Bank11 - Hat jemand Erfahrungen?

  • Hallo,


    hat hier jemand Erfahrung mit Bank11? Ich bin gerade auf der Suche nach einem neuen Tagesgeldkonto und dabei auf Bank11 aufmerksam geworden. Das Konzept von ihrem Sparbriefkonto TotalFlex33/90/180 fand ich attraktiv, da das Geld relativ kurz fest angelegt ist und man doch wieder relativ schnell dran kommt und es aber noch etwas mehr Zinsen gibt wie auf einem reinen Tagesgeldkonto.


    Nur zur Sicherheit, die Eröffnung eines neuen Tagesgeld-/Festgeldkontos dort würde ja nicht als negativer Eintrag an die Schufa gemeldet oder? Das (Meldung an Schufa) betrifft nur neueröffnete Girokonten, ist das richtig?


    Viele Grüße

    Blaubeere

  • ???

    Rechnen ernüchtert fürchterlich! Und lesen auch ;-)


    Zum Bleistift... gibt's da bei angelegten 10k volle 20 bis 30€ p.a. an Zinsen (vor Steuern).


    Und weißt du auch, in welche Form von Finanzprodukten du bei diesen Spaßbriefen investierst? Wem gehört dann dein Geld und wie ist es um die Sicherung gestellt?


    ... Ferner... für 30€ p.a. brauche ich lediglich 10 Einwegpfandflaschen oder -dosen pro Monat einsammeln und abgeben... zum Beispiel während eines Spaziergangs, auf dem Weg zum Supermarkt, wenn die Kids zum KiGa oder zur Schule gebracht werden...

  • Nunja, da ich aber beim Spaziergang oder beim Weg in den Supermarkt die Summe, die ich als Reserve für unvorhergesehene Ausgaben nicht in bar mit mir herumtragen werde, bringt mir das erst mal nicht viel, dass ich dabei auch 10 Einwegflaschen sammeln könnte. Und von daher ist ein Tagesgeldkonto nun mal ein sinnvolle Art und Weise (für mich zumindest) diese Reserve irgendwo liegen zu lassen. Und wenn man statt 0,0% 0,2% erhalten kann und es dafür noch nicht mal 12 oder 24 Monate festlegen muss, finde ich es durchaus eine Alternative. Und 10 Einwegflaschensammeln eher nicht, da es das Grundproblem nicht löst.

  • ... Tagesgeld oder Festgeld ist ja (noch) ok, auch wenn's fast nix bringt. Aber solche Sparbrief-Produkte sind doch eher für die Tonne ;-)


    Letztlich ist es dein Geld und du darfst damit fast alles machen was du willst!

  • ... Tagesgeld oder Festgeld ist ja (noch) ok, auch wenn's fast nix bringt. Aber solche Sparbrief-Produkte sind doch eher für die Tonne ;-)


    Letztlich ist es dein Geld und du darfst damit fast alles machen was du willst!

    Naja, aber das ist ja Festgeld, nur, dass es nicht gleich für 12 Monate angelegt wird, sondern dass ich das auch mit einer Kündingungsfrist von 33 Tagen/90 Tagen oder 180 Tagen kündigen kann und wieder dran komme. Das ist für mich einfach attraktiver als 12/24/36 Monate festlegen, da dort das Geld viel länger geblockt ist, aber die Zinsen nicht höher sind

  • Mein Ziel ist momentan, den Notgroschen nachhaltig vor Verwaltungsentgelten zu schützen. Die Suche nach den bestverzinsten Tagesgeldkonto habe ich seit einiger Zeit aufgegeben. Der Aufwand für 30 oder 50 Euro mehr im Jahr lohnt einfach nicht. Ein paar "Püncktchen" beim MSCI World nach oden oder unten und mein Depot verändert sich um deutlich mehr. Zudem können diese Summen durch geringeren Einsatz an anderer Stelle schnell reingeholt werden und dabei fällt mir nicht nur Pfandflaschen sammeln ein.

  • Naja, aber das ist ja Festgeld, nur, dass es nicht gleich für 12 Monate angelegt wird, sondern dass ich das auch mit einer Kündingungsfrist von 33 Tagen/90 Tagen oder 180 Tagen kündigen kann und wieder dran komme.

    Bist du da sicher, dass es sich um Festgeld handelt, wenn du Sparbriefe kaufst?

  • Bist du da sicher, dass es sich um Festgeld handelt, wenn du Sparbriefe kaufst?

    Naja, jetzt so langsam nicht mehr :/ Ich dachte zumindest, es wäre das gleiche... Ich habe ja noch nicht gekauft, sondern wollte hier mal zuerst fragen...


    https://www.bank11.de/anleger-…arbriefkonto-totalflex-33


    Das erschien mir irgendwie wie fest angelegtes Geld, dass man nach 33 Tagen es kündigen kann...


    Wahrscheinlich habe ich mich jetzt wieder total blamiert?(

  • Neeeee! Hast dich nicht blamiert!

    Dieses Forum ist ja dazu da, Fragen zu stellen... und sie beantwortet zu bekommen.

    Übrigens, ich habe deine Frage nach Schufa-Eintrag nicht beantwortet, weil ich mich damit nicht befasst habe und es mir egal ist.


    Formal ist der totalflex kein Festgeld. Bei der genannten Bank brauchst du ein Festgeldkonto, quasi als Verrechnungskonto, von dem deine Einzahlung in den Flex-Dingens gebucht wird.

    MichaG , ein Banker, kann dir ja mal die Unterschiede zwischen Festgeld und Sparbrief verklickern; er kann das aus der Hüfte.

  • Bin wirklich froh, dass ich dieses Forum gefunden habe, das ist echt toll und sehr hilf- und lehrreich :-)


    Danke Dir, dann werde ich doch mal lieber noch mal die genauen Unterschiede suchen gehen.

    Wahrscheinlich war das eh Quatsch, sapere_aude hat es ja auch geschrieben, für die Notreserve einfach irgendein Tagesgeldkonto suchen und bleiben...

  • Noch eine Verständnisfrage zum Unterschied Festgeld / Sparbrief:


    Nach https://www.finanzthema.com/ta…rbrief-unterschiede.html/


    "Festgeld ist eine klassische Bankeinlage. Sparbriefe hingegen sind Schuldverschreibungen. Sie verbriefen eine Forderung des Anlegers gegen die Bank. Das Festgeld unterliegt der gesetzlichen Einlagensicherung. Gleiches gilt für den Sparbrief, sofern er als Namensschuldverschreibung ausgegeben wird."


    Das war mir schon wieder nicht so klar, danke JDS fürs aufmerksam machen!


    Dann steht auf der obig angegebenen Seite auch noch:

    "Bei beiden Sparprodukten werden Zinsen und Laufzeit fest vereinbart.

    Während der Laufzeit können Anleger über das eingesetzte Kapital nicht verfügen. Ein reguläres Kündigungsrecht gibt es nicht."


    Das passt ja irgendwie nicht zu dem Sparbrief TotalFlex von Bank11, da ist die Laufzeit ja nicht fest vereinbart, sondern der Vertrag wird auf eine unbestimmte Laufzeit geschlossen und man kann ihn jederzeit mit der jeweiligen Kündigungsfrist von z.B. 33 Tagen kündigen.


    Das ist nicht ein klassischer Sparbrief oder? Sondern irgendeine Mischform, kann das sein?


    Bin aber nicht so so angetan wie am Anfang als ich den Thread gestartet habe...

  • Bei der Bank 11 braucht man ein Tagesgeldkonto als Verrechnungskonto und kann von dort Festgelder und diese Flex-Dinger eröffnen.

    Und laut AGB sind die Flex-Dinger zumindest nach meinem Verständnis durch die Einlagensicherung abgesichert.

    Wenig Rendite ist es trotzdem ;-)

  • ... bei dem TotalFlex beträgt die Laufzeit im übertragenen Sinn 33 Tage ;-)


    Die Laufzeit ist nicht das entscheidende Kriterium, sondern die "Art" des Wertpapiers... soweit ich das sehe... In diesem Fall gewährst du einem "überschuldeten" Unternehmen (Relation zum Eigenkapital) einen Kredit :huh: und bekommst "Kleingeld" als Risikoprämie <X

    Wenn ich mich nicht ganz täusche, könnte sich eine Bank bei einem Zinssatz von um die Null refinanzieren. Weshalb tut sie es dann für 0,2 oder 0,3%, wenn's doch günstiger möglich wäre?

  • ... bei dem TotalFlex beträgt die Laufzeit im übertragenen Sinn 33 Tage ;-)


    Die Laufzeit ist nicht das entscheidende Kriterium, sondern die "Art" des Wertpapiers... soweit ich das sehe... In diesem Fall gewährst du einem "überschuldeten" Unternehmen (Relation zum Eigenkapital) einen Kredit :huh: und bekommst "Kleingeld" als Risikoprämie <X

    Wenn ich mich nicht ganz täusche, könnte sich eine Bank bei einem Zinssatz von um die Null refinanzieren. Weshalb tut sie es dann für 0,2 oder 0,3%, wenn's doch günstiger möglich wäre?


    Öhm, also... so wie das gerade auf den Punkt gebracht hast 8| ... da kann man ja wirklich nur Abstand von nehmen....

    Bei der Bank 11 braucht man ein Tagesgeldkonto als Verrechnungskonto und kann von dort Festgelder und diese Flex-Dinger eröffnen.

    Und laut AGB sind die Flex-Dinger zumindest nach meinem Verständnis durch die Einlagensicherung abgesichert.

    Wenig Rendite ist es trotzdem ;-)


    Habe ich inzwischen auch kapiert ;-) Für mich war das ja irgendwie auch kein richtiges Anlegen, sondern äh.. ja sowas wie kurzes Festgeld..


    Okay, durch euer konstruktives, gestütztes Anleiten zum Denken bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass das Mist ist. Merci! :)