Gasvertrag ab 01.01.2022

  • Die Gas und Strompreise floatieren.

    Ich manage mittlerweile 12 Verträge von Verwandten.

    Jedes Jahr:

    im Sept. kündigen und !Kündigungsbestätigung! überwachen

    Ab Okt mit Check 24 Preise scannen und

    ab November direkt oder über Portale abschliessen

    zu Jahreswechsel dann Zählerstände den Netbetreiber mitteilen

  • Verstehe den Zusammenhang mit dem Thread nicht.

  • Der Anbieter schreibt:

    Ein stabiler Energiepreis bis zum 31.052023!

    In diesem Fall bei einem Jahresverbrauch von ca. 27.000 kWh

    € 6,07 ct/kWh plus Grundpreis € 107,10/Jahr = Gesamtpreis € 1746,00.

    Bei dieser Preiskonstellation komme ich ins Grübeln.

    MAINGAU hat folgendes Angebot: 8,01€ ct/kWh + Grundpreis 60,00€/Jahr

  • Das ist ein 24-Monats-Vertrag, wobei die Preisgarantie nur bis Mitte 2023 gilt. AGB etc. stehen nicht online, insbesondere ist damit nicht erkennbar, welchen Umfang die Preisgarantie hat.


    Ich würde es nicht machen, da ich bei jährlichem Wechsel > 200 € spare. Alternativ gäbe es auch zu vergleichbarem Preis monatlich kündbare Verträge.

  • bei den meisten Anbietern kann man problemlos 6 Monate vor Lieferbeginn bereits einen Vertrag abschließen.


    Ob das dann eine gute Entscheidung war, sprich der Gas Preis in der Zwischenzeit gestiegen oder gesunken ist, sieht man dann.


    Aus der Vergangenheit kann ich sagen: Mal gewinnt man, mal verliert man.


    Es gab Jahre da war eine frühe Preisfixierung gut da der Gaspreis weiter gestiegen ist, es gab sich Jahre wi sich das warten gelohnt hätte da der Gaspreis gefallen war.


    Ob also warten Sinn macht sieht man erst später.


    Ich gucke regelmäßig nach den Preisen über die vergleichsseiten und wenn was passendes dabei ist bei einem Anbieter der eine gewisse Größe am Markt hat, dann schließe ich auch schon mal 6 Monate im voraus ab wenn der Preis stimmt.