Neue KFZ Versicherung, welche SF-Klasse und.. ist beim aktuellem noch was zu machen?

  • Hallo Zusammen,


    aktuell sieht meine KFZ-Versicherung ungefaehr so aus:

    SF-Klasse: 8

    Letzte Kosten (fuer 2021): 580 Euro

    Davor (2020): 655 Euro


    Jetzt habe ich gehoert, dass im November "die Zeit fuer ein Wechsler der KFZ-Versicherungen ist".

    Also hab ich mich mal ein bisschen in den Vergleichsportalen umgeschaut und komme bei so ziemlich gleicher Leistung auf knapp unter 400 Euro im Jahr.

    Allerdings habe ich dort auch immer die SF-Klasse 9 angegeben.

    Erst Frage: Ist das denn ueberhaupt richtig? :P

    Das Auto hat keinen Unfall, wir haben auch nichts gemeldet.

    Kommt man dann automatisch jedes Jahr in eine neue SF-Klasse?

    Und kann ich das dann einfach so "annehmen", wenn ich zu einem neuem Versicherer wechsel?
    Oder muss ich dort immer meine aktuelle SF-Klasse angeben?

    Und wenn ja, woher weis der, dass ich "demaaechst" in eine andere SF-Klasse wechseln wuerde (wie bei meinem alten)?!
    Der neue Verischerer wuerde ja dann nicht nach kurzer-Zeit den Preis senken, weil ich nach nur ein paar Tagen in der Versicherung eine neue SF-Klasse habe, oder?


    Weiterhin habe ich ein kleines Problem mit meiner Frau, bei diesem Thema 8o

    Sie ist naemlich "ziemlich Zufrieden" mit der aktuellen Versicherung (woran sie das festmacht, kann ich sie nicht sagen... Aber ist halt VHV.. Grosse Versicherung vielleicht :/).

    Ausserdem argumentiert sie, und da hat sie nicht unrecht, wird die aktuelle Versicherung ja naechstes Jahr wohl wieder guenstiger.

    Sie ist letztes Jahr ja auch um 70 Euro guenstiger geworden.

    Also denken wir, dass dies dieses Jahr wieder passiert.


    Allerdings glaube *ich*, dass wir sicher nicht auf ~400 Euro kommen werden.
    Das waeren dann ja ~180 Euro...


    Nevermind.

    Was denkt ihr, koennte man vielleicht mal bei der aktuellen Versicherung anrufen und einfach mal nachfragen, was da zu machen ist bzw. wie guenstig es naechstes Jahr wird?

    Oder denkt ihr sowas ist quatsch und so richtig spart man sowieso nur, wenn man wechselt?


    Danke!

  • Ich bin bei der Cosmosdirekt. Da warte ich immer den Versand der Rechnung für das nächste Jahr ab, rufe dann bei Cosmos an und bitte "den Vertrag neu zu berechnen". Meistens wird dann die Versicherung billiger und ist wettbewerbsfähig gegenüber Wechselmöglichkeiten. Ich weiß natürlich nicht, ob das bei der VHV angeboten wird.

  • Danke fuer den Tipp!

    Nachdem ich das ganze hier geschrieben habe, kam ich mal auf die Idee einfach bei der VHV den KFZ-Tarifrechner zu benutzen (wieso bin ich nicht voher drauf gekommen?).

    Und tatsaechlich.. Da komme ich dann auch auf rund 400 Euro.


    Vielleicht lohnt sich ja ein anruf, bzw. eine neu-berechnung bei der VHV direkt.

  • Vielleicht lohnt sich ja ein anruf, bzw. eine neu-berechnung bei der VHV direkt.

    Warum so kompliziert ?

    Gehe online auf vhv.de und nutze den Rechner.

    Bei der Frage ob das Fahrzeug bereits bei der VHV versichert ist gibt du wahrheitsgemäß "ja" an und führst deine Berechnung durch.

    Am Ende kannst du dich entscheiden ob deine neue Berechnung umgesetzt werden soll. Vertragsnummer angeben und fertig.


    Funktioniert schon seit Jahren so, und bei ganz vielen anderen Versicherern auch und man muss sich mit niemandem am Telefon auseinandersetzten.

  • Hi, ich würde wie folgt gehen.

    1. Angebot bei der HUK24

    - da bekommst du es direkt ausgerechnet

    2. SF Klasse, ja da liegst du richtig wenn du keine Unfälle mit dem KFZ hattest dann wirst du automatisch auf die nächste SF Klasse gestuft.

    Übrigens bei der HUK24 kannst du es direkt dann auch richtig angeben 01.01.2022 SF Klasse 8.

    Ich denke das es da günstiger sein wird.

    Nachteil keine wirkliche Telefonische Beratung. Alles per. Online Verfahren.

    Viel Glück

  • Hallo Zusammen,


    vorab:

    Ich habe irgendwie meine login Daten verloren. Deshalb ein neuer Account. Aber ich bin der gleiche wie der thread erstellter 🤭.


    Folgendes ist passiert:

    Am ziemlich gleichen Tag, als ich hier die Frage gestellt hatte, habe ich der VHV eine Email geschrieben um nach der Kündigungsfrist zu fragen. Wirklich, ich habe lediglich gefragt wie unsere Kündigungsfrist ist. Daraufhin bekam ich eine Antwort, wie die Kündigungsfrist ist plus ein Angebot (!) mit besseren Konditionen, als der aktuelle Vertrag, für ungefähr 380 Euro!! Das ist bereits ein Ersparnis von 200 Euro!


    Daraufhin habe ich den finanztip "kfz guide" durchgelesen und für mich entscheiden, was ich den wirklich brauche und was nicht.


    Ich habe der VHV geantwortet mit ein paar Änderungen im Angebot.


    Mir kam mam wiederum mit insgesamt 4 neuen Angeboten von 321 - 355 Euro.


    Ich habe mich dann für das Angebot für 351 Euro entschieden.


    Es ist wirklich richtig gut ausgegangen. Frau ist happy ich bin happy, der Vertrag ist klasse (bzw passt zu uns) und alles ist gut 🙃.


    Danke trotzdem nochmal alle für die Hilfe und Tipps!

  • Ich schaue eigentlich jedes Jahr bei den einschlägigen Vergleichsportalen nach, wie die Kosten generell so liegen und rechne es dann noch auf der Seite der HUK24 durch.

    Was mich tatsächlich erstaunt hat, ist, dass es sehr viele Angebote gibt, die deutlich günstiger sind als das, was mir die HUK (ohne 24) für nächstes Jahr genannt hat. Selbst die Allianz direkt, die ich überhaupt nicht auf dem Schirm hatte und die nicht in den Vergleichsportalen erscheint, ist für mein Profil + Fahrzeug günstiger.

    Fazit: Man sollte nichts ausschließen und rumschauen kostet nix ;-)