Zinserhöhung durch FED

  • Guten Tag!


    Ich habe gerade einen Beitrag über die zukünftige Geldpolitik der USA-Notenbank. Damit der Inflation entgegengesteuert wird, wird es Zinserhöhungen geben.

    Welche Konsequenzen kann das für den Aktien Handel haben? Werden auch ETFs betroffen sein??

  • Tendenziell sind niedrige Zinsen gut für die Aktienmärkte da sich die Unternehmen billig Geld leihen und Investitionen finanzieren können. Konsumenten können sich ebenfalls billig Geld leihen und damit Dinge kaufen die sie sich eigentlich nicht leisten können ;)

    Ein anderer Faktor ist dass bei niedrigen Zinsen mehr in Aktien und weniger in Anleihen investiert wird um noch eine gewisse Rendite zu erreichen. Man sieht das ja gerade sehr schön daran dass in Deutschland jede Zeitung Artikel über Aktien hat...


    Insofern ist eine Zinserhöhung tendenziell negativ für Aktien und ETFs sind ja nichts anderes als Pakete von Aktien. Auf der anderen Seite muss man die Kirche im Dorf lassen. Die Zinsen sind extrem niedrig. Der Leitzins der FED ist bei 0 - 0,25%, 10-jährige amerikanische Staatsanleihen deutlich unter 2%. Wenn das jetzt um 0,5% steigt, dann ändert das an der grundsätzlichen Situation solide wirtschaftender Unternehmen erst einmal nicht viel. Und auch Anleihen werden nicht magischerweise attraktiv solange die Inflation deutlich über der Rendite von Anleihen liegt.


    Größere Verwerfungen sind in einem Sektor plausibel und das sind Growth Aktien, d.h. Unternehmen die aktuell wenig vorzuweisen haben und vor allem von der Aussicht auf zukünftige Gewinne bewertet werden. Deren zukünftige Gewinne werden dann stärker abgezinst und entsprechend fällt der Kurs.