Kauf einer Uhr als Ausgabe sicher?

  • Guten Tag,


    ich bin Selbständig als IT Berater (IST Versteuerung EÜR), habe aber auch bei der Gewerbeanmeldung vor 3 Jahren

    die Tätigkeit des Handelns eingetragen, aber noch nicht damit angefangen.

    Jetzt wollte ich mir am Jahresende noch Waren kaufen um diese im nächsten Jahr zu verkaufen, damit

    ich die damit die Einkommensteuer senken kann bzw. den Freibetrag nutzen kann.


    Da ich nicht mehr so viel Zeit habe um die ganzen Lieferanten zu analysieren, shop Aufbau etc. will ich mir erst

    mal eine Rolex Uhr kaufen im Wert von ca. 10k, falls ich eine finde :)


    Ich las das jemand Gold einkaufte und das FA es nicht als Ausgabe zu Zeitpunkt des Kaufes akzeptiert hat,

    weil sie dies als "Anlage" ansahen, und die Ausgabe erst zum Zeitpunkt des Verkaufes akzeptieren wollten.


    Jetzt die Fraga dazu: Wenn ich eine Uhr (Rolex Stahl) kaufe als Wareneingang buche, bin ich dann auf der sicheren Seite, oder gibt es da

    wieder "miese Tricks" vom FA, um die Ausgabe (zum Zeitpunkt der Zahlung) nicht zu aktzeptieren.


    Und falls negativ, gibt es alternative Waren sie sicher durch gehen?


    Vielen Dank

  • Hinweis: Im Forum erfolgt keine Steuerberatung


    Wie wäre es, wenn Du für den Job als IT-Berater steuerlich wirksame Anschaffungen in 2021 vorziehst? Da kennst Du Dich (unterstelle ich) aus, auch was die steuerlichen Regelungen betrifft und wann sich welche Anschaffungen in welcher Höhe auswirken.


    Dann musst Du nichts "übers Knie brechen" und kannst Dich 2022 für Deinen Handel in Ruhe vorbereiten, was zu welchem Zeitpunkt gewinnwirksam wird. Und welche weiteren Pflichten ggf. auf Dich warten, wenn Du Handel betreibst - meines Wissens wärst Du buchführungs- und bilanzierungspflichtig, um konkrete Beispiele zu nennen.

    Falls Du ab 2022 beiden Tätigkeiten parallel nachgehen möchtest, wärst Du gut vorbereitet.

  • Danke, habe mir paar Möbel angeschafft. Evtl. kannst du mir noch paar Tipps geben, was ich noch anschaffen könnte, da bin ich ehrlich gesagt nicht so fit.

    Wäre dann evtl. doch besser diesen Weg zu gehen :)

  • Jetzt wollte ich mir am Jahresende noch Waren kaufen um diese im nächsten Jahr zu verkaufen, damit

    ich die damit die Einkommensteuer senken kann bzw. den Freibetrag nutzen kann.

    Ei, da würde ich doch zunächst einmal an Handelsware und Verpackungsmaterial denken und gleichzeitig den Steuerberater fragen, wie sich denn der Warenbestand auf deine Steuer auswirkt.

    Büromaterial und -geräte gehen wohl auch. Was ist mit nem Lap/PC und WW-Programm, Buchhaltungsprogramm, Kassensystem, Scanner, Kartenlesegerät... speziell für den Bereich Handel... und vielleicht noch ein Jahresabo bei einem Web-Provider mit Website-Baukasten und Shop?


    Das mit der Rolex würde klappen, wenn du denn mit Uhren handeln willst.


    Generell würde ich nur Zeug anschaffen, mit dem du im nächsten Jahr oder in der Zukunft auch Geld verdienen kannst.

    Du könntest ja auch das Verchartern von Yachten in dein Gewerbe integrieren und schnell noch ne Yacht kaufen... dann brockt es richtig ;-)


    Aber mach dir keinen Stress! Es ist ja noch lange hin bis zum 31.12. und die Händler warten alle darauf, dich noch in diesem Jahr bedienen zu können. Auch die Steuerberater sitzen däumchendrehend im Büro und warten sehnlichst auf neue Mandanten ;-)


    Egal. Ich wünsche einen Guten Rutsch...

  • Ei, da würde ich doch zunächst einmal an Handelsware und Verpackungsmaterial denken und gleichzeitig den Steuerberater fragen, wie sich denn der Warenbestand auf deine Steuer auswirkt.

    Büromaterial und -geräte gehen wohl auch. Was ist mit nem Lap/PC und WW-Programm, Buchhaltungsprogramm, Kassensystem, Scanner, Kartenlesegerät... speziell für den Bereich Handel... und vielleicht noch ein Jahresabo bei einem Web-Provider mit Website-Baukasten und Shop?


    Egal. Ich wünsche einen Guten Rutsch...

    OK :)

    ja evtl ist da noch was dabei, sind ja noch paar Tage :)

  • Willst du dann den Weg der "Differenzbesteuerung" gehen oder schlägst du auf den Einkaufspreis noch mal 19% Umsatzsteuer drauf? Sicherlich hast du dich über die Voraussetzungen für die Differenzbesteuerung schon kundig gemacht?

    Nein habe ich noch nicht :/

    kannte nur das mit dem drauf schlagen :)


    Kannst du bitte die Vorteile erläutern?

  • Evtl. kannst du mir noch paar Tipps geben, was ich noch anschaffen könnte

    Am Besten etwas, was Deiner Tätigkeit nützen wird. Genauer kann ich nicht werden, ich kenne ja Deinen Bedarf nicht... Und als Dein eigener Chef musst Du wissen, was Du brauchst. :)
    Vielleicht kannst Du auch eine Fortbildung buchen und bezahlen.


    Im Endeffekt wirst Du aber nur Ausgaben verschoben haben, die Du sonst im 2022 hättest als Ausgaben geltend machen können.