Teures Deopot und Wertpapierportfolio

  • Hallo Allerseits,


    meine Eltern (Jg 44/45) hatten sich vor einigen Jahren über Finanzanlagen "beraten" lassen. Das Ergebnis war ein Wertpapierportfolio mit dem Produktnamen ZIELSPAR-DEPOT PP-05 bei Baumann & Partners S.A.. Nach der Mind.laufzeit von 5 Jahren hat sich jetzt herausgestellt, dass die Kosten des Depot das Guthaben auffressen. Ich möchte nun erreichen, dass der teure Deopot-Vertrag gekündigt wir. Dabei stellt sich mir aber die Frage, ob dieses Wertpapiersammelsorium in einen anderes Deopot übernommen werden kann oder ob alle Anteile einzeln verkauft werden müssen. Mir ist das Video Depot-Anbieter wechsel bekannt. Bei einem Fond bzw. ETF ist mir die Logik soweit klar.


    Wer kann mir/uns hier wertvolle Ratschläge geben? Ist ein Besuch bei der Verbaraucherzentrale ratsam?


    Viele Grüße

    Steffen

  • Na ja, die schlechte Wertentwicklung ist wahrscheinlich in erster Linie auf die Auswahl der enthaltenen Fonds zurückzuführen. Von daher willst Du die vielleicht gar nicht wirklich übertragen, sondern lieber alles verkaufen und woanders in einen ETF investieren?

  • Wenn die Fonds handelbar sind, und sei es nur bei einer KVG, dann kann man sie auch von einem in ein anderes Depot übertragen. Sind das Spezialfonds die nur von dieser Bank bzw. einer ihr gehörenden KVG vertrieben werden, dann kann es schwierig werden.


    Ganze Stücke können unter den o.a. Voraussetzungen immer übertragen werden, Bruchstücke dagegen nicht, die müssen verkauft werden.

    Der Depotübertrag als solches ist kostenlos lt. einem BGH Urteil von vor einigen Jahren. Jedoch kann natürlich der Verkauf von Anteilen bei der neuen Bank eventuell etwas kosten, also vorher prüfen, will ich was verkaufen und wenn ja, wo ist es billiger, beim jetzigen Anbieter oder beim neuen.

    Banken bei denen die Depotführung kostenlos ist gibt es viele, der Weg zu einem Neobroker lohnt da nicht, ich nehme nicht an, dass die Eltern viel handeln wollen.

  • Hallo Zusammen,

    zunächst vielen Dank für Eure Antworten und sorry für die verspätete Antwort. Mir liegt für den Zeitraum 1.04.2021 bis 30.06.2021 eine Depotübsicht vor. Diese Wertpapiere sind in dem Portfolio enthalten. Die Depotentwicklung für das erste Halbjahr dieses Jahres lag bei 1,28%.


    LU1620754207 HAIG International - Basic Fund A Mischfonds

    LU1331789617 Vontobel Fd.TwentyFour Abs.Ret.Cr.F-d.HI Rentenfonds

    AT0000817952 IQAM ShortTerm EUR RT Rentenfonds

    LU0159551125 DJE - Short Term Bond I EUR Fonds

    LU0733667710 Nordea 1 Europ.Cov.Bd.F.BC EUR Rentenfonds

    LU1808329046 Select Fund A Mischfonds

    E000A2H7NV9 Capitulum Weltzins-Invest Universal P Rentenfonds

    LU1481583711 FvS Bond Opportunities RT EUR Rentenfonds

    DE0008484957 Selection Global Convertibles Rentenfonds

    DE000A2PE030 Aktienfonds f.Beteiligungsunternehmen SI Aktienfonds

    DE0009770206 ODDO BHF Money Market CR-EUR


    Sämtliche Kosten für 2020 lagen bei knapp 180 EUR für dieses Depot.


    Für mein Verständnis:

    Könnte ich jedes einzelne Wertpapier in ein anderes Depot überführen bzw. verkaufen oder kann ich das auf Grund des Produktes nur insgesamt als Portfolio kündigen/verkaufen?


    Grüße Steffen

  • Also bis auf die ISIN E000A2H7NV9 sollte das möglich sein.

    Der heißt richtig: DE000A2H7NV9.


    Man könnte alle in ein neues Depot übertragen.


    Was würde denn bei einem Verkauf an Steuern zu zahlen sein?


    Vielleicht die Hälfte 2021 und den Rest 2022 verkaufen?

    Lass keinen zwischen Dich und Dein Geld.