Wohngebäudeversicherung finden

  • Hallo liebes Forum,


    ich habe gerade ein Haus zur Selbstnutzung gekauft und suche zum ersten Mal eine Gebäudeversicherung.

    Der Vorbesitzer hat einen ganz alten Vertrag bei der HUK Coburg bestehen, ohne grobe Fahrlässigkeit und Co. Den möchte ich nicht fortführen.


    Habe auf Verivox gesucht und die Kriterien nach den Empfehlungen von Finanztip eingestellt.

    Im Verivox Vergleich taucht als bestes Angebot die Manufaktur Augsburg mit Premium Plus auf, die für 374,45 €/Jahr anscheinend sogar mehr bietet als der Finanztest Ausgabe 03/2021 Testsieger GEV Grundeigentümer Max (heißt jetzt wohl Protect Premium Plus für 460,72 €/Jahr). Ich finde die Manufaktur jedoch weder im Finanztest Vergleich, noch irgendwelche Erfahrungen im Internet. Ist wohl ein neues Angebot?


    Ich bin wegen meiner fehlenden Erfahrung etwas aufgeschmissen, hoffe Ihr könnt mir einen Rat geben?

    Im Anhang habe ich das Detailergebnis des Verivox Vergleichs als PDF ausgedruckt.


    Viele Grüße, Dulla

  • Jeder zusätzliche Schutz kostet Geld. Jeder sollte selbst entscheiden, was ihm wichtig ist.

    Da im Schadenfall sowieso seitens der Versicherung "gefeilscht" wird, sollte der Schutz möglichst günstig sein, sonst ärgert man sich im Schadenfall.


    Wichtige Leistungen sind für mich:


    Mietausfall länger als 12 Monate

    Leitungen außerhalb des Hauses versichert

    Ggf. Elementarschäden

    Ggf. Bäume versichert


    Aufgrund der Selbstbeteiligung gehen Kleinschäden (bspw. Verstopfung) ins Leere.


    500 EUR Hotelkosten am Tag ist schon Blendwerk.


    Manufaktur dürfte eine Maklerversicherung sein, wie auch Domcura. Solche Versicherung haben meist bessere Leistungen.

  • Hallo Dulla,


    einmal vorab: Die Manufaktur Augsburg GmbH ist kein Versicherer sondern ein Versicherungsvermittler. Wenn ich die Bedingungen richtig lese, ist die Manufaktur Augsburg GmbH ein Makler im Konzernverbund der Signal- Iduna- Gruppe, der genau zwei Versicherungsgesellschaften im Angebot hat. (Hm, unter Makler stelle ich mir üblicherweise etwas anderes vor.) Für Ihr ausgewähltes Produkt Wohngebäudeversicherung / bWg 2018 Premium-Plus wäre der Versicherer die Adler Versicherung AG, ein Unternehmen der Signal- Iduna- Gruppe.


    Ob Sie die einzelne Deckungserweiterung brauchen oder nicht, müssen Sie selbst entscheiden. Allerdings fällt mir bei Ihrem Verivox- Vergleich auf, dass Sie die Elementarschadendeckung nicht gewählt haben. Darüber sollten Sie noch einmal nachdenken. Sicherlich ist das Risiko von Schäden durch Vulkanausbrüche überschaubar, aber bei Überschwemmung sieht es schon anders aus.


    Achten Sie beim Prämienvergleich darauf, welche Definition der Wohnfläche der jeweilige Versicherer verwendet. Die muss nicht identisch sein und wenn Sie dann nur eine Zahl für alle angeben, haben Sie nichts von Ihrem Vergleich. Noch weniger haben Sie allerdings, wenn der Versicherer Ihnen im Schadenfall nachweist, dass Sie die Wohnfläche 20% zu niedrig angegeben haben. Dann darf er die Leistungen um 20% kürzen.


    Und noch ein Hinweis, es macht Sinn, bei einem selbstgenutzten Haus die Wohngebäude- und die Hausratversicherung bei einem Versicherer zu platzieren. Im Detail kann es im Schadenfall komplizierte Abgrenzungen geben, was ist Wohngebäude und was Hausrat. Bei zwei Versicherern sitzen Sie ggf. zwischen den Stühlen.


    Wenn es weitere konkrete Fragen gibt, gern.


    Gruß Pumphut

  • Lieben Dank für die Antworten!


    Ich dachte wirklich, ich hätte den Elementarschutz angewählt. Dann ist der günstige Preis natürlich leicht erklärt.

    Werde die persönliche Beratung bei GEV und HUK Coburg hier in meiner Nähe mal aufsuchen und die Berater den Antrag zur Sicherheit befüllen lassen. Mit den Quadratmetern bin ich mir nämlich auch nicht 100% sicher.