Macht es Sinn zwei MSCI Worlds von unterschiedlichen Anbietern zu besparen?

  • Liebe Community,

    aufgrund der unterschiedlichen TER und der "Sonderangebote" bei den Direktbanken spare ich mittlerweile in 2 MSCI Worlds von Xtrackers A1XB5U und Lyxor LYX0YD ein.

    Ich frage mich nun, ob das überhaupt Sinn macht und ich beide Sparbeträge zusammenlege und diesen Betrag entweder in meinen MSCI World bei Xtrackers oder Lyxor investieren soll. Der andere MSCI World würde ich nicht weiter besparen und liegen lassen.

    Meine Überlegung war, wenn ich einen höheren Betrag in einen MSCI Word einspare, erzielt man einen höheren Zinseszins Effekt, als wenn ich zwei kleine Beträge in zwei MSCI's anlege. Also z.B. 300 € in einem MSCI World, anstatt 2 x 150 € in MSCI World von Lyxor und Xtrackers.


    Habt ihr auch mehrere MSCI Worlds von unterschiedlichen Anbietern am laufen?


    Über einen Austausch würde ich mich freuen.

    VG MRCGNEHF

  • Ich würde den renditestärksten ETF besparen, so einer reicht vollkommen aus.

    Allerdings würde ich derzeit keinen Lyzor-ETF kaufen, da Lyzor von Amundi aufgekauft wurde und Zusammenlegungen oder Auflösungen in den kommenden Monaten erfolgen werden. Durch diese Kosten wird der ETF belastet; also Renditenachteile müssen erwartet werden! Deshalb Finger weg von Lyzor!

  • Den steuerlichen Aspekt sollte man auch in Betrachtung ziehen.

    Bei einem späteren Verkauf von ETF-Anteilen, werden die Anteile strikt nach FiFo-Prinzip verkauft. D.H. die ältesten gekauften Anteile des ETF werden auch als erstes wieder verkauft. Da die ältesten Anteile dann i.d.R. auch die höchsten Gewinne erwirtschaftet haben, wird auch der Steuerbetrag hier am höchsten sein.

    Es kann also je nach eigener Finanzplanung durchaus sinnvoll sein mehrere 'gleiche' ETF zu besparen.

    So könnte man z.B. einen ETF als langfristigen späteren 'Renten-ETF' besparen. Und einen 2. gleichen ETF um sich eine kurzfristigere Investition zu 'ersparen'.