• Hallo zusammen,


    ich bin auf der Suche nach einer neuen Bank (bisher bin ich bei der Sparkasse). Mir ist vor allem wichtig, dass ich recht flexibel Unterkonten anlegen kann, wie das bei N26 mit den Spaces der Fall ist.


    Vivid Money soll das bieten, wirkt aber irgendwie nicht ganz so vertrauenswürdig (besonders wenn ich mir so manche Erfahrungsberichte durchlese).


    Bietet die DKB das mit den Unterkonten nicht auch gratis an? Ist die Anzahl der Unterkonten unbegrenzt? Und kann man da flexibel in der App ein neues Unterkonto öffnen/schließen sowie das Geld hin und her transferieren oder muss man dafür jedes mal den Kundensupport kontaktieren? Und werden Unterkonten dann einzeln in die Schufa eingetragen? Will da dann nicht 10 Girokonten in der Schufa stehen haben.



    Über den Sinn von Unterkonten kann man bestimmt streiten, aber ich möchte damit gerne meine Ausgaben besser im Überblick haben und auf dem einen oder anderen Unterkonto für gewisse Dinge sparen.


    Danke schonmal.

  • Ich habe bei beiden Institutionen ein Konto. Mir ist nicht bekannt, dass man bei der DKB Unterkonten eröffnen könnte - bloß ein Tagesgeldkonto (und nur eines, glaube ich) - auf das aber "von außen" (z.B. Lastschrift) nicht zugegriffen werden kann. Separate Unterkonten mit eigener IBAN fände ich recht genial.


    Genau das gibt es bei Vivid. Ja, ich finde das mutet irgendwie weniger seriös an als die DKB, zumal mit dem Crypto-Gedöns, aber andererseits kommt ja soweit ich es verstehe nur die "Fintech-Magie" von Vivid - die eigentliche Bank ist die Solarisbank. Damit ist man durch die deutsche Einlagensicherung geschützt. Ich würde Vivid eher weniger all meine Ersparnisse anvertrauen als der DKB, aber ich nutze es (genau wegen der Unterkonten) um z.B. jährlich anfallende Abo- oder Mitgliedsgebühren separat monatlich anzusparen. Mag nicht jeder nützlich finden, aber mir kommt es (momentan) entgegen.


    Es funktioniert bisher, aber ich kann keine Erfahrungen dafür beisteuern, wie es ausschaut wenn es mal ein Problem geben sollte.


    Bisher meldet Vivid nichts an die Schufa, weder das Hauptkonto noch Unterkonten:

    Zitat

    Wir wissen, dass es sich negativ auf deinen Score auswirken kann, wenn du zu viele Bankkonten auf einmal hast. Dein Vivid-Konto zählt hier jedoch nicht. Und warum? Ganz einfach: Wir melden derzeit nichts an die SCHUFA.

    Quelle:

    https://blog.vivid.money/posts…-uber-die-schufa-wusstest