Technologie ETF

  • Wenn du 50 Euro Monatlich investieren möchtest und am Anfang deiner Investorenkarriere stehst, versuchs doch mal mit einem simplen A0RPWH bis du 10.000 Euro zusammen hast. Danach kannst du immernoch in Branchen- und Sektorwetten gehen.

  • Wenn du 50 Euro Monatlich investieren möchtest und am Anfang deiner Investorenkarriere stehst, versuchs doch mal mit einem simplen A0RPWH bis du 10.000 Euro zusammen hast. Danach kannst du immernoch in Branchen- und Sektorwetten gehen.

    Ich habe bereits angefangen diesen ETF mit 100€ monatl. zu besparen.

    Aber wahrscheinlich bräuchte ich gar keinen 2. ETF mehr, da der Vanguard All-World diese Sparte auch abdeckt.

  • Wie fast alles im Leben ist das Ansichtssache. Ich glaube, dass es eher auf die Höhe der Sparrate ankommt, wenn es darum geht, wieviel Vermögen man aufbaut. Ich glaube hingegen nicht, dass man durch geschickte Stückelung der Sparrate und schlaue Auswahl von Nischen-ETF wirklich viel Überrenditen erzielen wird. Wie gesagt, Ansichtssache.

  • Hättest du mir dazu einen anderen ETF-Vorschlag ?

    Es kommt wie immer darauf an, was Du erreichen willst. Bis zu 10 T€ wie chris2702 geschrieben hat oder deutlich mehr wie ich meine braucht man keinen weiteren ETF. Wenn man danach so etwas machen möchte im Sinne eines Core-Satellite-Ansatzes kann man 1-3 Faktor-, Sektor- oder Länder-ETF dazu nehmen, in Summe so 10 bis maximal 20%. Gern genommen wird bei den Faktoren Momentum und Size, das hätte gegen Sektoren und Länder den Vorteil, dass sich diese ein Stück weit dynamisch neu definieren. Dabei immer im Auge behalten, dass die Faktoren in bestimmten Marktkonstellationen funktionieren, was im Umkehrschluss heißt, dass sie auch eine Zeitlang gegenüber dem Index zurückbleiben können. Kann man hier am Size gut ablesen und speziell am Minimum Vola.

    https://www.fondsweb.com/de/ve…IE00BP3QZ601,IE00B8FHGS14