Union Riester 1.7.2021Kündigen, da keine Zulagen keine Steuervorteile

  • Hallo zusammen,


    dann verstehe ich die Finanztip Empfehlung nicht. Nur die Gewinne zu sichern ist kein hinreichendes Argument, da es die Rendite außer acht lässt.

    Oder ist die Kostenersparniß so groß?


    LG

  • Hatte es ja auch schon geschrieben. Mir persönlich war die Info deutlich zu kurz gefasst, bei so einem wichtigen Thema (geht immerhin um ordentlich 💰)

  • Hallo Zusammen,

    habe die Umstellung gemacht. Ist halt wie immer von persönlichen Rahmenbedingungen und den eigenen Vorstellungen an die Anlage abhängig...


    Alter 51, Ende der Einzahlung mit 65, also noch gute 13 Jahre. 31k Einzahlung (ohne Zulagen). 74k aktueller Stand und 100 % in UniGlobalVorsorge.

    Warum habe ich trotzdem umgestellt:

    1) Die 74 k sind sicher...die künftigen Zulagen und Einzahlungen on Top...

    2) Hätte ich nicht umgeschichtet, wäre in den nächsten Jahren eh' Zug um Zug in den UniEuroRenta umgeschichtet worden...dann lieber Gewinne jetzt sichern. Wer weiß, wie dann die Märkte dastehen...so habe ich jetzt eine sichere Grundlage. Den Euro Renta wollte ich auf jeden Fall vermeiden.


    Nach der Umstellung ist der Vertrag noch mit ca. 9 % im Uniglobal II. Der Rest in den Sicherungskomponenten (Mix aus den Rentenfonds). Damit kann ich persönlich leben. Ich schau mir die Entwicklung bis Ende des Jahres an...ggf. stelle ich den Vertrag dann beitragsfrei und erhöhe die ETF-Quote beim anderen Sparplan

    Grüße Tom

  • Hallo zusammen,


    Ist das

    Vertragsguthaben


    über dem


    Garantiewert?


    Davon gehe ich aus.


    Spielt die absolute Höhe eine Rolle?



    Dann könnte ein Wechsel von

    UniProfiSelect

    zu

    UniProfiSelekt


    ggf. angemessen sein, da der Garantiewert nicht mehr unterschritten werden kann, auch nicht durch den Verfall von Anleihen oder Gebühren.


    Wenn ich die Union richtig verstanden habe, entstehen auch bei einem Wechsel keine Gebühren.


    Der Aktienanteil würde sich aktuell nicht ändern, da jeder Riester, bei der aktuellen Marktlage, hoch in Aktien investiert ist.

    Nur würde die Aktienquote bei UniProfiSelekt neu

    nicht mehr unter 40 Prozent sinken können.

    Bei dem jetzigen hingegen könnte sie auf 10 Prozent gesenkt werden.


    Ich glaube da wird ein Schuh draus.


    Was meint Ihr?

  • Hallo, ja der Garantiwert lag vor der Umstellumg bei 33,5 k. Nach der Umstellung 74,1 k.

    Die Umstellung "kostet" 50 EUR.


    Der Aktienanteil bemisst sich grundsätzlich an unterschiedlichen Kriterien wie Restlaufzeit, "LUFT" bis zum Garantiebetrag und natürlich, zu welchem Zeitpunkt du wechselst...

    ABER

    Die aktuelle Wechseloption "geht" nur noch bis 30.06. Damit kannst du nur in die Variante mit "mind zu 10 %" wechseln...und die 10 % sind auch nicht fix, sondern richten sich nach den individuellen Rahmenbedingungen ...(siehe oben).

    Die absolute Höhe, also dein derzeitiges Fondsvermögen spielt insoweit eine Rolle als es bei einem Wechsel deine neue GARANTIESUMME ist, drunter geht nix mehr...;)

    Grüße Tom

  • Hallo zusammen,

    vielen Dank.


    Das ist bezüglich der Garantie bestens.


    Aber die geringe Aktienquote macht doch alles zu nichts.


    Ich dachte, im UniProfiSelekt sind es im Neuvertrag 40 Prozent Aktien.


    LG

  • Hallo zusammen,


    1. Dein aktuelles Vertragsguthaben ist höher als der Garantiewert.
      Ja!
    2. Dein Aktienfondsanteil ist kleiner 25 Prozent

    Anteile im Aktienfonds durch Gesamtvertragsguthaben


    Die Aktienquote ist 88,9

    Also deutlich größer als 25 Prozent.

    Das heißt, ein Wechsel lohnt nicht.


    Der Vertrag UniProfiSelekt sollte beibehalten werden.


    Oder sehe ich da etwas falsch.


    Vielen Dank.

    LG

  • Nachtrag.

    Die Bank teilt mit:


    In Ihrem Vertrag beläuft sich aktuell der Aktienanteil auf rd. 89%. Der Rest befindet sich im Bereich der Rentenpapiere. Somit haben Sie einen relativ hohen Aktienbestand.

    Bei Ihrer Vertragsvariante können Sie jederzeit kostenfrei die Gewinnsicherung in Anspruch nehmen oder auch aussetzen.

    Somit könnten Sie den jetzigen Gesamtwert einloggen und sichern bis zur Rente.

    Damit verbunden ist allerdings eine Aufgabe der Aktienquote. Da die Union Investment ja den Betrag garantieren muss, wird sie komplett aus dem Aktienmarkt in Ihrem Vertrag gehen.

    Natürlich können Sie irgendwann wieder die Kapitalsicherung aufgeben um den Aktienanteil zu erhöhen, allerdings wird dies etwas dauern, bis der Anteil wieder entsprechend erhöht wurde.

    Ich hoffe, ich konnte etwas weiterhelfen. Gerne stehe ich auch telefonisch für weitere Detailfragen zur Verfügung.

    Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an. Wir sind Ihnen gerne behilflich.

  • Nachtrag:

    Die Bank teilt zu meiner Rechnung mit:

    nachvollziehen kann ich es so.
    Nach meinem Verständnis bleiben bei Ihnen allerdings nur 2 Möglichkeiten:
    Entweder so belassen und mit der hohen Aktienquote vorerst weiter fahren.
    Oder absichern und auf den Aktienanteil verzichten.
    Weitere Wechselmöglichkeiten haben Sie nach Rücksprache mit der Union Investment nicht.
    Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an. Wir sind Ihnen gerne behilflich.


  • Hallo Kater.Ka,

    nochmal vielen Dank für Ihre Mühe.


    Ich habe jetzt eine Lösung, für die aktuelle Situation zu mindestens:


    1. Dein aktuelles Vertragsguthaben ist höher als der Garantiewert.

      Ja!
    2. Dein Aktienfondsanteil ist kleiner 25 Prozent

    Anteile im Aktienfonds durch Gesamtvertragsguthaben


    Die Aktienquote ist 88,9

    Also deutlich größer als 25 Prozent.

    Das heißt, ein Wechsel lohnt nicht.


    Der Vertrag UniProfiSelekt wird beibehalten.


    Sollte das unlogisch sein, bitte ich um Rückmeldung.


    Vielen Dank.

    LG