Blockchain etf statt Kryptowährungen kaufen

  • Liebe Community,


    ich bin bisher nicht in Kryptowährungen investiert (halte klassisch den msci world zu ca. 80% und emerging markets zu 20%).

    Derzeit überlege ich einen Blockchain etf zu kaufen anstatt direkt in Kryptowährungen zu gehen (ca. 2% des Vermögens).

    Der Gedanke dahinter: ob und welche Kryptowährungbsich durchsetzt ist ungewiss. Blockchain, auf welcher die Kryptowährungen basieren, wird sich sicher irgendwann durchsetzen. Daher kann man so besser am Blockchain Markt teilhaben, da die Unternehmen im etf direkt an der Blockchain Technologie mitwirken, daher unabhängiger davon sind welche Kryptowährung sich durchsetzen wird.

    Würde mich freuen wenn sich da auch jemand Gedanken dazu macht…

  • Es ist noch überhaupt nicht klar wer wie stark von der Technologie profitiert. Sie könnte auch ganz anderen Firmen als Werkzeug für Profite dienen, deren Kerngeschäft überhaupt nichts mit Blockchain zu tun hat. Und wie immer gilt wie z.B auch bei Wasserstoff etc: etablierte Unternehmen machen auch mit wie z.B. Banken und sonstige etablierte Finanzdienstleister, die sind alle drin in deinen normalen ETFs und du profitierst davon, ganz ohne Nischen-Sonder-Super-Smart-ETF. Aber wenn du Spaß dran hast und dir das schlechte Chancen-Risiko- Verhältnis leisten kannst spricht nichts dagegen.

  • Derzeit überlege ich einen Blockchain etf zu kaufen anstatt direkt in Kryptowährungen zu gehen (ca. 2% des Vermögens).

    1) Tolle Idee!

    2) Kuckst du was sich hinter Crypto-ETFs verbirgt! Schüttelst du dann Kopf?

    3) Angenommen dein Crypto-Shit verdoppelt sich im Wert und deine anderen Anlagen gehen auf 120%... dann hast du 3,3% Crypto...

    Selbst laaaangfristig wird dein Spielkram-Anteil nicht dafür entscheidend sein, ob du abends satt oder hungrig ins Bettchen kriechst.

    4) "Erstens" ist nicht ernst gemeint ;-)

  • 1) Tolle Idee!

    2) Kuckst du was sich hinter Crypto-ETFs verbirgt! Schüttelst du dann Kopf?

    3) Angenommen dein Crypto-Shit verdoppelt sich im Wert und deine anderen Anlagen gehen auf 120%... dann hast du 3,3% Crypto...

    Selbst laaaangfristig wird dein Spielkram-Anteil nicht dafür entscheidend sein, ob du abends satt oder hungrig ins Bettchen kriechst.

    4) "Erstens" ist nicht ernst gemeint ;-)

    Das stimmt völlig. Hängt aber stark davon ab wie groß der Spielabteil ist (1000 oder 20000).

    Wenn sich 20000 verdoppeln wärs nicht schlecht :)

  • Guten Abend!


    Hast du dich denn entschieden, wie du vorgehen willst?

    Ich meine, wenn man sich im Web umsieht, dann sollte man am besten schauen, dass man eine seriöse Seite findet.


    Ich befasse mich auch mit dem Thema Kryptowährungen und habe auch unterschiedliche Informationen gefunden.

    Und zwar habe ich einen [externer Link wurde v.d. Moderation entfernt] zum Thema Cryptotab gefunden. Da habe ich mich auch wirklich gut informieren können :)


    So kann man sich auch zu vielen anderen Informationen informieren.


    Sicherlich aber muss jeder für sich entscheiden, wie er vorgehen will.

  • Hab mich informiert und direkt Bitcoin und Ethereum gekauft (ist jetzt nur 1% des des Gesamt“Vermögens“ geworden ;)

    Hab das ganze im cold Storage (Card wallet) gesichert. Mal sehn entweder ist es in 20 Jahren wertlos oder 20 mal so viel wert… aber egal, bißchen zocken zum Spaß

  • Hab mich informiert und direkt Bitcoin und Ethereum gekauft (ist jetzt nur 1% des des Gesamt“Vermögens“ geworden ;)

    Hab das ganze im cold Storage (Card wallet) gesichert. Mal sehn entweder ist es in 20 Jahren wertlos oder 20 mal so viel wert… aber egal, bißchen zocken zum Spaß

    Über welche Plattform hast du gekauft?