ETF World und andere ETFs die ich bespare, ist das okay ? oder gibt es bessere ?

  • Hallo zusammen !


    ich wollte wegen der Altersvorsorge Geld investieren. Nun habe ich seit ein paar Monaten / Jahren schon ein paar Positionen und gerne würde ich diese auch die nächsten 10-15 Jahre liegen lassen, damit ich sicher eine jährliche gute Rendite habe.

    Ich vertraue Finanztip sehr und wollte fragen, ob ich gute Positionen habe, oder ob ich da eventuell auch einen World ETF habe, der zu viel Gebühr kostet auf diese vielen Jahre hochgerechnet. Wäre toll, wenn ihr mir helfen könntet:

    1) WKN LYX0AG auf diesem World ETF wollte ich das meiste besparen. Ist der in Ordnung, oder teuer etc ? sollte ich ihn verkaufen und einen anderen ETF nehmen ?


    diesen DAX ETF habe ich auch:

    2) DBX1DA


    3)A12GVR diesen auch

    4)DBX0HX hier auch ein paar Anteile

    5)LYX013

    6)A113FD

    wie gesagt, das meiste wollte ich nachlegen dem World ETF LYX0AG, ich glaube der soll ja ausschüttend sein, davon hab ich glaub noch gar nichts gemerkt. Kann es sein, dass der einfach wieder automatisch angelegt hat (das wäre mir auch recht)


    wichtige Fragen noch: Glaubt ihr, dass ich die nächsten 10-15 Jahre gut damit fahre, wenn ich einfach alles so liegen lasse, bzw. die Sparpläne monatlich fortführe und auch immer wieder Einmalanlagen mit größeren Beträgen beim ETF World aufstocke, so dass das meine Hauptposition ist ?


    Noch eine abschließende Frage: ich traue mich nicht, fast alles in den ETF World zu tun (z.b. per Einmalanlage jetzt), aber ich lese ja immer wieder, wenn man das Geld liegen lässt, verliert es stark durch Inflation und in der Vergangenheit hat man immer über den Zeitraum von 10-15 Jahren durchschnittlich 9 Prozent mit dem World ETF erwirtschaftet. Meint ihr, man kann tatsächlich alles Geld was man nicht benötigt (bzw. eben in 10-15 Jahren für die Altersversorgung) jetzt wirklich als Einmalanlage in den World ETF anlegen und sich dann einfach zurücklehnen ? oder müsste man da doch vorsichtig sein, und einen sehr großen Teil lieber Jahr für Jahr fest anlegen bei Klarna z.b. aktuell für 0,77 Prozent auf 2 Jahre..Wenn ich wüsste, dass man ohne Sorge das Geld in den ETF World stecken kann, jetzt als Einmalanlage und auch wenn es runter rauscht , man aber in 10-15 jahren super Rendite hat, dann würde ich das logischerweise so machen.


    Vielen Dank vorab für die Hilfe, hier sind so viele Profis unterwegs und da es ja um die Altersvorsorge geht, wollte ich einfach mal auf sicher gehen und mich hier erkundigen, weil ich wie gesagt von Finanztip viel halte.



  • Hallo Barrueco und Herzlich Willkommen im FT-Forum.

    Uff, viele Fragen.:)


    Grundsätzlich mal zu den ETF. Ein 1 bzw. 2 ETF-Depot ist für den langfristigen Vermögensaufbau vollkommen ausreichend. Mit einem ETF auf die Indexe MSCI ACWI oder FTSE All-World ist man Weltweit in 46 Ländern investiert. Das reicht!

    FT empfiehlt zunächst einen ausschüttenden ETF zu besparen, bis man mit den Ausschüttungen in die Nähe des Freibetrags von 801/1602€ p.a. kommt. Ab dann wird empfohlen einen thesaurierenden ETF weiter zu besparen.

    Ich empfehle Einsteigern die Kombination aus diesen beiden Vanguard All World-ETF:

    ETF Suche und ETF Vergleiche | justETF

    Die sind Beide auch unter den FT Empfehlungen.

    Grundsätzlich machst Du aber mit einem ETF auf den MSCI World auch keinen wirklichen Fehler. Es fehlen dann halt die Emerging Market im Portfolio (z.B. China, Südkorea, Russland, Indien, usw.).


    Eine ganz andere Frage ist die psychologische Seite. Aktien (ETF) können eben auch ganz schwanken oder gar mal ganz gewaltig einbrechen. So gab es in der Vergangenheit immer mal wieder sog. 'Verlorene-Dekaden', also 10-Jahreszeiträume in denen man keinen Gewinn mit seinen Aktien gemacht hat. Zuletzt hatten wir ein solche 'Verlorene-Dekade' von 1999-2009.

    Daher auch die Empfehlung von FT mindestens 15 Jahre für die Aktieninvestition einzuplanen. Es gab halt in der Vergangenheit noch nie einen 15 Jahreszeitraum, in denen man mit einem weltweiten Aktiendepot Verlust gemacht hat.

    Aber es kann halt Niemand in die Zukunft schauen!


    Daher muss man seine persönliche Risikotoleranz finden. Das schlimmste wäre, in einem Aktiencrash zum Tiefpunkt kalte Füße zu bekommen und zu verkaufen! So ein Aktiencrash kann durchaus mal mehrere Jahre dauern und nicht wie bei Corona in ein paar Monaten wieder vorbei sein ( z.B. Dotcom-Crash oder Finanzkrise).

    Das Risiko kann man über die Verteilung zwischen Aktien und Festgeld steuern.

    Beispiel: 50% Aktien und 50% Festgeld

    Bei einem großen Aktiencrash von 50% würde Dein Gesamtvermögen nur um 25% sinken.

    Je größer die Aktienquote, je größer das Risiko. Hier muss Jeder seine eigene Balance finden.


    Ich persönlich halte nichts von einer festen Aufteilung von Aktien/Geld und steigere den Aktienanteil an meinem Gesamtvermögen aktuell jeden Monat weiter per Sparplan.

    Ich habe einen niedrigen 5-stelligen Betrag an Cash und Alles darüber hinaus spare ich per Sparplan in mein Depot. Geplant ist das jetzt erstmal die nächsten 10 Jahre so beizubehalten.

    Dann schau ich mal wie es weitergeht. ;)

  • Ist dir dann ein Sparplan lieber als eine Einmalanlage?

    Es kommt immer darauf an.

    Ich habe initial eine 5 stellige Summe per Einmalanlage angelegt. Seither läuft dann mein Sparplan.

    Beim Sparplan sind halt die Kosten geringer als bei der Einmalanlage. Aktuell läuft mein Sparplan noch jeden Monat, weil ich aktuell noch einen alten Bausparer 'weginvestiere'. Daher sind die monatl. Sparraten aktuell noch deutlich höher.

    Ab 2021 werde ich meinen Sparplan dann im 2 monatlichen Zyklus aus meinem Gehalt ausführen.

    Beim Sparplan sehe ich den Vorteil, dass dieser unabhängig von der aktuellen Marktlage/Nachrichtenlage ausgeführt wird.

    Geld was da ist, wird investiert und basta! ;)

  • Ne einmalanlage ist aber nicht teurer.. Ich kann bei consors beim Sparplan einstellen, dass er einmalig einen Betrag investiert.. Ist es ein großer Fehler dass ich 6 etfs habe? Muss ich fast alle davon verkaufen und nur den World behalten? Und ist mein World ok? Oder sind da die Gebühren hoch etc?

  • Hmm,

    1. Sind die Kaufkosten bei jedem Broker unterschiedlich. Da gibt es also durchaus Kostenunterschiede zwischen Einmalanlage/Sparplan bei den Brokern. Wenn es bei Deinem Broker egal ist, ob Sparplan/Einmalanlage, dann gut.
    2. Ob Du nun per Einmalangle oder per Sparplan Anteile an einem ETF erwirbst ist vollkommen egal. Es ist und bleibt immer der gleiche ETF!

    Daher bleibt es völlig Dir überlassen, wie Du bei Deinem Broker ETF-Anteile kaufst. Für mich bietet der Sparplan den Vorteil, dass ich mir keine Gedanken darum machen muss, ob und wann ich nun wirklich kaufe. Passiert halt automatisch am x. ten des Monats und ist bei meinem Broker günstiger als die der Kauf per Einmalanlage.

    Außerdem kann ich den Sparplan ja jederzeit auch anpassen.


    Und die Frage zu Deinen ETF, beantworte ich einfach mal mit einer Gegenfrage. Warum hast Du die ETF gekauft?

    Wenn Du die ETF beim Kauf gut gefunden hast, warum ist das jetzt Anders?

    Ich habe mir Deine ETF jetzt nicht im einzelnen groß angeschaut.

    Du hast da auf jedem Fall Sektorwetten drin (z.B. Deutschland, Afrika, Hong Kong, Medical Care).

    Kann man Alles machen, wenn man will. Willst Du? Dann mach es!

    Es ist Dein Depot und Deine Entscheidung.

    Ich habe mich für mein Depot für 2 ETF entschieden, die ich bespare (70% MSCI World / 30% Emerging Markets). Das ziehe ich jetzt durch und gut ist.


    Grundsätzlich ist man mit einem weltweiten ETF auf den MSCI ACWI oder den FTSE All World völlig ausreichend diversifiziert (46 Länder weltweit und ca. 90% der weltweiten Marktkapitalisierung). Mehr braucht es nicht!

  • Danke dir! Hoffentlich hab ich ne gute Rendite in 15 Jahren.

    Mein World etf kostet wohl momentan nichts beim Kauf.. Aber laufende Kosten steht da 0,3%.meinst du ich muss ihn jetzt verkaufen und einen anderen holen? Vielleicht macht die Gebühr ja über 15 Jahre sehr sehr viel aus?

  • Danke dir! Hoffentlich hab ich ne gute Rendite in 15 Jahren.

    Mein World etf kostet wohl momentan nichts beim Kauf.. Aber laufende Kosten steht da 0,3%.meinst du ich muss ihn jetzt verkaufen und einen anderen holen? Vielleicht macht die Gebühr ja über 15 Jahre sehr sehr viel aus?

    Lies Dir mal die folgenden Blogbeiträge in Ruhe durch:

    https://www.finanzwesir.com/blog/etf-kombination-vergleich

    https://www.finanzwesir.com/blog/etf-kaufkosten


    Fazit: Die Gedanken habe wir uns wohl alle Anfangs gemacht. ;)

    Einfach kontinuierlich durchziehen, Kurs halten und möglichst die Sparrate hoch halten! Der Rest kommt dann über die Zeit.


    PS: Ich plane meine ETF nicht auf 15 Jahre, sondern als Langzeitinvestition bis zu meinem hoffentlich späten Tod!

  • Ich sehe es wie Monstermania. Kleine Beimischungen wie Health Care oder Hong Kong sind allenfalls für den Spaß oder aus persönlichem Interesse sinnvoll. Ansonsten einfach alles in einen all-World, oder die klassische 70-30 Combo aus MSCI World und MSCI Emerging Markets. Die von Monster verlinkten Posts von Finanzwesir sind auch super, um zu sehen dass es wenig sinnvoll ist zu versuchen, sich alles ganz ganz genau auszurechnen. Wichtig ist, dass Du grundsätzlich möglichst viel investierst, also gerne auch immer wenn was übrig ist als Einmalanlage, zusätzlich zum Sparplan. Sparplan finde ich persönlich psychologisch sinnvoll, weil das einfach läuft und es einen ein Stück weit vor hektischem Aktionismus bewahrt.


    Du schreibst, dass Du auf 10-15 Jahre anlegst, um “sicher eine gute jährliche Rendite zu haben”. Sicher ist das leider überhaupt nicht, das ist nur eine Hoffnung auf Basis von dem, wie es in der Vergangenheit gewesen ist. Da ich grundsätzlich an den Kapitalismus glaube, halte ich Aktien (in Form von ETFs) aber auch für das richtige Investment.

  • Vielen Dank Panda! Das hat mir jetzt viel gebracht! Meinst du, ich kann meinen etf World behalten? Kannst dir den mal anschauen? Es gibt ja 18 Stück von World.. Jetzt hab ich halt mit dem angefangen vor zwei Jahren.. Oder meinst es ist ratsam jetzt nochmal weg von dem und in eine andere World WKN zu gehen? Vielen Dank für deine Hilfe!

  • Dein ETF ist völlig in Ordnung. Geh mal z.B. auf justetf.com und vergleiche Deinen mit dem ebenfalls sehr beliebten iShares Core MSCI World. Dieser hat 0,2% Kosten. Jetzt würde man ja denken, dass dieser eine bessere Performance hat als Deiner, weil geringere Kosten. Wenn Du die Performance über die Jahre 2020, 2019, 2018… vergleichst, sieht Du aber, dass das nicht unbedingt der Fall ist. Die Unterschiede sind aber in jedem Fall auch ziemlich gering. Welchen Du da nimmst wird am Ende sehr wenig Unterschied machen.


    Dein ETF ist synthetisch, manche Anleger bevorzugen physisch voll replizierende ETFs. Darüber kannst Du Dich einmal informieren, ob Dir das wichtig erscheint. Die Meinungen gehen da ziemlich auseinander.

  • Vielen Dank! Dann bin ich beruhigt dass ich meinen für immer behalten kann... Dann bespare ich den jetzt monatlich weiter und immer wenn was übrig ist mache ich noch eine einmalanlage rein

  • Das macht Sinn. Und auch ganz wichtig: Nicht nervös werden und hektisch alles verkaufen, wenn die Kurse mal einbrechen. In so einer Phase freust Du Dich einfach, dass Du dann mit Deinem Sparplan für das gleiche Geld mehr Anteile bekommst :-)