abzug der schweizer Verrechnungssteuer) in der Steuererklärung angeben? “ Verständnisfrage: Organisiert das ni…

  • Es heißt 2G und 3G In anderen Ländern wurde 2G schon abgeschaltet bzw. es gibt konkrete Roadmaps zur Abschaltung (wie beispielsweise in der Schweiz). Das hat auch damit zu tun, dass Funkfrequenzen in der Regel knapp sind. In Deutschland selbst scheint es in der Tat aber noch keine konkreten Pläne der Netzbetreiber zu geben. Seit die Handymarke Nokia von HMD Global übernommen wurde, gibt es auch wieder Neuauflagen ein paar alter Modelle die 4G unterstützen.

  • "Nach einem Parkrempler Anfang Mai gelang es mir nicht, online Kontakt mit der Versicherung aufzunehmen." Was heißt denn das konkret? Wurde auf E-Mails oder Eingaben via Schadenformular nicht reagiert? War es technisch nicht möglich das Schadenformular auszufüllen?

  • Eine seriöse Bank in Deutschland wird eine Abfrage bei diversen Auskunfteien (inkl. Schufa) sicher nicht unterlassen. Wenn man sucht, findet man sicher irgendwelche Angebote die so etwas versprechen...falls man da tatsächlich einen Kredit bekommt, muss man sicher mit Wucherzinsen rechnen.

  • Gehst du davon aus, dass du in Taiwan Bargeld benötigst oder alles mit Karte zahlen kannst? Hast du in Taiwan Zugriff auf ein deutsches Konto um Überweisungen auf das Kreditkartenkonto tätigen zu können. Ich finde nach wie vor die Advanzia Kreditkarte sehr gut, da keine Gebühren für Fremdwährungen anfallen. Bargeldabhebungen kosten zwar, aber ich nehme an dass Taiwain fortschrittlicher als Deutschland ist und das daher kaum eine Rolle spielt. Ich würde auch schauen dass du eine zweite Kreditkart…

  • Kostenfalle EC-Karte

    lieberjott - - Bank & Konto

    Beitrag

    Zitat von helmut_ott: „@lieberjott also meine VR-Bank hat einen Einzahlautomat, in den ich alle Euro-Münzen einwerfen kann ... “ Meine Genossenschaftsbank hat diesen Automaten leider nicht. Und selbst wenn es ihn gäbe, würde die Benutzung sicher Geld kosten. Und das ändert ja auch nichts am Dilemma der unnötig krummen Preise in Deutschland und dass es dazu auch noch passende Münzen gibt. Ein Anachronismus...Fünf-Cent-Schritte würde es auch tun.

  • Kostenfalle EC-Karte

    lieberjott - - Bank & Konto

    Beitrag

    Was ist genau der Tenor des Beitrags? Was immer wieder vergessen geht: Bargeldhandling ist nicht kostenlos! Es kostet sogar eine Menge Zeit und Geld. Für mich ist Bargeldzahlung (als Verbraucher) eher Fluch als Segen: Laufend fast wertloses Kupfer im Portemonnaie welches es "fett" macht, aber man kann es höchstens einmal im Jahr (wenn überhaupt) kostenlos bei der Bank einzahlen. Und irgendein Automat akzeptiert dann nur bestimmte Münzen, man muss sich laufend irgendwie bevorraten. Alles Probleme…

  • Festgeld-Konto bei der BMW-Bank

    lieberjott - - Geldanlage

    Beitrag

    Eigentlich gibt's bei der BMW Bank eine ausführliche Hilfe-Sektion. Und da steht nichts davon, dass man ein BMW-Tagesgeldkonto benötigen würde. Es wird alles über das anzugebende Referenzkonto abgewickelt.

  • Dann hat die DKB das von dir eingereichte Formular wohl noch nicht verarbeitet. Falls es immer noch nicht klappt: Den DKB-Kundenservice benachrichtigen, dass du die Wertpapiere nicht kaufen kannst, obwohl du das Formular zur Anlageerfahrung (hoffentlich) richtig ausgefüllt hast. Du musst natürlich überall eintragen, dass du Erfahrungen hast - außer bei bei der Produktgruppe F.

  • Man kann sich auf fragen ob das positiv für den Schufa-Score (bzw. die Scores) ist, wenn man kurzfristige Finanzierungen über niedrige Beträge in der Historie hat. Nur als Denkanstoß - ob das tatsächlich der Fall ist vermag ich nicht zu sagen.

  • TransferWise wird nach dem Brexit wohl von Brüssel aus operieren und der belgischen Bankenaufsicht unterstehen: transferwise.com/de/help/11/er…r-brexit-fur-transferwise Die Einzahlung von Transferwise kann auch kostengünstig bzw. kostenlos via SEPA erfolgen, das ist also nicht das Problem. Ich sehe aber nicht die Sinnhaftigkeit darin, bei Transferwise Geld zu parken. Dafür ist das nicht gedacht.

  • Hilfe der Crash kommt... (bald?)

    lieberjott - - Geldanlage

    Beitrag

    Bei synthetisch replizierenden ETFs gibt's natürlich ein gewisses Restrisiko, wenn die beteiligten Banken (welche Gegenpart der Swapgeschäfte sind) Pleite gehen würden und die Absicherung nicht ausreicht. Damit sowas passiert bräuchte es aber eher ein Szenario wie während der Finanzkrise 2008. Aber die meisten Banken wurden ja gerettet und auch jetzt sieht man ja wieder dass Notenbanken Milliarden in die Wirtschaft pumpen um die (mutmaßlichen) Auswirkungen abzufedern. Ansonsten sehe ich es genau…

  • Der Mehrwertsteuerssatz spielt keine Rolle. Du hast ja den Bruttopreis bezahlt und den machst du natürlich steuerlich geltend.

  • Hilfe der Crash kommt... (bald?)

    lieberjott - - Geldanlage

    Beitrag

    Die Risiken die speziell bei ETF das Problem sein sollen sind mir unklar. Spielst du darauf an, dass ETF Extremeffekte verstärken können? Ich kann mir kaum vorstellen dass das der Fall ist. Dafür müssten Millionen Leute am gleichen Tag in den gleichen physisch replizierenden 1:1 ETF einzahlen, damit sich eine entsprechende "Macht" ergibt. Ansonsten mal ein "wahlloser" Vergleich zwischen einem MSCI World ETF und einem aktiven Mischfonds und einem aktiven Aktienfonds*: fondsweb.com/de/vergleichen/…

  • Zitat von IanAnderson2: „Zitat von lieberjott: „Bei der Schufa und anderen Auskunfteien (Infoscore, Arvarto) eine kostenlose Auskunft gemäß DSGVO verlangen. Bei der Schufa sieht man dann mehr als nur den Basisscore, nämlich auch Branchenscores. Evtl. gibt das schon erste Hinweise. “ Da muß ich Dich leider enttäuschen,denn den einzigen detaillierten Score,den man bei der SCHUFA sieht,ist der der Banken.Die Branchenscores sind und bleiben dort intern und sind nur für Berechtigte zugänglich. “ Sorr…