Nachhaltiges, mallorquinisches Stadthotel

  • Hallo,


    wir sind drei Parteien die gerne ein wunderschönes mallorquinisches Stadthaus in einem wunderbaren Ort im Norden der Insel zu einem nachhaltigen Hotel umgestalten wollen. Das Konzept sieht zusätzlich eine CO2 neutrale Anreise vor, sodass jeder Gast, wenn er dies möchte, nach dem Urlaub mehr CO2 kompensiert, als er während seines Aufenthalts auf der Insel verursacht hat.


    Das gesamte Finanzierungsvolumen beträgt 1 Mio. Euro von denen bereits 500.000,- gesichert sind.


    Nun suchen wir eigentlich max. 5 Partner*innen die sich beteiligen wollen und sowohl an einer guten Rendite interessiert sind, vor allem jedoch inhaltlich hinter der Motivation des Projekts stehen!


    Leider haben wir im Moment keine wirkliche Idee wie wir diese 5 finden :-)


    Wer hat eine Idee, wo man diese Menschen findet - im Internet oder im „wirklichen“ Leben?


    Vielen Dank und lieben Gruß


    Uwe

  • Das Konzept sieht zusätzlich eine CO2 neutrale Anreise vor, sodass jeder Gast, wenn er dies möchte, nach dem Urlaub mehr CO2 kompensiert, als er während seines Aufenthalts auf der Insel verursacht hat.

    CO2-Kompensation: Der Ablasshandel des 21 Jahrhunderts. :thumbup:

    Können wir als Deutschland nicht einfach den gesamten CO2-Ausstoß des Landes 'kompensieren'? Dann wäre Deutschland als 1. Industrieland der Welt klimaneutral.;)

  • Leider haben wir im Moment keine wirkliche Idee wie wir diese 5 finden :-)

    1) Da gibt's Unternehmen, die im Volksmund Banken genannt werden. Mit einem vernünftigen (ausgearbeiteten) Konzept und business plan würde ich da mal anklopfen.


    2) Als Privatinvestor/Partner/Whatsoever würde ich auch einen bizz plan sehen wollen... und unter einer guten Rendite stelle ich mir etwas Zweistelliges vor...


    3) Wenn ihr vorrangig Oeks und Träumer sucht, die

    vor allem jedoch inhaltlich hinter der Motivation des Projekts stehen!

    , dann würde ich mich einmal mit Crowd Funding beschäftigen.

  • Hallo Uwe Behnke,


    die ersten Reaktionen hier zeigen Ihnen vielleicht, dass auf diesem Forum nicht die Ökoträumer sondern die Realisten unterwegs sind. Nun kann jeder sein Geld verbrennen wie er will. Aber so wie Sie das Konzept bisher vorgestellt haben, wird es entweder ein finanzieller Flop oder es läuft unter dem Öko- Label auf eine Abzocke hinaus.


    Nur als Detail:

    Das Konzept sieht zusätzlich eine CO2 neutrale Anreise vor, sodass jeder Gast, wenn er dies möchte, nach dem Urlaub mehr CO2 kompensiert, als er während seines Aufenthalts auf der Insel verursacht hat.

    Was glauben Sie, wie viele potentiellen Gäste sind an so einem Ablasshandel interessiert? Hier im Finanztip- Forum werden Sie die nicht finden.


    Ich wünsche Ihnen trotzdem gutes Gelingen.


    Gruß Pumphut