Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-34 von insgesamt 34.

  • Also ich denke das kommt wirklich auf jede Versicherung/Gesellschaft einzeln an. ich habe ja auch einen Altvertrag aus 1999 und nehme seit dem jede Dynamisierung an - die garantiere Kapitalauszahlungssumme erhöht sich dabei bis jetzt mehr als der jährlich neu zu zahlende Beitrag - von dem her ist das nicht bei jeder Gesellschaft so, dass die Dynamik die jetzigen Garantiezinsen 0,9 widerspiegeln sondern es gibt auch Gesellschaften die weiterhin 4 Prozent garantiert geben.

  • abschlagsfrei in Rente nach 45 Jahren

    Maxim - - Vorsorge

    Beitrag

    Und ganz wichtig dabei: man muss um die Einzahlungen tätigen zu können 35 Jahre RV-Beiträge entrichtet haben!

  • abschlagsfrei in Rente nach 45 Jahren

    Maxim - - Vorsorge

    Beitrag

    Ja, aber die abschlagsfreie Rente "Für besonders langjährig Versicherte" gibt es wenn man genau diese 45 Jahre erfüllt - ansonsten wäre es eine "Altersrente für langjährig Versicherte" mit Abschlägen es sei denn man zahlt Beiträge freiwillig ein

  • abschlagsfrei in Rente nach 45 Jahren

    Maxim - - Vorsorge

    Beitrag

    Hallo! Also freiwillige Rentenbeiträge kann man bei der Rentenart "Besonders langjährig Versicherte" - 45 Jahre nicht einzahlen diejenigen können aber sagen - wir möchten mit 63 Jahren abschlagsfrei in Ruhestand - dann wird berechnet bis zum tatsächlichen Ruhestand und so werden die Beiträge berechnet bis 65 Jahre bzw. 67 Jahre.... Man kann dann mit 63 Jahren abschlagsfrei in Rente gehen oder man geht mit 65 Jahren (jüngere Semester) und bekommt dann seine abschlagsfreie Rente plus die eingezahl…

  • Arbeitgeber-Rente bewerten

    Maxim - - Vorsorge

    Beitrag

    Bei der Deutschen Rentenversicherung gibt es ein Sprichwort: JEDER MONAT zählt- da ist so viel wahres dran - denn es ist bei der Rente eigentlich das beste, wenn du über 35 Jahre plus x durchschnittlich gut Verdienst mit wenigen Ausreißern nach oben als auch nach unten - heisst.. Jährlicher Durchschnittsverdienst plus jährliche Steigerungen ist für die gesetzliche Rente das beste Sprich: die 38.901€ sind 2019 das Durchschnittsgehalt - das Entspricht genau 1 Entgeltpunkt in der Rente mit Wert ab …

  • Wie werde ich Mini-Honorarberater?

    Maxim - - Gesprächsecke

    Beitrag

    Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund - Älteste wurden Gott sei Dank abgeschafft.....

  • Hallo! Hattest du ein ICE Sparpreis-Ticket mit Zugbindung? Wenn absehbar ist, dass du dein Ziel (auch vor Reiseantritt) mindestens 30 Minuten später erreichst als geplant darfst du mit allen Zügen fahren die dich zu deinem Ziel bringen - ohne Aufpreis - zur Sicherheit immer beim Zugbegleiter des 1. verspäteten Zuges - Bestätigung mit Zangenabdruck - die Fahrgastrechte als Erstattung greifen nur ab 60 Minuten Verspätung am Zielort - es ist völlig egal mit welchem Zug du dieses erreicht hast - es …

  • Was ich neben dem "Rentenabzug" noch problematischer finde ist der komplette Beitrag zur Krankenversicherung - niemand weiß wie hoch der Beitragssatz später sein wird -fast alle rechnen damit dass er massiv steigen wird.....

  • Riester - Was ist? Was kommt?

    Maxim - - Gesprächsecke

    Beitrag

    Von der Deutschlandrente halte ich nicht viel - das klingt eher wie ein bürokratischer Moloch...

  • Riester - Was ist? Was kommt?

    Maxim - - Gesprächsecke

    Beitrag

    Die Riester-Reformansätze vom GDV finde ich allesamt sehr gut. Es muss halt neben dem Standard-Produkt auch für jeden verpflichtend sein damit es funktioniert -

  • Damit sind wir bei der Weisheit:.. Die Rentenversicherung ist nicht schlecht für diejenigen die von Anfang bis Ende einen gut bezahlten Job haben - das Problem ist halt, dass den immer weniger haben - so lange und so auskömmlich... da kann aber grundsätzlich die Rentenversicherung so wie sie gestrickt ist nix ich persönlich plädiere bei einer "Reform" der Rentenversicherung immer dafür, dass 1. alle einzahlen müssen auch Beamte und zweitens die Beitragsbemessungsgrenze beim Einzahlen abgeschafft…

  • Es ist ja auch wirklich interessant: Denn wer 45 Jahre zusammenbekommt kann ja auf alle Fälle mit 65 Jahren ohne Abschläge in den Ruhestand Wenn ich nun mit 50 Jahren mir ausrechnen lasse wie viel es kostet, wenn ich bereits mit 63 Jahren abschlagsfrei in Rente gehen möchte der bekommt eine Rechnung die bis 67 Jahre geht... Dann hast du aber noch 13 Jahre Zeit diese dann sehr, sehr große Summe zu bezahlen - auch aufgeteilt auf 2 x im Kalenderjahr - Beispielsweise wären das 70.000€ geteilt durch …

  • @Referat Janders - volle Zustimmung bei Ehepaaren mit dieser Konstellation kann das sinnvoll sein @Regulus: Walter Riester wollte das damals auch so machen, dass die gesetzliche Rentenversicherung seine Riester-Rente anbietet - allerdings gab es massiven Wiederstand von Seiten der CDU/CSU - Bundesrat und auch die Bild-Zeitungs-Kampagne hat da vieles kaputt gemacht - Riester wollte es ja auch verpflichtend für jeden machen - außer 4 Personen wusste es keiner - was geplant war und irgend einer hat…

  • Ich würde auch wenn das in den Altverträgen möglich ist niemals die Riester-Rente mit 60 Jahren beginnen - es sei denn ich habe eine Finanzierung meines Eigenheims noch laufen - dafür kann man dann den gesamten Betrag einzahlen um "schuldenfrei" in den Ruhestand zu gehen Ansonsten würde ich die Riester-Rente immer zeitgleich mit der gesetztlichen Rente beantragen und mir auszahlen lassen - Was viele immer noch nicht verstanden haben - die Riester Rente ist kein "Zubrot" zur gesetzlichen Rente so…

  • Hallo! Da wird es leider keine Chance geben - da es das Gesetz von 2004 betrifft - nachdem alle Betriebsrentner dazu verdonnert wurden KV und PV zu entrichten - siehe bei den Betriebsrentern die sich im Verein der Direktversicherungsgeschädigten einsetzen - Bis 12/2017 galt das Gesetz - erst wie schon erwähnt zum 1.12018 wurde es für betriebliche Riester-Renten wieder umgestellt - so dass keine Beiträge zur Kranken- und PV-Versicherung zu zahlen sind

  • Riester Rente im öffentlichen Dienst

    Maxim - - Altersvorsorge

    Beitrag

    Hallo! Ich habe meine ZVK Plus Rente seit 2001 - auf alle Fälle behalten aus 2 Top Gründen: vor 2 Jahren gab es noch eine Garantieverzinsung in Höhe von 2,25 Prozent und vor allem es fallen hier keinerlei Gebühren, Provisionen oder Abschlusskosten an. Das ist ein Goldvertrag - meiner wie gesagt mit den 3,25 Prozent ein Platinumvertrag - das beste was es gibt auf dem Riester-Markt, weil die ZVK, von der wir ja auch unsere Betriebsrente bekommen für die Arbeitnehmer/innen echt was macht und nicht …

  • @Vers.BeraterGamper: vielen Dank für die Infos: Ja das mag bei normalen privaten Versicherungen und Banken der Fall sein - aber nicht bei mir - es handelt sich um einen "besonderen"-Riester-Vertrag in vielerlei hinsicht - auch dass dieser Vertrag damals nur Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes abschließen konnten zum Verständnis: die Bayerische Versicherungskammer - Zusatzversorgung für den öffentilchen Dienst zahlt uns eine Betriebsrente und bietet diese PLUS PUNKT Rente zu den super Kondition…

  • Falsches Thema! obiger Post!

  • portal.versorgungskammer.de/po…how?_docname=11807008.PDF hier hab ich noch einen Info Flyer über die aktuelle PLUS PUNKT RENTE

  • Also das mit der BU kann ich ganz klar beantworten: Die gibt es so lange wie die Versicherung läuft also 2062 - danach gibt es keinen BU-Schutz mehr - das ist auch mein "kleines" Problem ich hab ja eine Kapitallebensversicherung mit BU und die hört mit 60 Jahren auf - das heisst man müsste eine zusätzliche BU bis zum tatsächlichen Renteneintrittsalter abschließen was ich aber nicht getan habe da ich dann bis 60 hoffentlich über so viele Geldmittel verfüge, dass ich da ohne große Sorge was machen…

  • Bei einem Riester-Banksparplan gibt es keinen festen sondern einen variablen Zins - natürlich kann die Bank damit werben, dass sie trotz des ungünstigen Zinsumfeldes noch immer 1,5 Prozent oder 1 Prozent Zinsen bezahlt.. aber dann wärt ihr auch die Gelackmeierten, wenn der Zins morgen um 3 Prozent steigen würde - die Bank euch aber weiterhin dann "nur" ,die 1,5 Prozent Zinsen gibt.. Sinn des Bank-Riester-Sparplans war ja die bei vielen Anbietern zu hohen Provisions- und Abschlussgebühren zu umge…

  • Ich verstehe das so, dass der "Vorteil" bei einem Banksparplan ursprünglich darin Bestand 1. niedrige Kosten 2. varibler Zins Also auch falls die Zinsen wieder höher liegen dann gibt's für die Riester-Banksparpläne auch wieder höhere Zinsen - nachdem es Null Zins gibt - ist es eben so, dass wie auch hier bei Finanztip angesprochen die Zulage und die Steuererstattung die eigentliche "Verzinsung" in Zeiten des Niedrig Zinses ist...

  • also dazu muss ich sagen - mein persönlicher Riester-Vertrag ist ein PLATINUM-Vertrag - von 2004-2017 war er ein GOLD-VERTRAG - warum? Weil ich den Vertrag über meine Zusatzversorungskasse sprich meinen "Betrieb" abgeschlossen habe 2001 also ohne jegliche Abschluss -und Verwaltungskosten und mit 3,25 % Garantieverzinsung. Aktuell zahle ich 150€/Monat ein - bekomme garantiert zu Rentenbeginn Stand letztes Jahr: 455€ Brutto - was sich allerdings jährlich erhöht und die Steuererstattung mit knapp 3…

  • Das ist bei den Riester-Banksparplänen leider schon möglich - die Verbraucherzentrale ist damit im Juni 2018 gescheitert: handelsblatt.com/finanzen/bank…den-erlaubt/22751838.html

  • Widerruf einer LV von 1993

    Maxim - - Vorsorge

    Beitrag

    Ich würde bei so einem Altvertrag erst einmal prüfen ob der sich nicht lohnt - denn die Bedingungen damals sind heute gerade zu top bzw "fürstlich" - habe ja auch einen Vertrag damals noch von der Volksfürsorge - abgeschlossen 1999 und obwohl man dies heute nicht mehr so abschließen würde sind die Konditionen wirklich sehr gut - die BU "Schülertarif" total günstig für den versicherten Betrag, dazu die 4 Prozent Garantieverzinsung und die Steuerfreiheit bei Auszahlung.. Also bevor man wegen des "…

  • Ich hab ja auch eine "alte" Versicherung, die man heute so nicht mehr machen würde - eben alles mit drin - Kapitalbildend, Todesfallschutz, BU.... ich mach es mir da immer "leicht" und nehm seit 1999 jedes Jahr die Dynamik an - mein Beitrag steigt dadurch - aber der Gesamtbeitrag den ich jedes Jahr neu zahle ist immer um einige hundert Euro niedriger als die Erhöhung bei der Kapitalbildung... nachdem das ein 4 Prozenter ist gehe ich davon aus, dass da keine "versteckten" Kosten drin sind - weder…

  • Die Riesterversicherung die beitragsfrei gestellt worden ist kann jederzeit wieder bedient werden - so flexibel ist Riester - da Beginn 2002 würde ich meinen ist das auch je nach Anbieter/Konditionen noch ein sehr, sehr guter Altvertrag... hab meinen auch seit 2002 und die Konditionen möchte ich heute nicht mehr missen....

  • Das gute was ich an den Einzahlungen finde, ist, dass man dadurch seinen Renteineintritt selbst flexibler gestalten kann - seit 2017 kann man bereits ab dem 50. Lebensjahr freiwillig Beiträge in die Rentenversicherung einzahlen - wenn man z.B. angibt mit 63 in Rente ohne Abschläge gehen zu wollen dann hat man 13 Jahre Zeit auf 13 Jahre steuerlich begünstigt diese Einzahlungen zu tätigen... Das gute daran - wenn man dann doch bis 65 oder 67 Jahre arbeitet bekommt man den eingezahlten Beitrag on T…

  • Nachdem ich seit ca. 20 Jahren sowohl im Nah- wie auch Fernverkehr Stammkunde der Deutschen Bahn bin wollte ich hier eine erneute "Schikane" der Deutschen Bahn für Stammkunden bekannt machen. mit großem Tam Tam hat man seit 1. August den Super Spar Preis eingeführt - für 19,90€ - das ist eine absolute Mogelpackung. In Wahrheit hat man für alle die den bisherigen Sparpreis normal nutzten die Tickets um ca. 14 Prozent erhöht... und das kommt so - es gibt nicht nur den SUPER SPAR PREIS für 19,90€ -…

  • Richtig "begründet" finde ich die nachträgliche Belastung mit Krankenversicherungsbeiträgen auch nicht - da ich ja z.B. 2001 einen Riester-Vertrag über meinen Betrieb abgeschlossen habe und aus meinem Netto den Beitrag bezahlt habe - 2004 bei der Reform wurden die betrieblichen Riester-Verträge bei Auszahlung plötzlich auch mit KV/PV-Beiträgen belastet also faktisch eine doppelte Besteuerung... 2017 hat man erkannt, dass man bei der privaten Vorsorge etwas tun muss und hat das Betriebsrentenstär…

  • Man sollte bei der ganzen Diskussion sowieso berücksichtigen, dass diejenigen unter uns die sehr gut verdienen sowieso ein Problem haben wenn sie nix beiseitelegen - Stichwort - Beitragsbemessungsgrenze - dafür wird auch nur bis zur Beitragsbemessungsgrenze einbezahlt - in Summe erhält man auch höchstens 2 Entgeltpunkte pro Jahr wenn man diese "überschreitet" und zahlt keinen Cent mehr in die Rentenversicherung ein... Wer also nun ein Einkommen von 80.000€ plus X im Jahr bekommt dem sei sowieso …

  • Riester

    Maxim - - Versicherung & Vorsorge

    Beitrag

    Das wichtigste bei dem neuen Betriebsrentenkonzept ist, dass bei einer abgeschlossenen RIESTER-Rente über den Betrieb bei Auszahlung zukünftig keine doppelten Sozialbeiträge (Krankenkasse, Pflege) mehr gezahlt werden müssen - das war bisher das ungerechteste......und wird nun endlich behoben...somit lohnt sich ein alter Riester-Vertrag von 2002 nun doppelt und dreifach - keine Abschlussgebühren, keine laufende Gebühren, Garantie-Verzinsung mit 3,25 Prozent noch sehr hoch und nun keine weitere Be…

  • Hallo hier meine Lebensversicherung aus dem Jahr 1999 - seit dem nehme ich die Dynamisierung in Anspruch - dieser Vertrag beeinhaltet eine BUZ und die Todesfallleistung! Hoffe er ist interessant für euch! viele Grüße Christian Keller

  • Riester-Rente über Betrieb

    Maxim - - Versicherung & Vorsorge

    Beitrag

    Nachdem von Stiftung Warentest und auch dem Finanztip immer von einer Riester-Rente über den Betrieb aufgrund der doppelten Beiträge zur Sozialversicherung abgeraten wird hier mal meine Argumentation bzw. Frage da dies noch niemals erwähnt wurde... Ich habe seit Anfang an eine Riester-Rente über meinen Betrieb - sprich seit 2001 - damals gab es dafür noch 3,25 Prozent Garantieverzinsung, ich bezahle keine Provisionen oder Verwaltungsgebühren und ja erst 2004 wurde da beschlossen, dass man wenn m…