• Hallo, ein Familienmitglied möchte 60.000 Euro anlegen, separater Notgroschen ist ausreichend vorhanden, Anlagehorizont 10-15 Jahre. Ich würde zu ETF raten. Ob nur einmal investiert oder auch bespart werden soll, ist noch unentschieden, wenn letzteres, dann eher mit kleiner Summe, wahrscheinlicher aber gar nicht.


    Ich selber bespare zwei:

    - Deka Oekom Euro Nachhaltigkeit UCITS ETF

    - UBS ETF (LU) MSCI World Socially Responsible UCITS ETF


    Wie ich möchte das geschätzte Familienmitglied quasi ,,kaufen und vergessen", sich also nicht groß weiter mit dem Thema beschäftigen, sondern, dem Risiko angemessen, auf eine positive Entwicklung hoffen und dann bei Zeiten auflösen. Da ich öfters mal einen Blick ins Depot werfe (und bisher immer sehr zufrieden war), obläge mir die ,,Aufsicht".


    Ich würde nun zu eben genannten Fonds raten, 50-50 verteilen und gut ist. Da kann man ja nicht so viel falsch machen, oder?


    Wie gesagt, die grundsätzlichen Risiken und Verantwortlichkeiten sind allen Beteiligten klar. Vielen Dank für eventuelle Kommentare!