Steuererklärung nach ETF-Verkauf

  • Hallo, ich habe folgendes Problem: Ich habe einen thesaurierenden ETF in 2 Tranchen gekauft. Einmal für 8000 €, und dann nach 3 Wochen einen zweiten Teil desselben ETF auch für 8000 €. Wenn ich nun diesen ETF wieder verkaufen will, muss ich dann beide Tranchen verkaufen, oder kann ich auch nur einen Teil verkaufen ? Also den ganzen ETF, oder einen der beiden Teile ?

    Frage 2: Wenn ich einen ETF verkauft habe, und der Gewinn liegt deutlich unterhalb der Grenze von 801 € meines Freistellungsauftrages, muss ich dann diesen Verkauf noch in der kommenden Steuererklärung angeben, oder muss ich das erst tun, sobald der Gewinn über den 801 € liegt ? Ich möchte nämlich einen ETF verkaufen, der schon seit Monaten nur 5 bis 10 Cent über meinem Einkaufspreis liegt.

    Vielen Dank im Voraus an das Team von Finanztip und das Forum. Die Bücher von Finanztip sind ihr Geld wirklich wert !

  • In Deinem Depot befindet sich eine Anzahl von ETF Anteilen. Das kannst Du in Deiner Depot-Übersicht sehen. Du kannst so viele oder wenige dieser Anteile verkaufen, wie Du willst.


    Generell musst Du in der Steuererklärung gar nichts angeben, die Bank wickelt die Steuer direkt und ohne Dein zutun ab. Wichtig ist nur, dass Du den Freistellungsauftrag bei der Bank eingerichtet hast.

  • In Deinem Depot befindet sich eine Anzahl von ETF Anteilen. Das kannst Du in Deiner Depot-Übersicht sehen. Du kannst so viele oder wenige dieser Anteile verkaufen, wie Du willst.


    Generell musst Du in der Steuererklärung gar nichts angeben, die Bank wickelt die Steuer direkt und ohne Dein zutun ab. Wichtig ist nur, dass Du den Freistellungsauftrag bei der Bank eingerichtet hast.

    Danke erst einmal für die schnelle Antwort. Meine 2. Frage ist damit gut beantwortet. Allerdings zum ersten Teil....: Ich habe z.B. den MSCI World mit einer ISIN-Nummer gekauft, und danach einfach aufgestockt. Dann habe ich doch davon mehrere Tranchen vom selben ETF gekauft. Ich sehe aber in meinem Depot bei der DKB nur einen MSCI World: also nicht die verschiedenen Ankäufe dieses ETF. Müsste ich dann den ETF als Ganzes verkaufen, oder könnte ich nur die Tranche verkaufen, die ich z.B. nach einigen Tagen dazugekauft hatte ?

  • Es werden immer zuerst die ältesten verkauft (FIFO-Prinzip). Und zwar so viele Anteile wie du festlegst.

    First in--First out. Habe verstanden. Na, ich sehe ja morgen, wie sich mein Sorgen_ETF weiter entwickelt. Erst einmal recht schönen Dank und noch ein schönes Wochenende !

  • Wenn du den gleichen ETF mehrfach kaufst, dann wird das in Deinem Depot in der gleichen Position zusammengefasst.


    Du kannst diese Position komplett verkaufen, oder beliebige Teile davon. Es ist dabei total egal, in welchen Stückelungen Du die Position zusammengekauft hast.

    (Das spielt nur für die Berechnung der Steuer eine Rolle. Aber das erledigt die Bank alles automatisch.)


    Was zu beachten ist: Deine Position besteht aus einer Anzahl von Anteilsscheinen (“Stücke”) an dem ETF. Du kannst normalerweise nur ganze Stücke verkaufen. Beim Verkaufs-Auftrag gibst Du nicht an, wieviel EUR Du verkaufen willst, sondern wie viel Stück.


    Ehrlich gesagt scheinst Du da insgesamt noch etwas planlos, ich glaube es macht Sinn, dass Du Dich noch mal grundlegender einliest damit Dir keine Fehler unterlaufen.

  • Ja, ich mache das mit den ETF´s noch nicht so lange: Ich habe 3 recht gut laufende ETF und einen, der nicht so doll ist. Da habe ich nachgedacht, ob ich diesen verkaufe und mit dem freigewordenen Geld wieder in einen meiner gut laufenden investiere. Ja, kaufen ist das eine, aber richtig verkaufen und das Finanzamt nicht zu ärgern das andere. So nach und nach lerne ich es. Daher bin ich ja hier auch im Forum. Schönes Wochenende !

  • Und informiere Dich mal, ob Dein Depotanbieter die Funktion "Fondstausch" anbietet. Ich bin bei ebase, da gibt es diese Funktion. Da wird Verkauf und Kauf am gleichen Tag erledigt. Da können keine Wertverlußte dazwischen kommen.

    Gruß


    Altsachse