Santander Rückzahlung Bearbeitungsgebühr fehlende Zinsen

  • Ich habe mich nicht geirrt,im Gegenteil:


    -Du hast einen Teil(!!) Deiner Forderung erhalten(schön für Dich),aber wo ist der "Rest"(=Zinsen)??
    -Hast du eine für Dich nachvollziehbare,transparente Abrechnung erhalten?? Offensichtlich nicht!
    -Du siehst,daß Du was "ohne Anerkennung einer Rechtspflicht","aus Kulanz" bekommen hast.Du stellst selbst dar, daß,wie lange und wie Du gekämpft hast(einschließlich eines möglichen "Auftritts" im Fernsehen) und jetzt ist die Welt für Dich wieder in Ordnung??


    Fazit:bestenfalls habe ich mich zum Teil geirrt,weil ja tatsächlich Deine Forderung teilweise bedient wurde!
    Wenn Du mit dieser Bedienung "nach Gutsherrenart" zufrieden gestellt worden bist,ist das Deine(!!) Bewertung.


    Meine ist es nicht.

  • Ich muss Dir in einigen Dingen recht geben.Zb glaube ich das Sie sich nicht so schnell gemeldet hätten wenn das mit der TV Sendung nicht gewesen wäre.Wegen den Zinsen bei einer anderen Bank habe ich auch die Zinsen erst einige Tage später zurück bekommen.Nein die Welt ist noch nicht in Ordnung denn da ist immer noch der Zweifel was wäre wenn.

  • Hallo,
    ich habe Mitte Dezember 2014 auch ein Brief an die Santander verschickt mit der Aufforderung zur Rückerstattung von Bearbeitungsgebühren + Zinsen aus einem Kredit von 2008. Jeden Monat habe ich mind. einmal versucht telefonisch einen Bearbeitungsstand zu erfahren, leider ohne Erfolg. Letzten Freitag habe ich meinen Augen nicht getraut und auf meinen Kontoauszug die Geforderten Bearbeitungsgebühren zurück erhalten. Leider aber nur die Bearbeitungsgebühren ohne die dazu geforderten Zinsen. Ein Vermerk auf dem Kontoauszug "BEARBEITUNGSGEBUHR ERSTATTUNG AUS KULANZ OHNE ANERKENNUNG EINER RECHTSPFLICHT". Wie kann ich mich verhalten? Besteht noch ein Anspruch auf die Zinsen? Wie gesagt eine Aufforderung wurde im Dezember 2014 per Einschreiben zugeschickt.


    Mit freundlichen Grüßen
    Daniel

  • Hallo danielj, das selbe ist mir auch wiederfahren.
    Nur bei mir stimmt die Höhe der Bearbeitungsgebühr nicht.
    Zinsen wurden auch nicht überwiesen!
    Haben sie bei dir 3,5 % Bearbeitungsgebühr genommen?
    Wie hoch war dein Kreditbetrag?
    Und wieviel wurden dir erstattet?


    MfG


  • Hallo santander,


    also der gesamt Kreditbetrag war ca. 14.530 EUR. Die Bearbeitungsgebühren van ca. 420 EUR wurden auf den Cent genau zurück erstattet. Nur die dazu geforderten Zinsen halt nicht.


    Mit freundlichen Grüßen
    Daniel

  • Hallo danielj,
    mein Darlehen belief sich auf
    35000 Euro und ich habe 800 Euro BG erstattet bekommen.
    Zinsen sind auch nicht erstattet worden .
    Bei die 14530 euroBG 420 euro?
    Wie die Santander auf die 800 Euro kommt ist mir ein Rätsel?
    Da ich den Vertrag nicht mehr habe, weiß ich nicht wieviel % Bearbeitungsgebühr von der Kreditsumme einbehalten wurden
    aber es sind definitiv mehr wie 800 Euro!


    denke doch, das es 3,5 % BG waren von der Kredtsumme?
    Habe heute einen Brief
    An Santande geschrieben und
    sie aufgefordert mir die Restlichen BG samt Zinsen zu überweisen
    mfg

  • Ich habe 3 Berbeitugsgebüren zurückgefordert inkl. Zinsen im Oktober2014. Im November 2014habe ich 2 zurückbekommen natürlich ohne Zinsen. Auf Nachfrage bei der Santander sagte man mir ich müsse diese nochmals extra anfordern. Hab ich auch gemacht Anfang Dezember 2014. Dann kam im Februar 2015 die dritte Bearbeitungsgebühr auch wieder ohne Zinsen. Ich also wieder die Zinsen für alle drei Bearbeitungsgebühren angefordert. Bis heute habe ich nix erhalten und auf Nachfragen wird man extrem pampig am Telefon. Was kann ich denn jetzt machen damit ich nun die Zinsen wiederbekomme???????

  • Hallo!


    Habe letzte Woche das Schreiben vom Ombudsmann bekommen, dass die Santander zur Stellungnahme aufgefordert wurde. Nun ist meine Frage wie es weiter geht, zahlt die Bank in der Regel dann gleich oder geht das erst noch hin und her? Wie lang hats bei euch dann noch gedauert, nach dem Schreiben, bis das Geld da war?


    LG

  • Hallo, mein Autokredit bei der Santander lief von 2003 bis 2006.
    Der Einspruch zur Bearbeitungsgebühr erfolgte fristgerecht. Nun hat die Santander geschrieben, lt Bundesgerichtshof
    Randziffer 30 des Urteils Az. XI ZR 348/13 würde Ihre Bearbeitungsgebühr mit den ersten Raten verrechnet und somit hätte ich keinen Anspruch mehr. Ist das so richtig oder soll ich jetzt einen Anwalt einschalten? Ich habe ja eine Rechtsschutzversicherung.
    Viele Grüße