Betriebliche Altersvorsorge Direktversicherung Rentenverlust berechnen

  • Hallo,


    gibt es einen Rechner um zu sehen, ob sich die Betriebliche Altersvorsorge für einen lohnt? D.h. welchen Rentenverlust ich dadurch erhalte. Die Beispiele die ich dazu finde sind nicht unbedingt auf alle Situationen übertragbar. Zusätzlich stellt sich mir die Frage, ob man eine Dynamikanpassung widersprechen sollte, da sich ja der prozentuale Anteil des Arbeitgebers bei gleichbleibender Zuzahlung verringern würde.


    Beispiel:
    Bruttogehalt 5200€

    Beitrag zur BAV 83,46€

    Beitrag Arbeitgeber 28€

    erwartete Rente laut Rentenbescheid: 2161€

    garantierte monatliche Rente: 155€

    unverbindliche monatliche Rente: 255€


    Schonmal danke für jede Antwort. :)

  • Hallo.


    Der Rentenverlust beträgt grob 1% der umgewandelten Summe.

    Pro Jahr gehen grob 1000 Euro an Beitragsbemessungsgrundlage an der Rentenversicherung vorbei. Dadurch fehlen (nach heutigen Werten) ca. 82 Cent monatliche Rente oder eben 10 Euro pro Jahr.


    Wir von Jahr zu Jahr mehr umgewandelt, so steigt der Verlust an und summiert sich. Das müsste durch Erträge der bAV ausgeglichen werden.

  • Hallo, erstmal danke. Was ich nicht ganz verstehe: Wenn die Minderung der gesetzlichen Rente wirklich so gering ist, rentiert sich ja die Betriebsrente auf jeden Fall? In den Videos von Finanztip hab ich aber gesehen, dass Leute die über der Beitragsbemessungsgrenze liegen aufpassen müssen und mindesten 25% Zuschuss vom Chef brauchen.