(alte) ETFs abstoßen oder behalten?

  • Hallo zusammen,


    aus meiner "Anfängerzeit" in Sachen ETF habe ich in meinem Depot noch folgende Positionen:



    DE000A0H0728 / A0H072 ISH.DIVERS.COMMO.SWAP U.ETF DE INHABER-ANTEILE -34,26 %

    LU0243957825/ A0J20H INVESCO FDS-EURO CORPORATE BD ACT. NOM. A + 22,8 %

    IE00B2QWCY14 / A0Q1YY ISHSIII -S&P SM.CAP 600 U.ETF REGISTERED SHARES +43,57 %

    LU0274211480 / DBX1DA XTRACKERS DAX INHABER-ANTEILE 1C O.N.+52,83 %

    LU0274211217 / DBX1EU XTRACKERS EURO STOXX 50 INHABER-ANTEILE 1D O.N.+36,48 %

    IE0032523478 / 778928 ISHS-EO CORP BD LAR.CAP U.ETF REGISTERED SHARES +9,22 %

    LU0274210672 / DBX1MU XTRACKERS MSCI USA SWAP INHABER-ANTEILE 1C O.N. +136,70 %

    LU0292105359 / DBX1FB XTR.STOXX EUROPE 600 F.&B.SWAP INHABER-ANTEILE + 67 %



    Die Werte wurden vor ca. drei bis fünf Jahren in einigen Tranchen (max. fünf) gekauft. Sie haben sich mit Ausnahme des ersten ETF eigentlich ganz ordentlich entwickelt, werden von mir aber eben seit längerer Zeit nicht mehr bespart (aufgestockt), da ich zwischenzeitlich ein "Standard-Portfolio" (MSCI World + EM) mittels Sparplan bespare.

    Wie verhaltet ihr euch in solchen Fällen? Laufen lassen? Oder verkaufen, Gewinne mitnehmen und in das Standard-Portfolio stecken?


    Danke für eure Einschätzung!

  • Ohne sie im einzelnen angeschaut zu haben:

    Die Bond-ETF in Erwartung steigender Zinsen / Inflation würde ich verkaufen, dabei im Portfolio die Relation Risiko- zu Sicherheitsbaustein im Auge behalten.

    Die Aktien-ETF im Grunde behalten, wobei ich den DAX- und den ESTOXX50-ETF auf beobachten setzen würde.

    Bei dem Rohstoff-ETF bin ich mir unsicher, da im Moment eher von steigenden Rohstoffpreisen ausgegangen wird.

  • Meine Argumentation dazu wäre, dass ein Gewinn eh mal zu versteuern wäre. Bitte mal selbst ausrechnen mit Deinen Renditeerwartungen alter / neuer Fonds.


    Nicht ganz ernst gemeintes Beispiel, soll nur den Effekt verdeutlichen: alter Fonds verdoppelt sich in zehn Jahren, der neue verdreifacht sich.


    Alter Fonds Kaufwert 50, heute 100, in 10 Jahren 200, nach Steuer 50+150*(1-26,375%) = 160

    Alter Fonds heute verkauft 50 + 50 (1-26,375%) = 86,8 und neu angelegt. In 10 Jahren 3*86,8= 260,4, nach Steuern 86,8 + 173,2*(1-26,375%) = 214,3