besser all world etf statt mehrere einzelne?

  • Hallo,

    ich habe mehrere etf Sparpläne, MSCI World, stoxx europe 600 und einen emerging markets. Ich überlege stattdessen direkt in einen all world Sparplan zuu investieren. Macht es Sinn, die drei Parpläne aufzulösen und stattdessen in einen etf zu investieren, der breiter aufgestellt ist als der MSCI World oder sollte ich die einfach laufen lassen?

  • Hallo Topper Harley und Herzlich Willkommen im FT-Forum,

    warum hast Du Dich für das 3 ETF Modell entschieden und was ist der Grund dafür, dass Du es jetzt ändern willst?:/

    Besser oder schlechter gibt es eigentlich nicht. 3 ETF ist halt eine andere Gewichtung der Regionen untereinander. Was besser gewesen wäre, weißt Du dann in 20 oder 30 Jahren.:)


    Grundsätzlich kannst Du einfach aufhören die 3 ETF zu besparen und einen Sparplan auf einen Welt-ETF einzurichten (MSCI ACWI oder FTSE All-World).

    Die anderen ETF kannst du einfach im Depot behalten und ggf. nach und nach im Rahmen der Nutzung des Freibetrags umschichten.

  • Die Kombination MSCI World / MSCI EM dient auf jedem Fall der Diversifikation, macht aber nur Sinn, wenn Du die EM anders als nach Marktkapitalisierung gewichten möchtest.

    Aktuell beträgt der Anteil der EM in einem Index wie MSCI ACWI / FTSE All World ca. 10%.

    In der Vergangenheit, war ein Verhältnis von 70/30 World/EM von der Rendite her optimal. Ob das in 20 Jahren auch noch so ist!? :/

    Das wissen wir dann in 20 Jahren. :)

    Ich wollte eher Amerika nicht übergewichten

    Wer weiß schon ob Amerika aktuell wirklich übergewichtet ist?:/

    Fakt ist, dass die großen Gewinner der letzten 20 Jahre eindeutig aus den USA kommen (z.B. FAANG-Aktien).

    Wie sagte Warren Buffet doch so schön: "Never bet against America!" ;)

    Und auch hier gilt: In der Zukunft wissen wir mehr.

  • Das war von 1999-2021 so, richtig? Von 2010-2021 war "nur MSCI World" optimal. Oder irre ich mich?

    Nein, das liegst Du richtig!:)

    70/30 war sogar von 1988-2018 die beste Kombination:

    MSCI World & MSCI Emerging Markets – was ist der optimale Mix? - Finanzen? Erklärt! (finanzen-erklaert.de)


    In den letzten 10 Jahren wäre aber 100% MSCI World besser gewesen als eine 70/30 Kombination oder ein ACWI / FTSE All World.

    Aber 100% S&P500 wäre in den letzten 10 Jahren noch deutlich besser gewesen als 100% MSCI World!

    Und 100% Nasdaq100 wäre in den letzten 10 Jahren dann nochmals deutlich besser gewesen als 100% S&P500.

    Und 100% Bitcoin wäre dann nochmal viel besser gewesen als... :D


    Ob nun 100% MSCI World, 100% MSCI ACWI / FTSE All World, 60/40, 70/30 oder 80/20. Mit ziemlicher Sicherheit wird ein solches Portfolio dafür sorgen, dass man im Verlauf von 20 - 30 Jahren eine vernünftige Rendite erzielt.

    Bei welcher Kombination da dann (hoffentlich) 6,9%, 7,1% oder gar 7,4% p.a. herausgekommen sind, können wir dann in 20-30 Jahren bei einem Gläschen Wein diskutieren. ;)

  • Ist es nicht allein aufgrund der Kosten besser einen All WOrd ETF zu besparen statt mehrer einzelner?

    Nö, kommt immer darauf an.

    Bei diversen Neo Brokern sind Sparpläne kostenlos -> Kaufkosten spielen keine Rolle

    Der Aktuell günstigste MSCI ACWI ETF hat eine Kostenquote (TER) von 0,2% p.a.


    Einen MSCI World ETF bekommst Du schon für 0,12% TER und einen MSCI EM ETF für 0,14% TER. Da wäre eine 2 ETF-Lösung sogar günstiger als 1 ETF auf den MSCI ACWI.:)

    Da geht es dann aber schnell in den 'Peanuts-Bereich'! ;)

    Die Kaufkosten sind mir ehrlicherweise völlig egal. Da sprechen wir bei meinem Broker von 36€ pro Jahr bei 2 Sparplänen. Peanuts eben....