Payment im Ecommerce

  • Welche Payment-Methode präferierst du im Onlinehandel? 7

    1. Kreditkarte (3) 43%
    2. Paypal (2) 29%
    3. Giropay (1) 14%
    4. PayDirekt (1) 14%
    5. Rechnung (0) 0%
    6. Lastschrift (0) 0%
    7. Klarna Sofortüberweisung (0) 0%
    8. Vorkasse (0) 0%
    9. Nachnahme (0) 0%

    Welche Payment-Methode ist dir am liebsten, wenn du im Online-Handel einkaufst?

  • chris2702 Nun, ich würde gerne wissen, welche der verschiedenen Zahlweisen am meisten Zuspruch ernten, und in der Diskussion die verschiedenen Vor- und Nachteile erfahre, die zu dieser Entscheidung führen. Ich denke auch, daß über den Überblick der Leser vielleicht neue Payment-Methoden kennenlernt, die ihm/ihr evtl. zusagen würden ...

  • Mir gefällt die Zahlung über PayDirekt sehr gut, da ich hier über das Girokonto operiere, ohne meine Kontoverbindung preiszugeben. Auch gibt es hier einen Käuferschutz. Nachteil ist, nicht allzuviele Online-Händler bieten Paydirekt an. Daneben schätze ich Kreditkarte, Lastschrift oder Rechnung. Payment-Methoden über Drittanbieter (Paypal, Klarna etc.) sehe ich eher skeptisch.

  • Paydirekt sah ich bislang äquivalent zu Paypal. Was ist der Unterschied.


    Kreditkarte nutze ich, ziehe aber Paypal vor weil ich den login auswendig kann.


    Lastschrift nutze ich ungern, weil ich meine Kontoverbindung rausgebe.


    Rechnung finde ich umständlich.


    Überweisung mache ich bei geringwertigen Gütern, wenn mir ein Betrugsfall egal wäre, und der Verkäufer darauf besteht.


    Insgesamt ist mir Paypal am liebsten.

  • Paypal ist ein amerikanischer Drittanbieter. Dementsprechend werden die Zahlungsdaten auf Servern in der USA verarbeitet und könnten dort durch die NSA ausgewertet werden.

    paydirekt ist ein Online-Bezahlverfahren deutscher Banken und Sparkassen.

    Genauso wie giropay, aber im Unterschied zu anderen Bezahldiensten (z. B. Sofortüberweisung) ist paydirekt kein Drittanbieter, sondern eine Zusatzfunktion des Girokontos. Die Zahlung wird direkt über das Girokonto des Käufers abgewickelt und an das Konto des Händlers gesendet. Die Konto-Informationen werden dabei weder an den Händler noch an einen Drittanbieter weitergegeben. paydirekt fungiert als zentraler Softwaredienst zur Zahlungsabwicklung. Bei der Zahlungsabwicklung erhebt paydirekt Transaktionsdaten, die über den Umfang einer normalen Überweisung hinausgehen. Dazu gehören beispielsweise Lieferadresse und gegebenenfalls die einzelnen Positionen eines Warenkorbs (sofern der Shop-Betreiber diese an paydirekt übermittelt). Da das System in Deutschland betrieben wird, gelten der deutsche Datenschutz und das deutsche Bankgeheimnis. Alle Zahlungen werden auf dem Kontoauszug, im Onlinebanking und der paydirekt-App angezeigt. Bei entsprechender Kontodeckung erhält der Händler nach der Eingabe eine sofortige Bestätigung der Zahlung und kann die Ware verschicken.

    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Paydirekt

  • Ganz einfach: Kreditkarte, wenn's geht, da am unkompliziertesten und Möglichkeit von Chargeback im Betrugsfall.

    Mein Browser füllt die CC-Daten (meist) automatisch ein, ich muss nur noch die Sicherheitsnummer angeben und ggf. per TAN bestätigen.


    PayPal ist, aus Bequemlichkeitsgründen, mein zweiter Favorit.


    Ideal für mich wäre eigentlich ApplePay, da hier die Zahlung definitiv am unkompliziertesten läuft, aber das haben die wenigsten Händler integriert.

  • Werden für die Teilnahme auch Gummibärchen verlost?


    Ich denke auch, daß über den Überblick der Leser vielleicht neue Payment-Methoden kennenlernt, die ihm/ihr evtl. zusagen würden ...

    Welche der genannten Zahlungsarten sind denn für Nicht-Marsianer neu?

    Und wieso sind neteller, payoneer, paysafe und skrill nicht erwähnt?


    Unabhängig von der Verlosung von Gummibärchen... ich zahle bei einem bestimmten Lieferanten grundsätzlich per Nachnahme, nachdem ich bei anderen Zahlungsarten jedes mal gefühlte 37 Wochen auf die Lieferung warten musste, oder der Lieferdienst das Päckchen vor der Haustüre "abgelegt" hatte... und es dann doppelt war.

    Bei ebay-Käufen nutze ich grundsätzlich PayPal und ansonsten eine virtuelle Visa, die nur zum Zeitpunkt der Zahlung aktiviert wird und ansonsten geblockt ist, oder alternativ mit Einmal-VISA, vor allem, wenn ich mal etwas in Asien bestelle.

    Und dann habe ich noch einen Lieferanten in Schland, der absolut seriös ist und den jeweiligen Rechnungsbetrag abbuchen darf; SEPA Mandat liegt ihm natürlich vor.

  • Ich zahle üblicherweise per Kreditkarte. Ganz einfach wegen der Bonuspunkte, die ich mit der Karte bekomme. Wenn die AMEX nicht genommen wird, nutze ich sie über den Umweg Paypal.


    Grundsätzlich am sympathischsten ist aber natürlich Giropay. Direkter Login über meine Bank mit den üblichen Zugangsdaten, Freigabe per ChipTAN, sofortige Überweisungsbestätigung an den Händler. Kein Dienstleister dazwischen, dem ich meine Daten geben müsste.


    Deshalb habe ich in der Umfrage Giropay ausgewählt.


    Wenns nicht eilig ist, nutze ich auch ab und zu Vorkasse per Überweisung.