Antrag auf Rückerstattung im Februar 2015 noch möglich ?

  • Hallo in die Community,


    leider habe ich von dem Urteil, das die Bearbeitungsgebühren von Konsumer- Darlehen unzulässig sind, erst HEUTE erfahren....... ;//


    Würde mich riesig über fachmännische kurze Info freuen.


    Frage 1: Kann ich diese Woche noch die Bank Santander anschreiben ?(unter Berücksichtigung des Einschaltens des Ombudsmannes)?


    Oder ist die Verjährung (Darlehensvertrag aus dem Jahr 2009) rechtskräftig?
    Ich frage, weil ich hier überall lese, dass Santander eine Frist fürs Einreichen bis 31.12.2014- festgesetzt hat.


    Frage 2:
    Ist ein Darlehen über eine Bank, das durch ein "Umschaufeln" des Dispositionskredites entstanden ist, auch ein Verbraucher-Kredit?


    - Dankeschön!!


    spaxbox alias Tina...

  • Hallo spaxbox,


    rein nach der Rechtsprechung sind Ansprüche aus 2009 mittlerweile verjährt. Eine Rückforderung hätte bis 31.12.14 stattfinden müssen.


    Die Santander hat uns gegenüber zugesichert, dass alle bis dahin eingegangenen Anträge ohne Einrede der Verjährung bearbeitet werden. Ob und inwiefern sich die Kulanz der Santander auf jetzt eingehende Anträge erstreckt, dazu liegen uns keine Informationen vor.


    Ob der Kredit Verbraucherkredit ist, entscheidet immer die Kreditform unabhängig von der Ausgangslage (also ob er aus einem Dispo-Kredit entstanden ist). Was steht denn in den Vertragsbedingungen? Ist dort einen Bearbeitungsgebühr aufgeführt? Wie ist sie benannt?


    Viele Grüße


    Franziska

  • Sofern Sie als Privatverbraucher ahiert haben, handelt es sich immer um einen Verbraucherkredit.


    Sollten Sie die Bearbeitungsgebühren in einer Summe gezahlt haben, so dürfte der Anspruch verjährt sein. Ich sehe keinen Grund warum die Bank Ihnen das erstatten.


    Wenn die Bearbeitungsgebühren auf die Kreditraten verteilt wurden, so wäre es eventuell möflich die noch nicht verjährten Bestandteile zurückzufordern.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • @ Franziska & Henning
    vielen Dank für Euer Feedback.


    es heißt überall " Bearbeitungsgebühr"


    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass es nicht schaden kann, aktiv zu werden und Ansprüche geltend zu machen.
    In meinem persönlichen Darlehen der Deutschen Bank sind mir < 600 € als Bearbeitungsgebühr berechnet worden.
    Das Darlehen ist 2012 geschlossen, hier habe ich also noch gute Karten.
    Es hat ein Darlehen aus 2009 abgelöst, auf welches ich ebenfalls zuvor ordentlich Bearbeitungsgebühr gezahlt habe.


    Wenn die Bearbeitungsgebühren auf die Kreditraten verteilt wurden, so
    wäre es eventuell möflich die noch nicht verjährten Bestandteile
    zurückzufordern.
    Mehr hierzu bei: Antrag auf Rückerstattung im Februar 2015 noch möglich ? - Geld zurück - Finanztip-Community


    Ja, die Bearbeitungsgebühren wurden auf die Raten verteilt...


    Bei dem Santander KfZ-Darlehen aus 2009 würde ich versuchen, die Verjährung hemmen zu lassen und folge den Ratschlägen aus dem Forum, nutze den Musterbrief etc. Mal schauen, was passiert.
    Hier ist die Bearbeitungsgebühr in die monatliche Rate eingeflossen, ein teil davon könnte dann ja evt. noch nicht verjährt sein..


    Ich bleibe dran und berichte, wie sich die Institute so anstellen...


    Danke :)