Digitale Karte - Erfahrung

  • So, nun will meine Genossenschaftsbank auch das kostenlose Girokonto abschaffen (Brief der Bank ist heute eingegangen).

    Beim preiswertesten Konto mit einer monatlichen Gebühr von 1 Euro wird nur eine digitale Debitkarte (girocard) angeboten.

    Wer hat Erfahrung mit dieser Art der Debitkarte?

  • Mit dieser konkreten Karte habe ich keine Erfahrung, allgemein ist es aber so, dass die Girocard nur in Deutschland funktioniert, und in manchen Online Shops, oftmals bei Hotelbuchungen usw. eine Kreditkarte nötig ist. Von daher reicht nur Girocard für viele Leute nicht aus. Die Kreditkarte muss natürlich nicht von der Hausbank sein, vielleicht hast Du ja auch schon eine von einem anderen Anbieter.


    Digitale Karten: ich nutze sehr viel Apple Pay, und es funktioniert fast immer. Aber eben nur fast. Ich würde auf eine physische Karte aktuell noch nicht verzichten. Außerdem ist mir unklar, wie man ohne physische Karte Geld abhebt. Das würde ich die Bank auf jeden Fall einmal fragen, wenn Du überlegst das Kontomodell zu nehmen.

  • Zumindest bei Apple Pay benötigst Du keine Internet-Verbindung, die Karte ist komplett auf Deinem Gerät gespeichert. Die Benachrichtigung über die erfolgten Transaktionen erhältst Du dann nachträglich, wenn Du wieder Empfang hast.

  • Zum Geldabheben im Supermarkt braucht man, soviel ich weiß, eine physische Karte.

    Das habe ich auch erlebt.


    Einkauf kontaktlos bezahlt. Aber für das Geldabheben musste die physische Karte eingesteckt werden!


    Ansonsten ist man halt mit einer digitalen Karte darauf angewiesen, dass bei den vorgesehenen Transaktionen in jedem Fall kontaktloses zahlen möglich ist. Sonst schaut man etwas blöd aus der Wäsche.


    Und da ist Deutschland - mein persönliches Empfinden - mit seiner Infrastruktur noch nicht so weit.

  • So, nun will meine Genossenschaftsbank auch das kostenlose Girokonto abschaffen (Brief der Bank ist heute eingegangen).

    Beim preiswertesten Konto mit einer monatlichen Gebühr von 1 Euro wird nur eine digitale Debitkarte (girocard) angeboten.

    Wer hat Erfahrung mit dieser Art der Debitkarte?

    Tipp: Wenn Du auf den direkten Kontakt vor Ort verzichten kannst, die Sparda Hessen und z.B. die Raiffeisenbank Oberursel (Marke: "Meine Bank") bieten noch kostenlose Girokonten an inkl. physischer Maestro-Karte.

  • Tipp: Wenn Du auf den direkten Kontakt vor Ort verzichten kannst, die Sparda Hessen und z.B. die Raiffeisenbank Oberursel (Marke: "Meine Bank") bieten noch kostenlose Girokonten an inkl. physischer Maestro-Karte.

    Danke für den Tipp. Klar gibt es noch einige Genobanken, die ein kostenloses Konto anbieten - nur für wielange noch? Und jährlich möchte ich das Girokonto (auch wenn es einfach ist) nicht wechseln.

  • Danke für den Tipp. Klar gibt es noch einige Genobanken, die ein kostenloses Konto anbieten - nur für wielange noch? Und jährlich möchte ich das Girokonto (auch wenn es einfach ist) nicht wechseln.

    Die Frage ist ja, wie die Gebühren verlangt werden. Ich persönlich finde einen monatlichen Mindestgeldeingang als Voraussetzung, dass das Konto kostenlos ist, absolut fair. Meine Bank hat das ebenfalls gemacht. Kein Grund für mich zu wechseln, da Gehaltskonto.


    Wenn die Genobanken, die noch kostenlos sind, das auch so tun und keine Pauschale verlangen, wäre das ggf. in Ordnung für Dich?