Weshalb steigt die "Anzahl der Fondsanteile" bei ETFs

  • Unter diesem Chart findet man folgende Punkte


    https://de.extraetf.com/etf-profile/IE00BK5BQT80?tab=chart


    - Kurs (NAV)

    - Kurs incl. Ausschüttung

    - Fondsvolumen

    - Anzahl Fondsanteile


    Punkt 1-3 sind klar.

    1. Kurs des Emittenten

    2. Kurs incl. Ausschüttung

    3. Kurs x Fondsanteile = Fondsvolumen


    4. Jedoch stellt sich mir die Frage, weshalb auch die Anzahl der Fondsanteile steigt. Heißt das, das Vanguard immer wieder neue Anteile auf den Markt schmeißt und ab und zu wieder herausnimmt?

  • JDS

    Blicke es gerade nicht. Wird ein ETF nicht mit einer bestimmten Anzahl ausgegeben und Angebot und Nachfrage bstimmen dann den Preis?

    Oder macht es einen Unterschied ob ich beim Emittenten (NAV) kaufe oder an der Börse?

  • JDS

    Blicke es gerade nicht. Wird ein ETF nicht mit einer bestimmten Anzahl ausgegeben und Angebot und Nachfrage bstimmen dann den Preis?

    Oder macht es einen Unterschied ob ich beim Emittenten (NAV) kaufe oder an der Börse?

    Tatsächlich ist das nicht so 😉.


    ETFs erstellen (und entfernen) tatsächlich neue Anteile.


    Siehe auxh:

  • ... und den Preis der ETF-Anteile bestimmen nicht so sehr Angebot von und Nachfrage nach den ETF-Anteilen sondern Angebot der und Nachfrage nach den in dem ETF enthaltenen Aktien ...! Nur wenn ETF-Anteile wegen großer Nachfrage neu kreiert oder wegen Verkaufsdrucks vom Markt genommen werden müssen, kann auch die die Nachfrage nach den ETF-Anteilen (oder der Verkauf von ETF-Anteilen) den Kurs der Aktien beeinflussen, weil die Fondsgesellschaft in dem einen Fall die in dem Fonds enthaltenen Aktien kaufen bzw. in dem anderen Fall verkaufen muss (bei physischer Replikation - bei swapbasierten ETFs ist der Effekt etwas indirekter aber im Ergebnis auch vorhanden, weil auch solche ETFs ihr aus Aktien bestehendes Trägerportfolio entsprechend aufstocken oder reduzieren müssen).