• Immer wieder kommt es vor, dass unser Internet hängt. Wir haben seit ewigen Zeiten einen DSL Anschluss bei der Telekom. Als ich 2019 dort das Problem ansprach, haben sie uns einen Upgrade auf 250 MBits gegeben. Das Problem ist dadurch allerdings leider nicht behoben worden. Als ich jetzt nochmals anrief, meinte der Berater, unser Router (Speedport W724V Typ B) sei schon sehr alt (wir haben ihn 2014 bei der Telekom gekauft), und mit dem neuen, viel stärkeren Modell (Smart4), den wir mieten oder kaufen müssten, sollte das Problem behoben sein.

    Bisher haben wir uns folgendermaßen beholfen: Da wir fast nur noch mit dem Handy im Internet unterwegs sind, gehen wir dann zu den Einstellungen, deaktivieren das WLAN, und wenn man es kurz darauf wieder aktiviert, ist das Problem behoben. Allerdings nur vorläufig.

    Ich habe schon über einen Anbieterwechsel zu 1&1 nachgedacht, aber wer weiß, ob die das Problem beheben können?! Hat jemand einen Rat/ eine Idee?

  • Das WLAN hat überhaupt nichts mit dem Internet-Provider zu tun. Und dieser kann da auch überhaupt nichts machen. Das WLAN kommt vom Router.


    Wie ist die Signalstärke? Wie weit sind die Geräte vom Router entfernt? 2,4GHz oder 5GHz WLAN? Auf welchem Kanal funkt das WLAN? Sind WLANs der Nachbarn auf denselben Kanälen unterwegs? Wurde der Kanal mal gewechselt?


    Du kannst auch einen eigenen Router anschließen. Ggfs auch mehrere Geräte und diese in einem Mesh-Netzwerk zusammenschließen, um die Abdeckung zu optimieren. Aber ohne technische Details wird man dir da nicht weiterhelfen können.


    Ein Anbieterwechsel könnte das Problem nur insofern lösen, als dass du einen anderen Router bekommst. Aber wie gesagt, den kannst du dir auch einfach selbst kaufen.

  • Wenn WLAN aus und an das Problem temporär löst, liegt es vermutlich nicht am Anschluss.


    Übrigens: Der W724V unterstützt überhaupt kein Supervectoring. 250Mbit VDSL2 ist aber ein Supervectoring-Anschluss. Somit war das Tarif-Upgrade mit diesem Router sowieso sinnlos, denn mehr als 100Mbit werden nie ankommen.


    Ob der Anschluss selbst stabil läuft, sollte sich in den Logs des Routers ablesen lassen.

  • Vielen Dank euch allen für eure Tipps und Infos! 😊 Da ich selbst sehr technikfremd bin und das alleine nicht klären kann, werde ich meinen Sohn, der momentan allerdings in München ziemlich beschäftigt ist, mal um Hilfe bei der Umsetzung eurer Hinweise bitten. Danach melde ich mich wieder.

  • Meistens ist das Problem seitens des DNS Servers vom Telekoma. Dies ist der Dienst, welcher die Namensauflösung der Webseiten etc. auf IP-Adressen vornimmt. Zu Stoßzeiten sind die gerne überlastet bei denen, darf ja alles nichts mehr kosten.


    Lösung: In der Fritte einen alternativen DNS Server eintragen wie z.B. Cloudflare: 1.1.1.1 oder auch Google: 8.8.8.8


    https://www.tecchannel.de/a/fr…server-einrichten,2040649

  • Meistens ist das Problem seitens des DNS Servers vom Telekoma. Dies ist der Dienst, welcher die Namensauflösung der Webseiten etc. auf IP-Adressen vornimmt. Zu Stoßzeiten sind die gerne überlastet bei denen, darf ja alles nichts mehr kosten.

    Dann würde das Problem aber nicht nur im WLAN auftreten, sondern generell.

    Ich bin da mit den Kollegen einer Meinung, dass es zu 99% am WLAN des Routers liegt.


    christianD

    Ich würde zunächst mal prüfen, ob die Firmware des Routers aktuell ist. Aktuell ist die FW-Version 3.07.006 (08/2021). Da das Gerät schon von 2014 ist, besteht die Möglichkeit, dass auch noch eine uralte FW auf dem Gerät aktiv ist.

    Da hat sich gerade im Sachen WLAN einiges getan. Hier mal die entsprechende Versionshistorie:

    firmwareaenderungen-speedport-w-724v-typ-b.pdf (telekom.de)

  • Immer wieder kommt es vor, dass unser Internet hängt. Wir haben seit ewigen Zeiten einen DSL Anschluss bei der Telekom. Als ich 2019 dort das Problem ansprach, haben sie uns einen Upgrade auf 250 MBits gegeben. Das Problem ist dadurch allerdings leider nicht behoben worden. Als ich jetzt nochmals anrief, meinte der Berater, unser Router (Speedport W724V Typ B) sei schon sehr alt (wir haben ihn 2014 bei der Telekom gekauft), und mit dem neuen, viel stärkeren Modell (Smart4), den wir mieten oder kaufen müssten, sollte das Problem behoben sein.

    Bisher haben wir uns folgendermaßen beholfen: Da wir fast nur noch mit dem Handy im Internet unterwegs sind, gehen wir dann zu den Einstellungen, deaktivieren das WLAN, und wenn man es kurz darauf wieder aktiviert, ist das Problem behoben. Allerdings nur vorläufig.

    Ich habe schon über einen Anbieterwechsel zu 1&1 nachgedacht, aber wer weiß, ob die das Problem beheben können?! Hat jemand einen Rat/ eine Idee?

    Wird wohl an deinem W-Lan Router liegen. Nach einem kurzen Wechsel zu einer neuen Fritz Box hatte ich das Problem nicht mehr.