Private Krankenversicherung: Erfahrungen mit der R+V als PKV für Beamte?

  • Guten Abend,


    die Frage steht im Titel. Die R+V scheint gute Konditionen für Beamte anzubieten, besser als Debeka und DBV, also die üblichen verdächtigen Beamten "Spezialisten". Online findet man nur sehr wenig über die R+V und dabei kenne ich privat echt einige Beamte und Selbständige, aber niemand ist bei der R+V in der PKV versichert.


    Kennt sich jemand mit der PKV Thematik und speziell der R+V aus? Bin dankbar für Erfahrungsberichte oder Expertenwissen.


    Grüße

    Derekk

  • Hallo Derekk , herzlich willkommen in der Finanztip Community! Definieren Sie bitte einmal "Gute Konditionen" und "besser" . Wie viele von rund 200 relevanten Leistungskriterien haben Sie dabei verglichen? Da gibt's durchaus noch andere / "bessere" Anbieter, die man sich als angehender Beamter genauer anschauen sollte. :)


    Sie können jetzt natürlich versuchen, die Bedingungen von 6-8 Gesellschaften / Tarifen akribisch Zeile für Zeile durchzuarbeiten und zu vergleichen. Auf eigene Faust, ohne professionelle Software und ohne fachkundige Erklärung von Kriterien, deren Relevanz und den Unterschieden ist das eine sehr zeitintensive Herausforderung mit höchst fehleranfälligem Ergebnis. Bei den Gesundheitsfragen im Antrag kann man auch einiges falsch machen.


    Alternativ suchen Sie sich jemand, der sich hauptberuflich mit diesen Fragen beschäftigt, z.B. den im "Erfahrungen mit ..." Thread mehrfach lobend erwähnten Patrick Mini. Die Kosten für Sie sind die gleichen, Sie sparen sich aber viel Zeit und einige Risiken. Oder Sie recherchieren erst selbst und lassen sich erst danach beraten. Dann haben Sie ein besseres Gefühl, weil Sie umfassender informiert sind, der Berater spart sich Zeit und für Sie wird der Nutzen von Beratung noch deutlicher :)

    Dr. Schlemann unabhängige Finanzberatung GmbH & Co. KG - Spezialisten für Private Krankenversicherung, Berufsunfähigkeit, Altersvorsorge, Geldanlage. Angaben gem. § 11 VersVermV, § 12 FinVermV: schlemann.com/erstinformationen. Beiträge in der Finanztip Community erstelle ich mit größtmöglicher Sorgfalt, jedoch ohne Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen, deren Nutzung auf eigene Gefahr erfolgt.

  • Hallo Derekk , herzlich willkommen in der Finanztip Community! Definieren Sie bitte einmal "Gute Konditionen" und "besser" . Wie viele von rund 200 relevanten Leistungskriterien haben Sie dabei verglichen? Da gibt's durchaus noch andere / "bessere" Anbieter, die man sich als angehender Beamter genauer anschauen sollte. :)


    Sie können jetzt natürlich versuchen, die Bedingungen von 6-8 Gesellschaften / Tarifen akribisch Zeile für Zeile durchzuarbeiten und zu vergleichen. Auf eigene Faust, ohne professionelle Software und ohne fachkundige Erklärung von Kriterien, deren Relevanz und den Unterschieden ist das eine sehr zeitintensive Herausforderung mit höchst fehleranfälligem Ergebnis. Bei den Gesundheitsfragen im Antrag kann man auch einiges falsch machen.


    Alternativ (bzw. anschließend - dann wird der Nutzen von Beratung noch deutlicher) suchen Sie sich jemand, der sich hauptberuflich mit diesen Fragen beschäftigt, z.B. den im "Erfahrungen mit ..." Thread mehrfach lobend erwähnten Patrick Mini. Die Kosten für Sie sind die gleichen, Sie sparen sich aber viel Zeit und einige Risiken. :)

    Hallo Dr. Schlemann ,


    vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich habe mich bereits tiefer informiert zur PKV (finanztip, Finanztest, diese Community und ich glaube auch teilweise auf Ihrer Website, die relativ weit oben auftauchte bei Google ... ;) ). Wegen dieser Recherche bin ich auch auf die R+V gestoßen und nicht bei Debeka und Co. hängen geblieben. Ich weiß, dass Sie zB aus diversen Gründen - Ausnahme vielleicht bei Leuten mit vielen Vorerkrankungen - von der Debeka abraten. Das ist ja auch in Ordnung. Haben Sie aber eine konkrete Meinung zur R+V? D.h. konkrete Argumente, die für Sie ganz klar für und gegen diesen Versicherer mit seinem Beihilfeergänzungstarif sprechen? Auf Ihrer Website ist die Tendenz nach meiner Erinnerung in vielen Fällen (wenn man mal vom Idealfall gesunder Menschen ausgeht) in Richtung Barmenia gegangen ...

  • Die R+V ist generell ein durchaus "guter" Anbieter. Zur Zeit der Bisex-Tarife war sie mit den Normaltarifen leistungsmäßig weit vorne, z.B. beim offenen Hilfsmittelkatalog. Beim Wechsel zu Unisex hat die R+V es jedoch etwas verschlafen, ihre Tarife grundlegender zu modernisieren. Letztlich hängt die Auswahl aber immer von Ihren individuellen Auswahlkriterien ab, wie sie auf unserer Website, die ich hier nicht verlinken darf (Sie aber schon :)) sehr ausführlich beschrieben sind.

    Dr. Schlemann unabhängige Finanzberatung GmbH & Co. KG - Spezialisten für Private Krankenversicherung, Berufsunfähigkeit, Altersvorsorge, Geldanlage. Angaben gem. § 11 VersVermV, § 12 FinVermV: schlemann.com/erstinformationen. Beiträge in der Finanztip Community erstelle ich mit größtmöglicher Sorgfalt, jedoch ohne Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen, deren Nutzung auf eigene Gefahr erfolgt.

  • Die R+V ist generell ein durchaus "guter" Anbieter. Zur Zeit der Bisex-Tarife war sie mit den Normaltarifen leistungsmäßig weit vorne, z.B. beim offenen Hilfsmittelkatalog. Beim Wechsel zu Unisex hat die R+V es jedoch etwas verschlafen, ihre Tarife grundlegender zu modernisieren. Letztlich hängt die Auswahl aber immer von Ihren individuellen Auswahlkriterien ab, wie sie auf unserer Website, die ich hier nicht verlinken darf (Sie aber schon :)) sehr ausführlich beschrieben sind.

    Hallo Dr. Schlemann ,


    hier ist ein wie ich finde sehr hilfreicher Link, den ich gerne teile, weil er neutral gehaltene Informationen enthält: https://schlemann.com/krankenv…rien-krankenversicherung/


    Wenn Sie sich als Beamter versichern müssten und keinerlei gesundheitliche Probleme hätten: Welche Versicherer wären - mit ihrem Fachwissen - die Top 3?


    Grüße

    Derekk

  • Na weil Sie so nett hartnäckig sind: Barmenia, BBKK, Arag, Hallesche, Deutscher Ring, R+V, Signal Iduna, Alte Oldenburger, Universa, Axa DBV, Allianz, SDK. :) Die konkrete Auswahl hängt neben den gemeinsam mit dem Berater zu individualisierenden zitierten (danke) Auswahlkriterien auch von den jeweiligen Beihilferegelungen ab - Bund vs. einzelne Länder.

    Dr. Schlemann unabhängige Finanzberatung GmbH & Co. KG - Spezialisten für Private Krankenversicherung, Berufsunfähigkeit, Altersvorsorge, Geldanlage. Angaben gem. § 11 VersVermV, § 12 FinVermV: schlemann.com/erstinformationen. Beiträge in der Finanztip Community erstelle ich mit größtmöglicher Sorgfalt, jedoch ohne Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen, deren Nutzung auf eigene Gefahr erfolgt.

  • Na weil Sie so nett hartnäckig sind: Barmenia, BBKK, Arag, Hallesche, Deutscher Ring, R+V, Signal Iduna, Alte Oldenburger, Universa, Axa DBV, Allianz, SDK. :) Die konkrete Auswahl hängt neben den gemeinsam mit dem Berater zu individualisierenden zitierten (danke) Auswahlkriterien auch von den jeweiligen Beihilferegelungen ab - Bund vs. einzelne Länder.

    Vielen Dank! :):thumbup: Die von Ihnen genannte Reihenfolge ist nicht alphabetisch. Heißt das, dass das Ihre individuelle Rangliste wäre, wenn es um Sie gehen würde? Würde sich daran grundsätzlich etwas ändern, wenn Sie in BaWü leben würden (s. Beihilferegelung)?

  • Derekk, haben Sie sich auch schonmal auf kv-fux.de umgeschaut? Dort kann man für einen ersten Überblick recht gut Tarife nach bestimmten Kriterien vergleichen. Natürlich spricht auch nichts gegen eine Beratung durch einen Makler, da bekommt man neben der Debeka aber auch keine HUK.

  • Natürlich spricht auch nichts gegen eine Beratung durch einen Makler, da bekommt man neben der Debeka aber auch keine HUK.

    Bei einer Beratung durch einen Wald-und-Wiese-Makler - erkennbar an unsichtbaren Gummistiefeln und Aussagen wie "wir vertreten 120 Versicherungsgesellschaften" mag diese Aussage zutreffend sein.

    Nach meinen Erfahrungen beziehen "richtige" Makler, die das Interesse ihrer Mandanten gegenüber allen Versicherern vertreten, auch Direktversicherer in die Vergleiche ein.

  • Die Debeka ist bei unseren Vergleichen immer mit dabei, HUK auf Wunsch ebenfalls. Wenn der Kunde die Auswahl der in Frage kommenden Tarife am Ende auf sechs einschränkt (mehr lässt sich nicht ausdrucken), dann fliegt die HUK so gut wie immer und die Debeka meistens wieder raus.

    Dr. Schlemann unabhängige Finanzberatung GmbH & Co. KG - Spezialisten für Private Krankenversicherung, Berufsunfähigkeit, Altersvorsorge, Geldanlage. Angaben gem. § 11 VersVermV, § 12 FinVermV: schlemann.com/erstinformationen. Beiträge in der Finanztip Community erstelle ich mit größtmöglicher Sorgfalt, jedoch ohne Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen, deren Nutzung auf eigene Gefahr erfolgt.

  • Vielen Dank! :):thumbup: Die von Ihnen genannte Reihenfolge ist nicht alphabetisch. Heißt das, dass das Ihre individuelle Rangliste wäre, wenn es um Sie gehen würde? Würde sich daran grundsätzlich etwas ändern, wenn Sie in BaWü leben würden (s. Beihilferegelung)?

    Nein, die Gesellschaften waren nach der Quadratwurzel aus der Quersumme der Buchstabenwerte des Firmennamens im Alphabet sortiert :). Ich verstehe noch nicht ganz das Ziel Ihrer Übung. Sie dürften inzwischen genügend Informationen gesammelt haben, um sich guten Gewissens an einen Berater Ihres Vertrauens wenden zu können.

    Dr. Schlemann unabhängige Finanzberatung GmbH & Co. KG - Spezialisten für Private Krankenversicherung, Berufsunfähigkeit, Altersvorsorge, Geldanlage. Angaben gem. § 11 VersVermV, § 12 FinVermV: schlemann.com/erstinformationen. Beiträge in der Finanztip Community erstelle ich mit größtmöglicher Sorgfalt, jedoch ohne Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen, deren Nutzung auf eigene Gefahr erfolgt.

  • Derekk, haben Sie sich auch schonmal auf kv-fux.de umgeschaut? Dort kann man für einen ersten Überblick recht gut Tarife nach bestimmten Kriterien vergleichen. Natürlich spricht auch nichts gegen eine Beratung durch einen Makler, da bekommt man neben der Debeka aber auch keine HUK.

    Also die HUK hat bestimmt ihre Kompetenzen. Nur und vor allem nicht nicht in der PKV.