Fondsgebundene RV Postbank

  • Hallo liebes Forum,


    Ich habe 2004 als Jugendliche eine fondsgebundene RV ohne garantierte Kapitalleistung, mit Kapitalwahlrecht, bei der Postbank, damals noch BHW abschließen müssen.


    Und der Vertrag zeigt meiner Meinung nach keine Kostenaufstellung. Zumindest kann ich nichts finden. Es wird mit unterschiedlicher Gewichtung in fünf verschiedene Fonds investiert. Postbank Triselect, Europa P, Megatrend, Eurorente, Balanced.

    Mein Guthaben liegt knapp 1000Euro unter den bereits getätigten Beiträgen. Im Internet habe ich die ISINs der Fonds gegoogelt. Zahle ich bei jedem Fonds die TER? Dann kommt ja einiges zusammen. Im Vertrag ist es nirgends angegeben.

    Der Rückkaufswert liegt 800Euro unter den eingezahlten Beträgen. Das heißt dich wenn ich kündige, erhalte ich den Rückkaufswert und habe ca 800 oder noch mehr Verlust, weil wahrscheinlich plötzlich noch Kosten dazu kommen. Und Steuern noch fällig werden.


    Ich würde lieber alles in ein ETF stecken. Mich nervt schon, dass der Vertrag der Postbank so undurchsichtig ist.


    Ich vermute, es ist schwierig das zu beurteilen und vermutlich sind weitere Infos nötig.


    Es ist ein Minibetrag von ca 27 Euro, den ich monatlich zahle.


    VG Karin

  • Auch wenn der Vertrag erstmal nicht bombastisch aussieht, bevor man irgendwas aus einer Laune heraus über den Haufen wirft, sollte man den Vertrag in fachkundigen Augenschein nehmen lassen.


    Ist denn neben den 27 Euro noch Luft für ETF-Sparen?

  • Ja, ich würde dann insgesamt 100 bis 150 Euro in einen ETF Sparplan stecken wollen und eine Einmalanlage von ca 15000.


    Ich werde mir von der RV nochmal die anderen Jahresberichte vornehmen, also von 2019 an rückwärts und Mal sehen, wie da die Differenzen zwischen Einzahlungen und Depotguthaben sind. Vielleicht bringt mich das weiter in der Entscheidung. :/

  • Du solltest einfach das gesamte Fondsvermögen in einen MCSI World ETF umschichten lassen. Das geht normalerweise steuer- und kostenfrei. Einfach mal bei der Postbank anrufen.


    Und dann einfach weiter besparen. 27€ ist ja nix und da der Vertrag von 2004 ist, sind deine Gewinne am Ende auch steuerfrei.


    Nebenbei besparst du dann einfach noch mal den MSCI World separat per normalem Sparplan.

  • Guten Morgen,


    Ich habe meine Werte Mal durchgerechnet. Das Guthaben im Depot war in den 17 Jahren immer unter meinen Einzahlungen. Im letzten Jahr 860Euro, 2017 1400Euro.

    Die Verluste, die ich bei Kündigung machen würde, verlaufen fast ähnlich.


    Ich werde die Abrechnung im August 2021 abwarten und dann evtl kündigen. Für mich ist der Verlust besser zu ertragen als das Gefühl verarscht bzw abgezockt zu werden.


    Muss ich den Rückkaufswert dann auch versteuern?

    VG🙋

  • Hallo, ich habe nochmals eine Frage zur der fondsgebundenen RV.

    Ich habe alle ISIN s einmal bei OnVista und Fondsweb eingegeben.

    Postbank Triselect DE0009770370

    Postbank Europa P DE0009770289

    Postbank Megatrend DE0005317374

    Postbank Eurorent DE0008006255

    Postbank Balanced DE0008006263


    So, das was ich als Neuling sehe:

    Der Megatrend ist in den letzten Jahren besser als MSCI gelaufen.

    Alle Fonds sind in den letzten Jahren mit mehr oder weniger gute Rendite gewesen. Soweit ich sehe nie im Minus.


    Wie kann dann mein Depotwert, Vertrag aus 2004, überhaupt 1000 Euro unter den bisherigen Einzahlungen liegen. Es sind immerhin ca 17 Jahre, die ersten fünf Jahre, sind also längst vorbei....


    Ich verstehe das nicht.

    Habt ihr eine Idee?


    Viele Grüße

  • Danke für die Antwort.

    Die Abschlusskosten müssten ja längst bezahlt sein. Dann sind es noch 12 Jahre, wenn man von fünf Jahren Abschlussgebühr - Zahlungen ausgeht, dann müssen die laufenden Kosten ja extrem hoch sein.

    Dann wird ja wohl voraussichtlich nie der Fall eintreten, dass die Einzahlungen niedriger sind als der Depotwert.

    Das müsste doch schon längst der Fall sein. Ich würde sagen das ist reine Abzocke.

  • Die Versicherung rechnet meist fixe und variable Kosten pro Vertrag ab. Wenn man nur einen Minibetrag zahlt, kann es sein, dass man nie ist plus kommt.


    Bei den aktuellen Produkten kann man die Beträge dem Produktinformationsblatt entnehmen.

    Lass keinen zwischen Dich und Dein Geld.

  • Hallo,


    Meint ihr es lohnt sich ein versuchter Widerspruch, da von 2004? Es geht ja letztlich "nur" um ca 6.000 Rückkaufswert. Bei Finanztip gibt es ja ein Musterschreiben, allerdings weiß ich gar nicht, ob ich da eine Chance drauf habe. Und mit Anwalt etc will ich auch nicht...hab auch keine Rechtsschutzversicherung. Und ich würde bei Kündigung ca 800 Euro verlieren. Das sollte der Anwalt etc nicht Kosten, damit ich überhaupt noch etwas davon habe.

    Würdet ihr das machen oder soll ich das alles zur Verbraucherzentrale schicken, kostet auch schon ca 90 Euro.

    Oder kann man selbst im Vertrag irgendwie sehen, dass da was nicht stimmt? Steht da dann wortwörtlich "Widerspruchsbelehrung" und wenn das fehlt, kann ich davon ausgehen, das der Vertrag "falsch" ist?

    Kann ich dann einfach Widerspruch einlegen, und wenn sie sich nicht drauf einlassen, dann den Widerspruch zurück ziehen und einfach nur kündigen?

    Was meint ihr?


    VG und habt einen schönen Abend, 🙋

  • Ich kenne das Verhalten der Versicherungen so, dass -bei berechtigen Ansprüchen- erst dann gezahlt wird, wenn die Klage eingereicht ist (also die Gerichtskosten eingezahlt sind).


    Das sind mehrfache Erfahrungen aus dem KFZ Bereich hinsichtlich Schmerzensgeld, Verdienstausfall, Nutzungsausfall usw.


    Ohne Klagemut würde ich das Geld abschreiben.

  • Du hast kaum eine Chance, selbst herauszufinden, ob ein Widerspruch sinnvoll bist. Die Verbraucherzentrale macht ein günstiges Angebot für eine seriöse Beurteilung. Kostenlose Prüfangebote verfolgen eigene Interessen.


    Ich würde das einfach sofort kündigen und die Sache in die eigenen Hände nehmen. Wozu noch bis August warten? Du weißt seit 17 Jahren, dass das Produkt nichts taugt. Aber ein Gutes hat es: Du brauchst Dir keine Sorgen um Steuern machen - die fallen nur an, wenn Du Gewinn erzielt hast.

  • Guten Morgen,

    Danke euch allen.

    Dann mache ich das jetzt so. Mit bis August warten, hatte ich den Gedanken, dass ich sehe wie aktuell bei Kündigung der Rückkaufswert ist, weil ja im August die jährliche Abrechnung kommt.

    Wenn ich es jetzt kündige und die letzte Renteninformation ist von 2020 dann sagen die vielleicht der Rückkaufswert hat sich jetzt verschlechtert, oder so in der Art.


    8) viele Grüße

  • Hallo Karin83,


    ich war selbst mal in einer ähnlichen Situation. Dazu habe ich in einem anderem Thread schon mal etwas geschrieben. Vielleicht hilft es dir ja auch?!