zu viele ETF Sparpläne

  • Hallo, ich spare seit ca. 3 Jahren mit ETF Sparpläne. Zu beginn habe ich das mit einem Robo-Advisor gemacht, habe aber schnell festgestellt, dass ich das auch selbst machen kann und habe mein Depot nicht verkauft, sondern übertragen - zur ING Diba.


    Nun habe ich in meinem Depot 'leider' 9 verschiedene ETFs liegen. Mir wäre es aber das liebste, auf max 3 Stück zu sparen. 9 kleine Sparpläne sind mir einfach zu unübersichtlich, zu kompliziert und meiner Meinung nach auch nicht unbedingt sinnvoll.


    Ist es nun sinnvoll bzw. besser, die ETFs die nicht weiter besparen will, zu verkaufen, oder das Geld einfach liegen zu lassen und nichts mehr einzuzahlen?


    Vielen Dank für eure Tips.


    mw

  • Hallo MW84, willkommen im Finanztip-Forum.

    9 kleine Sparpläne sind mir einfach zu unübersichtlich, zu kompliziert und meiner Meinung nach auch nicht unbedingt sinnvoll.

    Dann stoppe die Sparpläne, die Du perspektivisch nicht mehr haben willst.

    Ist es nun sinnvoll bzw. besser, die ETFs die nicht weiter besparen will, zu verkaufen, oder das Geld einfach liegen zu lassen und nichts mehr einzuzahlen?

    Das nimmt sich nichts, sofern Du weiter von den ETF überzeugt bist. Zu beachten wäre die Steuerwirkung sowie die Tranaktionskosten. Wenn verkaufen dann günstigerweise nur so viel, dass der erteilte Freistellungsauftrag nicht überschritten wird, ggf. über mehrere Kalenderjahre verteilt. Neukauf dann ggf. über erhöhte Sparplanraten, da die Kosten bei der ING sonst sehr hoch sind.