Ab 2025: Neue Heizung mit 65% EE. What?

  • Ich hab mir in unserem Neubau 2020 noch eine Gasbrennwertheizung einbauen lassen.

    Den Gasanschluss gabs damals wegen einer Aktion des Netzbetreibers für umme.


    Klar, bei momentanen Preisen von 19,33 ct/kWh Gas für Neuabschlüsse frag ich mich schon manchmal, ob eine Wärmepumpe nicht besser gewesen wäre. Aber da ich hier nur eine Luft-Wasser und keine Erdwärmepumpe betreiben könnte, und der Wärmepumpenstrom hier mittlerweile auch 42ct kostet, relativiert sich das wieder.

    Noch zahl ich lediglich 5,33 ct fürs Gas, und unser Haus braucht unter 33kWh/qm, insofern ist der Preisdruck noch recht gering.

    Ohne Förderung rechnet sich jedenfalls der Energieträgerwechsel für uns nicht.

    Klar, hätte ich nen Haufen Geld rumliegen, würde ich was tun, auch wenn es sich nicht unmittelbar rechnet. Aber in der Situation bin ich leider nicht.