Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Uroma / Urenkel Sparbuch

    chris2702 - - Konto & Anlegen

    Beitrag

    Unsere großen Kinder bekommen von der Uroma ein traditionelles Sparbuch der Postbank gefüttert. Uroma ist starrsinnig, Online oder ETF sind keine Option, es muss ein Sparbuch sein, sie will die Kontrolle über das Geld, wir wissen auch nicht was drauf ist. Unser drittes Kind kommt bald und soll auch ein Sparbuch bekommen. Die Postbank bietet aber keins mehr an Kennt jemand eine Alternative für uns? Müsste sich per Überweisung füttern lassen und die Auszüge müssten geschickt werden. Die lokale Spa…

  • Rentenversicherung

    chris2702 - - Versicherung & Vorsorge

    Beitrag

    Das wär für mich ein Grund sofort zu gehen. Eine Baufinanzierung bekommst du heute an jeder Ecke. Da brauchst du keine VoBa mit seltsamen Gepflogenheiten.

  • Rentenversicherung

    chris2702 - - Versicherung & Vorsorge

    Beitrag

    Zitat von Neu1988: „Hab da die "Angst", dass wenn ich woanders hingehe, die Volksbank sagt, wenn ich in 5 Jahren, dass Haus von meiner Oma renovieren will,(Grundstück, alles vorhanden Ist zumindest das Ziel) dann sagt: Nö machen wir nicht, da sie als treuer Kunde ja woanders ihr Depot haben. “ Dass eine Bank keine Geschäfte mit dir macht, weil du ihr nicht treu warst, ist eine witzige Idee.

  • Die Aussage war eher, dass ein zentrales Argument, warum du den Vertrag abgeschlossen hast, weggefallen ist - der Arbeitgeber zahlt nicht mehr 50%. Klar kannst du jetzt selbst 100% zahlen. Es ist wahrscheinlich, dass das Geld woanders besser angelegt wäre.

  • Es ist ausgeschlossen, dass eine bAV deine beste Möglichkeit zur Altersvorsorge ist, die auf der Annahme abgeschlossen wurde, dass der AG 50% beiträgt, aber das Arbeitsverhältnis seit Jahren beendet ist. Schneid die alten Zöpfe ab und geh mal schick mit Partner/Partnerin/gutem Freund und dem Rest der 250 Euro essen. Mach einen ETF Sparplan, geh ein paar Jahre arbeiten und wenn dann paar Entscheidungen gefallen sind (Hochzeit/Kinder/Haus = ja/nein) und du bis dahin sinnvoll viel gespart hast (deu…

  • Zitat von Lange Oog: „Zitat von chris2702: „es gelten die VB bei Vertragsschluss “ Diese Aussage ist in seiner Absolutheit nicht richtig! Das ist in jedem Einzelfall individuell zu prüfen! “ ok, das war mein Laienverständnis. Lange Oog weiß es

  • es gelten die VB bei Vertragsschluss

  • Zitat von Berliner Kindl: „Für alle, die mit ihrer Basis-Rente / Rürup-Rente unzufrieden sind, könnte ein Widerruf aufgrund der fehlenden Kündigungsmöglichkeit eine interessante Alternative sein: Rürup-Rente: Widerrufen statt kündigen! “ Hinzufügen wollte ich noch, dass der Anwalt, der mich kontaktiert hat, zwar freundlich und kompetent war und mir bei der Entscheidung das Thema abzuhaken kostenlos weitergeholfen hat (2 Emails, "kenne kein BGH und OLG Urteil zu dieser Klausel" --> volles Risiko …

  • Du kannst es relativ leicht schätzen, indem du dein Bruttogehalt in einen Brutto Netto Rechner eingibst und dann dein Brutto Netto minus Werbungskosten, also zB Fahrtkosten und minus eben der Kosten für dein Fernstudium. Natürlich nur die Kosten, die du in einem Kalenderjahr hast. Ich habe dafür die "Bruno" App aufm Handy, die ist einfach zu bedienen. Z.B. 50.000 Bruttolohn 1000 Fahrtkosten 4000 Fernstudium Dann rechnest du mit 49000, 45000 und notierst dir die Steuerlast. Der Unterschied zwisch…

  • Dein Arbeitgeber kann nicht einfach irgendwelche Kosten für dich übernehmen und aus deinem Bruttogehalt finanzieren, falls es das ist, was du hoffst. Sonst könnte er ja auch deine Miete, dein Auto und deinen Urlaub aus dem Brutto zahlen. Es gibt Arbeitgeberleasing für Autos, Fahrräder oder IT. Ein Studium fällt aber nicht unter diese Regelung,

  • Die Rechnung ist leider komplexer als man im ersten Moment denkt. Angenommen, du verdienst 1000 Euro Brutto und zahlst 100 Euro fürs Studium. Dann ist Variante A) Der Arbeitgeber zahlt dir nur 900 Euro Brutto, du zahlst weniger Steuern als auf 1000 Euro, hast aber (wichtig!) weniger Ansprüche an Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung. Dies muss in der Gesamtrechnung berücksichtigt werden, sonst lässt du eigene Nachteile außen vor. Gleichzeitig spart sich auch dein Arbeitgeber Beiträge z…

  • Wie findet ihr mein ETF-Depot?

    chris2702 - - Konto & Anlegen

    Beitrag

    dazu einer meiner Lieblingsartikel finanzwesir.com/blog/etf-sparplan-diversifikation

  • Ich halte weder was vom Konzept noch von der Aktienauswahl. BAT? McDonalds? AT&T? Shell? Fehlt nur noch Braunkohletagebau und Atomkraft. Er sagt seinem Kumpel Bescheid, wenns bei einem der Firmen nicht so gut läuft? Ich hab kürzlich auch nem Kumpel von Monsanto erzählt. Hatte der auch grad so mitbekommen. Glaubst du wirklich, du kannst mit so nem Konzept den MSCI World über Jahrzehnte schlagen? 1 Jahr, 2 Jahre, gerne. Aber Jahrzehnte? Wieviel Prozent wirst du überlegen sein? Was ist dein Risiko …

  • Ich habe beschlossen, die Sache nicht weiter zu verfolgen. Wegen einer seit Jahren beitragsfreien Versicherung mit 8000 Euro Beiträgen möchte ich mir keine Gedanken machen. Zumal das Prozesskostenrisiko bei 4000 Euro liegt. Es wäre absurd Beiträgen von 8000 Euro, die ich in 30 Jahren verrentet bekomme, jetzt nochmal 4000 Euro Prozesskosten hinterher zu werfen zu, jahrelange Kommunikation mit Anwalt und Gegenpartei etc etc. Ich bekomm demnächst das 3. Kind, verbuche die MLP Beratung unter Jugends…

  • Zitat von chris2702: „Zitat von Berliner Kindl: „Für alle, die mit ihrer Basis-Rente / Rürup-Rente unzufrieden sind, könnte ein Widerruf aufgrund der fehlenden Kündigungsmöglichkeit eine interessante Alternative sein: Rürup-Rente: Widerrufen statt kündigen! “ Danke @Berliner Kindl Ich habe da gerade meinen Rürup hingeschickt, den ich schon lange beitragsfrei gestellt und mental auch abgeschrieben habe. “ hat jemand Erfahrung oder Erfolg mit solchen Portalen gehabt? Meine Unterlagen wurden an ein…

  • Doppelter Schaden

    chris2702 - - Auto & Reise

    Beitrag

    Was ist denn das realistische Szenario? Ein Verbraucher braucht einen Mietwagen am Urlaubsort. Er findet über einen Vermittler 327 Angebote und nimmt das billigste. Der Vermieter verarscht ihn. Das merkt der Verbraucher wenn er daheim ist. Der Vermieter ist tausende Kilometer weit weg. Der Vermittler ist nicht zuständig. Wie will man den Missstand aufheben? Nicht beim Billigheimer mieten wäre eine Lösung. Aber macht das der Gute Deutsche, der 1kg Fleisch für 1,99Euro kauft?

  • Zitat von Berliner Kindl: „Für alle, die mit ihrer Basis-Rente / Rürup-Rente unzufrieden sind, könnte ein Widerruf aufgrund der fehlenden Kündigungsmöglichkeit eine interessante Alternative sein: Rürup-Rente: Widerrufen statt kündigen! “ Danke @Berliner Kindl Ich habe da gerade meinen Rürup hingeschickt, den ich schon lange beitragsfrei gestellt und mental auch abgeschrieben habe.

  • Ich habe keine SB. Trotzdem reiche ich keinen Kleinkram ein, eben gerade wegen des Kündigungsrisiko. Ich bin bei einer Gruppenversicherung meines Arbeitgebers, die leistungsstark und günstig ist, aber keine SB anbietet. Ich habe die Haftpflicht nur wegen existentieller Risiken, nicht um meinen Freunden den runtergefallenen Teller zu ersetzen. Daher käme für mich eine SB in Frage. Am Ende ist die Haftpflicht aber so günstig, dass ich nicht viel Einsparpotenzial sehe.

  • Ich habe eine jobnahe Weiterbildung selbst bezahlt. Ich würde der Steuererklärung einen Schrieb beilegen, warum ich eine Weiterbildung gemacht habe und dass ich plane dadurch Umsätze zu generieren. Als BWLer umzuschwenken auf Ernährungsberatung scheint mir leicht erklärbar. Ein Häkelkurs wäre schwieriger. Viel Erfolg!

  • Ehegattensplitting

    chris2702 - - Steuern sparen

    Beitrag

    Das Ehegattensplitting lohnt sich garantiert. Es funktioniert so. Bei getrennter Veranlagung oder unverheiratet würdest du 40% Steuern zahlen (20.000 Euro). Deine Frau würde null Steuern zahlen. Gemeinsam veranlagt wird euer Einkommen addiert (60.000 Euro) und der Steuersatz für die Hälfte des gemeinsamen Einkommens angewandt. 60.000 / 2 = 30.000. Ich schätze, darauf zahlt man 25% Steuern. Dann zahlt ihr gemeinsam noch 7500 Euro Steuern, Vorteil sind 12500 Steuern. Wichtig: Ich bin kein Steuerbe…

  • finanztip.de/handyvertrag/rufnummernmitnahme/ Hier ist vieles erklärt. Ich konnte in der Vergangenheit den Tag angeben, zu dem die Nummer portiert werden soll. Hab einen Vertrag abgeschlossen, 4 Wochen vor Ende des alten Vertrags, Portierung schnellstmöglich gemacht. Dann zahlt man nur kurz doppelt. Die Nummer ist aber auch nach Vertragsende portierbar, die verschwindet nicht einfach.

  • Vielleicht hast du auch den Sinn des Mindestbeitrags missverstanden. Jemand ohne Einkünfte muss den Mindestbeitrag zahlen um die volle Zulage zu erhalten. Er bekommt die Zulage nicht "geschenkt". Wer 30.000 Euro verdient, muss 1200 Euro -175 einzahlen, um die 175 zu bekommen. Zahlt er 60 Euro ein, sind das 5 % des Eigenbeitrags. Dann erhält er auch nur 5% der Zulage. Wieso hast du bei 30.000 Euro Einkommen mehr als 1200 Euro Eigenbeitrag geleistet? Aufgrund der hohen Kosten deines Riesters wäre …

  • Aus meiner Sicht gibt es auch die Möglichkeit den Vertrag zu einem anderen Anbieter umzuziehen. Das kostet meist 100-150Euro und du kannst ihn dann zu günstigeren Konditionen fortführen. Dabei solltest du einen Vertrag ohne Abschlusskosten wählen. Stichwort Nettopolice in Google. Gibts auch beim Honorarberater. Ansonsten käme für mich nur Stilllegen in Frage. Welches Vermögen möchtest du mit 60 Euro Jahresbeitrag zzgl Minizulage abzüglich hoher Kosten ernsthaft aufbauen? Vermutlich vernichtest d…

  • Wenn du am Tag x die gesamten 25.000 anlegst und an Tag y daraus 40.000 geworden sind, und du alles verkaufst, würdest du Steuern auf 15.000 Euro zahlen. Angenommen du hast an Tag x 25 Anteile zu 1000 euro gekauft. An Tag y wären diese 25 Anteile je 1600 euro gesamt 40.000 wert. Dann würdest du für jeden Anteil den du verkaufst Steuern auf 600 Euro zahlen. Angenomnen du hast an Tag x 10 Anteile zu 1000 euro gekauft und du kaufst an Tag y 5 anteile zu 1200 euro. Dann verkaufst du an Tag Z 10 der …

  • gab technische Probleme Community-Probleme am 19.06.2020 - Allgemeines - Finanztip Community

  • Ich mag ein Konzept aus meinem BWL Studium, die Egalisierung des Lebenseinkommens. Ich versuche meinen Lebensstandard ein Leben lang leicht zu steigern ohne starke Schwankungen. Als Student hatte ich wenig Geld und habe kaum gespart, aktuell passt eine Sparrate von 500 Euro in ETF, wenn meine Frau in 10-20 Jahren Vollzeit arbeitet, können wir hoffentlich mehr sparen. Da wir heute 500 Euro sparen, werden wir auch im Alter an den geringeren Lebensstandard gewöhnt sein. Ich würde dir empfehlen zu v…

  • Stand heute habe ich Gesetzliche Rente, Betriebsrente >1000 Euro, Langzeitkonto das mich 2 Jahre früher in Rente lässt, Erbe von Eltern, meine Frau ist Beamtin, sie hat ein Riester, sie erbt auch, gemeinsames ETF Depot. Immobilien werden wir nicht selbst kaufen, aber sicher erben. Das ETF Depot ist wichtig aber nicht der einzige Baustein. Mir wäre "alles in ETF" auch nicht geheuer. Aber in Verbindung mit den anderen Elementen ist es trotz allem ein großer Baustein.

  • Frage zu Prepaid

    chris2702 - - Telefon, Internet & TV

    Beitrag

    Ich finde das hier interessant. Gibt's bei tariffuxx.de. sowas hat auch meine Mutter. Ist allerdings ein Vertrag, kein Prepaid.

  • Ich glaube man stellt sich das leichter vor als es ist. Neben o.g. Faktoren kann auch die Eigentümergemeinschaft ein echter Nervenkiller sein. So ist es jedenfalls bei meinem Vater. Man sollte Zugang zu zuverlässigen Handwerkern und Hausmeistern haben und Ahnung von Mietrecht und Rechtsgrundlagen von Eigentümergemeinschaften haben. Klar. Jeder würde gerne 10.000 Netto im Monat aus ein paar Wohnungen beziehen. Aber so easy ist das nicht.

  • Duales Studium Riester?

    chris2702 - - Altersvorsorge

    Beitrag

    Man kann auch versuchen reich zu werden, indem man Neukundenboni für das Abschließen von Onlinekonten sammelt.....

  • Duales Studium Riester?

    chris2702 - - Altersvorsorge

    Beitrag

    Unsere dualen Studenten verdienen 1000 Euro im Monat. 4% sind 480 Euro Einzahlung. Sind 305 Euro Eigenbeitrag. Und einen Riester mit 20 Jahren abzuschließen mit dem Plan ihn mit 23 beitrsgsfrei zu stellen? Was will man mit ca 1000 Euro Vermögen? Riester dient zur Altersvorsorge, man sieht das Geld bei Renteneintritt. Ich finds Quatsch.

  • Duales Studium Riester?

    chris2702 - - Altersvorsorge

    Beitrag

    Als dualer Student bist du ca. 19-21 Jahre alt. Willst du da wirklich Geld in einen Vertrag investieren, in das du erst in 47 Jahren wieder rankommst? Weißt du ob du Wohneigentum erwerben willst? Heiratest? Kinder haben wirst? Für all das brauchst du Flexibilität. Da ist Riester das Gegenteil. Fang mit nem ETF Sparplan auf den MSCI World an. Irgendeinem. Sparrate des Durchschnittlichen Deutschen ist 10%. Je mehr Sparquote du schaffst, desto besser. Das ist das Beste, was du in deinem Alter mache…

  • Hallo @hykay Wir haben eine Sparrate in ETF. Diese ist seit 6 Jahren unverändert und läuft einfach weiter durch. Dann haben wir eine Sparrate in Tagesgeld. Wenn wir mehr Geld in einem Monat brauchen als das Einkommen ermöglicht, nehmen wir es vom Tagesgeld. Ansonsten haben wir einen groben Überblick was wir im nächsten Jahr kaufen wollen und antizipieren diese Ausgaben. Würde heißen wenn du in den nächsten 5 Jahren eine Wohnung kaufen willst, solltest du deutlich dein Tagesgeld vergrößern. Gleic…

  • Einlagensicherung

    chris2702 - - Bank & Konto

    Beitrag

    das ist hier erklärt onvista-bank.de/service/sicherheit/einlagensicherung.html

  • Einlagensicherung

    chris2702 - - Bank & Konto

    Beitrag

    In die Rechnung gehen Aktien und ETF nicht ein. Wenn die beiden gemeinsam bis zu 200.000 Euro Tagesgeld und Giroeinlage bei 1 Bank haben, ist diese Einlage durch die Einlagensicherung gedeckt.

  • Hallo @A0CA028 Willkommen in der Community. Vorbemerkung: Ich bin interessierter Laie, kein Fachmann. Ein Gewerbe müsst Ihr sicher nicht anmelden, das muss kein privater Vermieter, der im kleinen Stil vermietet. Ihr müsstet einen Mietvertrag mit eurem Sohn machen und dem Finanzamt einen Lageplan des Zimmers verfügbar machen. Dann kann er die Kosten für das Arbeitszimmer absetzen, gleichzeitig müsst Ihr die Einnahmen versteuern. Einen Vorteil hättet Ihr, wenn Euer Sohn mehr Steuern zahlt als Ihr,…

  • Man muss nicht von Anfang an das perfekte Modell für die nächsten 20 Jahre haben. "Keine Fehler machen" ist sicher auch ein guter erster Schritt. Ich würde Anlagen mit jeglichen Ausgabeaufschlägen und TER Kosten von >1% meiden. Ich würde Nischenprodukte meiden, Hochrisikoanlagen und jegliche Anlagen die ich nicht verstanden habe. Ich würde einfach mal einen Teil, mit dem ich mich wohlfühle in "irgendeinen" MSCI World anlegen, warum nicht den von Finanztip empfohlenen: IE00B4L5Y983. Größenordnung…

  • Erster Schritt sollte die Bestimmung der Rentenlücke sein. Dazu hat Finanztip ein gutes Video gemacht. m.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=qiuoOgKHmmg

  • Es stimmt vollkommen, was du sagst. Ich weiß von Kollegen, die 3 Grades Entwicklung hinter sich gebracht haben, also vom untersten AT Grade zum höheren Grade mit Personalverantwortung, dass jeder Schritt 10% mehr gebracht hat. Wäre derjenige von außen gekommen, hätte er sicher einen deutlich höheren Aufschlag bekommen. Stark frustriert sind Kollegen, die mit einer Ausbildung im unteren Tarifbereich angefangen haben. Sie machen häufig ebenfalls nach ein paar Jahren anspruchsvolle Tätigkeiten, mac…

  • Schufa-Auskunft

    chris2702 - - Finanztip-Artikel besprechen

    Beitrag

    Ich habe den Link bei finanztip.de gefunden. Sollte stimmen.