• Hallo Liebe Finanztip Community,


    Ich habe mir mal Gedanken um mein ETF-Portfolio als Sparplan gemacht und würde gerne eure Meinung dazu wissen.


    Der Aufbau ist wie folgt:

    20 % iShares ETF auf den DJ Global Sustainability ISIN: IE00B57X3V84,

    30 % Xtrackers ETF auf den MSCI World ISIN: IE00BJ0KDQ92

    30 % iShares ETF auf den MSCI ACWI ISIN: IE00B6R52259

    20 % Lyxor World Water ETF ISIN: FR0010527275


    Ich bin noch nicht so lange dabei und habe mich jetzt weiter in die Materie eingearbeitet und stelle mir jetzt die Frage in wie weit mein Portfolio Sinn macht :) oder ob ich Mein Portfolio neu Aufstellen soll, bzw. die Sparplanraten verändern sollte.

    Meine Idee hinter dem Portfolio war eine gewisse Diversifizierung ( einen gewissen Anteil Nachhaltigkeit , Breit aufgestelltes Portfolio mit EM Anteil, und ein Spezial ETF bei dem ich zukunftspotential Sehe). Mittlerweile ist mir klar geworden, dass viele Unternehmen mehrfach abgedeckt sind.


    Bin auf eure Anregungen und Empfehlungen gespannt.


    Mit freundlichen Grüßen

    Arne

  • Der MSCI World ist 90% des ACWI. Also würde ich entweder alles in den ACWI oder eine Kombi mit frei gewählter Gewichtung von World und Emerging Markets.

    Der Sustainability hat ebenfalls starke Überschneidungen mit dem World und ich persönlich finde den sehr unglücklich gemacht mit 10% Klumpen alleine für Microsoft. Wenn man "Nachhaltigkeit" im Portfolio will kann man das machen, aber dann sollte man auch reinschauen. Und falls man sich für "Nachhaltigkeit" entscheidet sollte man auch mit entsprechendem Wumms investieren. So hebt der das Gewicht von Microsoft im Gesamtportfolio um 1-2 Prozentpunkte an und das wars. Es gibt ganz ordentliche ETFs auf den World SRI und dann lieber den mit hohem Gewicht und den normalen World/ACWI weglassen