Welche Banken ermöglichen die Neueröffnung eines Depots mit Vorsorgevollmacht?

  • Hallo,


    die Demenzerkrankung meiner Mutter ist im Laufe der Jahre so weit fortgeschritten, dass sie seit Juni 2021 im Pflegeheim (in vollstationärer Pflege) lebt. Ihre Rente reicht nicht aus, um den Eigenanteil zu bezahlen. Daher haben mein Bruder und ich unser Elternhaus verkauft. Wir verfügen über eine notariell beglaubigte Vorsorgevollmacht im Sinne einer Generalvollmacht (einschließlich Vermögenssorge), mit einzelner Vertretungsbefugnis. Nun möchten wir einen Teil des Verkaufserlöses bei einer Bank bzw. Kapitalanlagegesellschaft anlegen - am liebsten in ETFs (gegebenenfalls mit Robo-Advisor).


    Auf unsere Anfragen bei einzelnen Banken erhielten wir jeweils die Antwort, dass die Neueröffnung eines Depots im Namen unserer Mutter - als Inhaberin - nicht möglich ist. :/


    Nun suchen wir nach einer kostengünstigen Bank, bei der die Eröffnung eines neuen Depots für unsere Mutter in Frage kommt (durch "Googeln" fanden wir bisher nicht die gewünschten Informationen).


    Im Voraus vielen Dank für Tipps bzw. Hinweise.


    Viele Grüße

    Peter


    Ein gutes und gesundes neues Jahr!

  • Hi,


    da noch niemand geantwortet hat, starte ich mal einen laienhaften Versuch.


    Soweit ich weiß, gilt die Vermögenssorge dem Vermögenserhalt und nicht der Vermögensmehrung. Daher könnte es sein, dass die Eröffnung eines Depots zum Erwerb von Wertpapieren davon nicht abgedeckt ist.


    Daher gehe ich davon aus, dass sich der Handlungsspielraum hier vor allen Dingen auf Festgelder o.ä. erstreckt, die kein Verlustrisiko mit sich bringen.


    Vielleicht kann euch eine Bank beraten was ihr mit eurer Vorsorgevollmacht machen könnt?


    Viele Grüße