Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 86.

  • Willkommen in der Community

  • MoneYou hat das auch. Da zahlen meine Frau und ich auch von unterschiedlichen Konten ein. Gruß InvestMoe

  • Es soll doch Geld auf das Tagesgeldkonto überwiesen werden. Das geht immer, dass man auch von anderen Konten überweisen kann, da das Tagesgeldkonto eine eigene IBAN hat. Lediglichdas zurückholen vom Tagesgeldkonto geht nur auf ein Referenzkonto. Gruß InvestMoe

  • Bei Verträgen bin ich nicht sicher. Ich hatte das bei meinem Prepaid-Tarif so gemacht, dass ich eine neue Sim-Karte geholt habe und dann das portieren ließ. Also alten Vertrag im November kündigen. Neuen Ende Januar starten und dann mit Kündigungsschluss, im Februar, die Portierung durchführen. Aber vielleicht findet sich da noch ein Experte. Gruß InvestMoe

  • Wenn du die Genossenschaftsanteile nicht kündigst werden in der Regel die Anteile auch nicht gekündigt. Ich hab auch noch Anteile bei meiner Genossenschaftsbank. Ggf. in der Kündigung ansprechen, dass die Anteile nicht gekündigt werden, sondern nur das Konto

  • Sparplan für ca. 5 Jahre

    InvestMoe - - Geldanlage

    Beitrag

    Zitat von Timo: „Ja, das Geld soll in voller höhe nach beenden des Sparplans verfügbar sein. Es kommt aber nicht auf 2-3 Monate an “ 2-3 Monate ist kein nennenswerter Zeitraum. Da du das Geld dann auch "sicher" raus haben willst bietet sich eigentlich nur Tagesgeld und ggf. eine Festgeldtreppe an. Man könnte wenn überhaupt nur einen Anleihe-ETF in Betracht ziehen, aber da haben die "sicheren" Anleihen auch keine nennenswerte Rendite. Dann doch auf Nummer sicher gehen und Tagesgeld und Festgeld. …

  • Trade Republic

    InvestMoe - - Konto & Anlegen

    Beitrag

    Ich vertraue auch der Einlagensicherung von Deutschland. Da wäre Deutschland schon sicherer als viele andere Länder

  • Watchlist, Demo-Depot

    InvestMoe - - Bank & Konto

    Beitrag

    Meine Einzelaktien tracke ich einfach mit einer Excel Tabelle, aber erfasse das auch noch parallel im OnVista-Demokonto. Da hat man dann wenigstens die Entwicklung und aktuellen Kurse mit drin. Ich hab bislang die Dokumente aus dem Depot immer gespeichert. Eher nur für alle Fälle. Wie handhabt ihr das damit?

  • Watchlist, Demo-Depot

    InvestMoe - - Bank & Konto

    Beitrag

    Zitat von driverinb: „kann man mein Onvista auch Bruchstücke anzeigen lassen? “ Ja das geht auch. Ich hab da nur Aktien aufgelistet, aber hatte das eben mal ausprobiert

  • Watchlist, Demo-Depot

    InvestMoe - - Bank & Konto

    Beitrag

    Ich nutze die Watchlist von OnVista. Damit bin ich sehr zufrieden. Ich hatte auch mal die von Finanzen100, aber die war vom Aufbau etwas zu starr. Jedenfalls für mich. community.finanztip.de/attachm…e1b1f598127eaef3f90354f85 Gruß InvestMoe

  • Hi @Tacitus, das dürfte kein Problem darstellen, da ihr eh für 2020 noch eine Steuererklärung abgeben müsst. Wegen der 3/5 Steuerklasse für das erste halbe Jahr. Für 2021 geht ein neuer Besteuerungszeitraum los. Dann müsst ihr gucken, wie hoch die Rente ist und ob ihr dann ggf. durch die Rentenhöhe in die Einkommensteuerpflicht rutscht. Gruß InvestMoe

  • Die Steuererklärung muss nicht zwingend chronologisch abgegeben werden, sofern man nicht verpflichtet ist die Steuererklärung abzugeben. Die Frage ist aber eher warum man das nicht chronologisch macht? So könnte man jedes Jahr die 4 Jahre alte machen und kann das verzinsen lassen. Sofern es ja geplant ist die entsprechenden Jahre abzugeben würde ich das chronologisch machen. Das macht die Veranlagung für das Finanzamt einfacher und die Kollegen sind wahrscheinlich eher gewillt bei der Veranlagun…

  • Fragen zum Tagesgeld

    InvestMoe - - Bank & Konto

    Beitrag

    Ich habe 3 Monatsgehälter auf einem eigenen Tagesgeldkonto als Reserve, dann spare ich auf einem anderen Tagesgeldkonto für größere Anschaffungen (Auto, Haus, ...) Dann habe ich noch ETF-Sparpläne. Alles fließt am Anfang des Monats ab, der Rest darf dann für Konsum und Kosten der Lebensführung (Miete, Lebensmittel, Ausflüge, Events, ...) ausgegeben werden. Wie viel du am Ende in dein Tagesgeld stecken willst / möchtest musst du für dich entscheiden. Das ist ziemlich individuell. Je nachdem was d…

  • Hallo @Fireproof, wie viel Vermögen steckt denn in deinem Tagesgelkonto? Denn bei überschaubaren Beträgen machen die 0,1 % auch nicht so viel aus. Bei 10.000,- 0,25 % Zinsen = 25,- 0,35 % Zinsen = 35,- Bei z.B. 50.000,- entsprechend das 5-fache. Also gerade mal 50,- pro Jahr. Das Zins-Hopping hab ich damals auch mal eine Zeit gemacht, aber das ist relativ viel Aufwand für ein paar Euro mehr. Ich bin bei Zinspilot, das ist ja sehr ähnlich zu Weltsparen. Da habe ich aber derzeit kein Geld, weil ic…

  • Bewertung Anlagestrategie

    InvestMoe - - Geldanlage

    Beitrag

    Hätte man damals schon an Corona gedacht?

  • Da bin ich mal gespannt

  • Wenn dein Broker es anbietet, macht es schon Sinn es per Lastschrift einziehen zu lassen um die Negativzinsen zu umgehen. Bietet nicht jeder Broker. Grundsätzlich ist es egal ob am 1. oder am 15. der Sparplan läuft. Im Buch von Susan Levermann, "Der entspannte Weg zum Reichtum", gab es in einer Passage einen Gedankenanstoß, dass die Fondmanager zum Monatsende bzw. Quartalsende ihr Fonddepot ausmisten und umstrukturieren, da sie ihren Bericht vorlegen müssen. Daher soll es in diesem Zeitraum, etw…

  • Einlagensicherung

    InvestMoe - - Bank & Konto

    Beitrag

    Aktien gehören zum Sondervermögen und müssen daher nicht entsprechend abgesichert werden.

  • Trade Republic

    InvestMoe - - Konto & Anlegen

    Beitrag

    Vielleicht der Unterschied zwischen Geld- und Briefkurs, also der Spread?

  • Einige Fragen zur ONVISTA Webseite

    InvestMoe - - Geldanlage

    Beitrag

    Ich tracke das in einer Excel Tabelle, die ich dafür entwickelt hab. Berechnet jetzt nicht jede Kleinigkeit, aber mir reicht das. Gibt da aber auch gute Vorlagen im Internet

  • Warum ich kein PayPal nutze

    InvestMoe - - Bank & Konto

    Beitrag

    Es ist wie so oft bei den Marktführern The Winner Takes It All Davon kann man halten was man möchte. Da führt aber meist kein Weg dran vorbei

  • Zitat von marode90: „Alternativ zu Staatsanleihen kannst du auch Unternehmensanleihen “ Interessante Überlegung. Wie steht denn der Rest zu Anleihen generell, und Unternehmensanleihen speziell? Habt ihr solche schon im Depot? Einzeln, oder in ETFs?

  • Da hast du Recht @helmut_ott Ich hab kein so wahnsinnig großes Vermögen, was auf dem Tagesgeldkonto ist. Von daher bringen die 1 % in absoluten Zahlen bei mir nicht so viel. Daher sind mir die 18 Monate auch etwas zu lang, aber das ist natürlich ganz individuell.

  • Zitat von winter: „Vorschläge für den risikoarmen Teil des Portfolios “ Da dürfte kein Weg an Tages- und Festgeld vorbei führen. Ich verwende nur Tagesgeld, da es für Festgeld keinen wirklichen Bonuszins gibt. Also kaum merkliche Verbesserung gegenüber Tagesgeld und das Geld ist lange gebunden.

  • So ein Rechner wäre auch recht kompliziert und aufwendig in der "Pflege", weil sich das Steuerrecht mit den Freibeträgen, etc. jedes Jahr ändert. Außerdem ist die Berechnung relativ komplex und würde auf vielen Vermutungen und Annahmen beruhen (Miete, Leerstandzeiten, Entwicklung des Immo-Wertes, ...). Außerdem müssten dann noch andere Einkünfte (Arbeitslohn, ...) berechnet werden um die Steuer Auswirkungen "genauer" zu berechnen. Du könntest auch deinen Steuerbescheid nehmen und da fiktive Miet…

  • Ich hab noch keinen gesehen. Würde aber auch behaupten, dass man das nicht wirklich abbilden kann, weil man dazu die Angaben von den Banken bräuchte ab wann es welchen Zinssatz gibt und den persönlichen Steuersatz (aufgrund des zu versteuernden Einkommens). Also Arbeitslohn ggf sonstige steuerlich abzugsfähige Kosten und dann noch viele Vermutungen und Annahmen bezüglich der Miete. Eine hohe Tilgung macht meiner Meinung nach immer am meisten Sinn, weil man nie so viel Steuern spart, das da am En…

  • Von der Sicherheit würde ich Xetra Gold, oder auch EUWAX GOLD II als sehr sicher einschätzen. Ob jetzt ein Finanzprodukt, oder wie @Kater.Ka schrieb, physisch. Also in Barren, oder Münzen zu Hause oder der Bank hängt davon ab, wofür du das Gold als Beimischung haben willst. Als kleine "Spekulation" auf weiter steigende Kurse dürften die Finanzprodukte eher was sein. Nach einer Haltedauer von min. 1 Jahr steuerfrei, oder innerhalb eines Jahres bis zu einem Gewinn von, ich meine, 600,- Euro (bzw. …

  • Ich würde mal denken, wenn alle geforderten Unterlagen eingereicht sind, hat man alles getan was man tun kann. Der Rest muss dann vom Kreditgeber abgewickelt werden. Aber selbst wenn der Kredit gleich bewilligt wird, dauert ja auch die Überweisung einen Tag.

  • Tagesgeld bei ausländischen Banken

    InvestMoe - - Geldanlage

    Beitrag

    Zitat von Kater.Ka: „Dann gehe dahin, wo Du Dich wohlfühlst. Kein Spott - 2 Promille mehr Zinsen wiegen kein schlechtes Gefühl auf. “ Das sehe ich auch so. Über was für einen Unterschied bei den Zinsen sprechen wir denn hier? Bei 1 % Differenz (bei 30.000,- wären das 300,- pro Jahr) könnte man evtl. nochmal nachdenken, aber ansonsten macht es glaube ich keinen Sinn, das letzte Promill irgendwo zu finden. Da gehen zu viel Lebenszeit und Gedanken bei drauf. Dafür, dass man einen geringen Mehrwert …

  • Depot-Umzug Restbeträge

    InvestMoe - - Konto & Anlegen

    Beitrag

    Hab das nicht gelesen, aber ich versuche es mal Entweder an den Emittenten verkaufen (nur der dürfte Bruchstücke annehmen). Das ist glaube ich KAG als "Marktplatz" kostet aber um die 5,90 Gebühren. bei kleineren Bruchstücken, (Gebühren wären höher als der entsprechende Wert) kann man die wertlos ausbuchen lassen.

  • Bei mir ist der Übertrag auch am 17.02. bei FlatEx eingegangen. Ich hatte aber einen Übertag auf mehrere Depots. Da ist letzte Woche ein Teil schon übertragen, aber der Rest hängt jetzt scheinbar. Eine Woche lang nichts mehr passiert.

  • Beim Limit gibst du einen Preis ein den du mindestens haben willst. (Limit über dem akt. Kurs setzen) Beim Stop wird eine Order eingestellt, sobald die Stop-Grenze erreicht wird. (Stop wird unter dem akt. Kurs gesetzt um z.B. Gewinne zu sichern, falls der Kurs sinken sollte) Stop-Limit verbindet die beiden. Wenn die Kurse fallen sollten und der Stop ausgelöst wird, wird eine Limitorder eingestellt. Sollte der Kurs z.B. über Nacht eine größere Lücke haben (deutlich tiefer starten, als am Vortag b…

  • Ich denke das liegt daran, dass das Finanzamt keine Bank ist und daher kein Freistellungsauftrag eingereicht werden kann. Auch sieht das Finanzamt nicht wie hoch deine sonstigen Freistellungsaufträge bei den Banken sind. Daher muss ggf. der Steuerabzug über die Steuererklärung gemacht werden.

  • Das kommt auf die Immobilie an. Man müsste einen Notar beauftragen für die Gründung der UG und man wäre verpflichtet Bücher zu führen. Zudem wären das dann grundsätzlich Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Da fällt dann Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer auf Seiten der UG an. Da es eine Kapitalgesellschaft ist entfällt der Freibetrag für die Gewerbesteuer. Die Verluste, die man am Anfang ja in der Regel hat, durch die Zinsen und Abschreibung, kann da nicht mit der eigenen Einkommensteuer verrechnet …

  • Die Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung bleiben solche Einkünfte und werden nicht als Gewerbeeinkünfte umgedeutet. Das mit der GbR ist auch eher die rechtliche Sache die dahinter steht. Also dass ihr beide Vollhafter seid. Eine spezielle "Gründung" bedarf es nicht. Um die Feststellungserklärung werdet ihr nicht herum kommen. Außer es ist ein Doppelhaus und jeder erwirbt je eine Hälfte, aber das ist ja hier eher nicht der Fall. Ansonsten muss der Gewinn gesondert und einheitlich festgestellt…

  • Steuerlich würdet ihr das als Personengesellschaft (GbR) vermieten. Dazu müsstet ihr kein Gewerbe anmelden, aber dann eine zusätzliche Steuererklärung, eine Feststellungserklärung abgeben. Da wird der Gewinn/Verlust für euch aufgeschlüsselt (50:50). Damit wärt ihr aber auch beide zur Abgabe der Einkommensteuererklärung verpflichtet.

  • Zu b) sind die Bruttogewinne (OHNE Ordergebühren) zu versteuern. Also 10,50 Euro die zu versteuern wären. Die 801,- Sparerpauschbetrag/Freistellungsauftrag sind steuerlich wie Werbungskostenpauschale zu sehen. Damit sind dann alle "sonstigen" Kosten abgegolten.

  • Ich hab den Übertrag von flatex auf mehrere Depots aufgeteilt. Heute wurden die ersten Positionen ausgebucht und sind im neuen Depot aufgetaucht, aber der Rest steht noch aus. Bin mal gespannt, ob das jetzt gleich weiter geht,

  • Das muss man im einzelnen durchrechnen. Denn nur um Steuern zu "sparen", sollte man kein extra hohes Darlehen aufnehmen, da ja nur die Zinsen abgesetzt werden können. Bei einer Steuersatz von 20% (Beispiel) kannst du aber auch nur 20 % der Zinsen tatsächlich "sparen". Die 80 % müssen trotzdem bezahlt werden. Also Mieter, oder bei Leerstand von dir. Daher solltest du nicht auf biegen und brechen eine 100 %, oder gar 110 % Finanzierung machen nur um Steuern zu "sparen", da bei weniger Eigenkapital…

  • Portfolio Performance scheint echt klasse zu sein. Ich muss mich echt mal damit beschäftigen und dann mein tun aus den letzten 4 Jahren da einbauen