Jetzt Euro basierten ETF kaufen in der Inflation?

  • Hallo,


    was meint ihr dazu?


    Soll man jetzt für die Geldanlage fürs Alter (15 Jahre) Euro basierte ETFs kaufen, oder eher Dollar basierte?

    Wegen der Euro Inflation meine ich, dass derzeit (2022) ein Dollar basierter besser wäre.

    Die eine Hälfte meines Anlagebetrages habe ich letztes Jahr in einen Dollar World Etf gesteckt.

    Was würdet ihr jetzt mit der anderen Hälfte des Geldes machen?

    In den selben stecken, oder z.B. in diesen?

    A2DVB9 ishares MSCI SRI Euro basiert


    Danke und Grüße


    Teekännchen

  • Hi Teekännchen,

    wenn ich im Alter mit Dollar bezahlen will, investiere ich in USD. Wenn nicht, dann nicht...


    Bei dem genannten ETF ist die Fondswährung EUR... du solltest dir aber mal die Fondszusammensetzung ansehen ;-)


    So, jetzt trinke ich gleich ein Käffchen... und wünsche dir uneingeschränkten Teegenuß


    John

  • Danke fürs Feedback.

    Was gibts denn an dem SRI auszusetzen??


    Wäre echt für einen Hinweis dankbar!

  • In den selben stecken, oder z.B. in diesen?

    A2DVB9 ishares MSCI SRI Euro basiert

    Der ETF hat als Fondswährung EUR, allerdings sind die Bestandteile überwiegend in USD. Im ersten Ansatz ist es egal, ob Du den gleichen Index mit USD oder EUR-Fondswährung kaufst.


    Wenn man die Kursschwankungen ausschließen möchte müsste man einen EUR-hedged nehmen. Für langfristige Anlagen wird davon eher abgeraten, da sich diese Kursschwankungen langfristig eher egalisiert haben, zumindest unter Einbeziehung der Absicherungskosten.

  • Wegen der Euro Inflation meine ich, dass derzeit (2022) ein Dollar basierter besser wäre.

    Die eine Hälfte meines Anlagebetrages habe ich letztes Jahr in einen Dollar World Etf

    Auch im Dollarbereich gibt's Inflation:
    https://www.spiegel.de/wirtsch…74-4d28-9aa8-865ec372c404
    "Der Preisauftrieb in den USA hat sich im Dezember von hohem Niveau aus weiter beschleunigt. Die Verbraucherpreise stiegen gegenüber dem Vorjahresmonat um 7,0 Prozent, teilte das US-Arbeitsministerium mit. Das ist die höchste Inflationsrate seit dem Jahr 1982. Die Rate liegt damit noch deutlicher als bislang über dem Inflationsziel der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) von zwei Prozent."

  • Danke für die vielen Meinungen.


    Einen World ETF der weitgehend Europäische Titel beinhaltet gibts ja naturgemäß nicht. Deshalb dachte ich, der SRI auf Euro wäre doch gut.


    Würdet ihr derzeit eine größere Summe in einen World Etf stecken, oder noch ein paar Monate warten?

    Habe gelesen, dass alle Anzeichen wie vor der Dotcom Blase vorhanden wären. Dann wäre es dich suboptimal, jetzt zu investieren, oder nicht?

    Wenn dann der Crash kommt, wäre kein übriges Geld mehr zum Nachkauf da.


    Könnt ihr mir euer Bauchgefühl mitteilen?


    Danke und Grüße


    Teekännchen

  • Teekanne


    Ich habe gerade diese Woche einen fünfstelligen Betrag in einen SRI MSCI World investiert. Bislang waren All-time highs immer Vorläufer von noch höheren Kursen. Mir wird es nicht gelingen, einen guten Zeitpunkt zum Investieren zu identifizieren. Ich habe einen quasi unbegrenzten Zeithorizont. Ich bin mit dem Depot allerdings ohnehin 50% im Plus, daher würde ich einen Rücksetzer besser verkraften und entspannter sein als jemand, der gerade erst mit dem Investieren startet.


    Wenn es dir psychologisch hilft, kannst du ja in Tranchen über x Monate investieren. Statistisch war das aber in der Vergangenheit meist der "Alles-sofort-investieren" Strategie unterlegen.

  • Könnt ihr mir euer Bauchgefühl mitteilen?

    Mit dem Gefühl ist das so eine Sache.:/ Rein von der Statistik ist All-In am Besten:

    500.000 Euro investieren / All-In oder auf Raten? - Finanzen? Erklärt! (finanzen-erklaert.de)

    Einstieg in den Aktien­markt: Einmal­anlage oder Phasen­investment? – Gerd Kommer Invest (gerd-kommer-invest.de)

    Ich habe meine Investition über einen längeren Zeitraum gestreckt und dabei ganz schön Geld liegen lassen.

    Aber ich habe damit gut geschlafen;). Das war es mir Wert.


    Aber ich bin ich und nicht Du!

  • Nach der Logik sind fallende Kurse grundsätzlich ausgeschlossen.

    Das wäre von mir äußerst naiv....


    Bislang ging jeden Tag die Sonne auf...

    Bislang hat man nicht nach 15 Jahren ETF Invest einen Verlust gemacht...


    Das ist eher meine Logik. Natürlich wird es heftige Bewegungen auch nach unten geben. Und am Ende kann man mit Verlust rausgehen. Ich glaube, wir alle haben die Hoffnung, in x Jahren und Jahrzehnten im Plus zu stehen. Garantiert ist das nicht, wenn es nicht klappt, muss man weitersehen. Auch das habe ich im Blick.


    Darüber hinaus, All time high ist kein Börsenindikator, anders als KGV etc. Dahinter steht keine Aussage, ob die Börse überbewertet ist (was sie scheinbar ist) oder es weiter nach oben gehen müsste.

  • Ihr habt ja keine Ahnung, wie ich diese unqualifizierten Spekulationen hasse... Deshalb mal wieder ordentliche Prognosen (Quelle: kursprognose.com) zum Euro/Dollar...


    Monat Min-Max Ende Sum%
    2022
    Januar 1.1198-1.1625 1.1409 0.3%
    Februar 1.1229-1.1669 1.1447 0.7%
    März 1.1328-1.1674 1.1501 1.1%
    April 1.1090-1.1501 1.1259 -1.0%
    Mai 1.1069-1.1407 1.1238 -1.2%
    Juni 1.0856-1.1238 1.1021 -3.1%
    Juli 1.0802-1.1130 1.0966 -3.6%
    August 1.0812-1.1142 1.0977 -3.5%
    September 1.0483-1.0977 1.0643 -6.4%
    Oktober 1.0643-1.0991 1.0829 -4.8%
    November 1.0829-1.1263 1.1097 -2.4%
    Dezember 1.0616-1.1097 1.0778 -5.2%
    2023
    Januar 1.0565-1.0887 1.0726 -5.7%
    Februar 1.0484-1.0804 1.0644 -6.4%
    März 1.0644-1.1072 1.0908 -4.1%
    April 1.0908-1.1351 1.1183 -1.7%
    Mai 1.0938-1.1272 1.1105 -2.4%
    Juni 1.0732-1.1105 1.0895 -4.2%
    Juli 1.0868-1.1200 1.1034 -3.0%
    August 1.1034-1.1760 1.1586 1.9%
    September 1.1542-1.1894 1.1718 3.0%
    Oktober 1.1706-1.2062 1.1884 4.5%
    November 1.1614-1.1968 1.1791 3.7%
    Dezember 1.1621-1.1975 1.1798 3.7%


    Und hier noch eine Prognose zum Dow...


    Monat Tiefst-Höchst Ende Gesamt,%
    2022
    Januar 35176-37102 36554 0.6%
    Februar 35984-38183 36858 1.4%
    März 36858-39655 39069 7.5%
    April 36456-39069 37011 1.9%
    Mai 37011-39304 38723 6.6%
    Juni 37077-38723 37642 3.6%
    Juli 37477-38619 38048 4.7%
    August 37804-38956 38380 5.6%
    September 37868-39022 38445 5.8%
    Oktober 38445-39829 39240 8.0%
    November 39240-40695 40094 10.3%
    Dezember 40094-42783 42151 16.0%
    2023
    Januar 42151-44658 43998 21.1%
    Februar 42780-44082 43431 19.5%
    März 43431-45240 44571 22.7%
    April 44571-47954 47245 30.0%
    Mai 44335-47245 45010 23.9%
    Juni 43051-45010 43707 20.3%
    Juli 43707-47024 46329 27.5%
    August 46329-48291 47577 30.9%
    September 47341-48783 48062 32.3%
    Oktober 48062-51710 50946 40.2%
    November 50946-54813 54003 48.6%
    Dezember 50002-54003 50763 39.7%


    Und noch eine zum Dax...

    Monat Tiefst-Höchst Ende Gesamt,%
    2022
    Januar 15384-16371 16129 1.5%
    Februar 15954-16925 16318 2.7%
    März 16318-17004 16753 5.5%
    April 16153-16753 16399 3.2%
    Mai 16399-17359 17102 7.7%
    Juni 16134-17102 16380 3.1%
    Juli 16380-16925 16675 5.0%
    August 16363-16861 16612 4.6%
    September 16401-16901 16651 4.8%
    Oktober 16651-17383 17126 7.8%
    November 16902-17416 17159 8.0%
    Dezember 17159-18462 18189 14.5%
    2023
    Januar 18189-18992 18711 17.8%
    Februar 18300-18858 18579 17.0%
    März 18579-19332 19046 19.9%
    April 19046-20492 20189 27.1%
    Mai 18693-20189 18978 19.5%
    Juni 18343-18978 18622 17.2%
    Juli 18622-19915 19621 23.5%
    August 19409-20001 19705 24.0%
    September 19705-21164 20851 31.3%
    Oktober 20851-22434 22102 39.1%
    November 22102-23779 23428 47.5%
    Dezember 21692-23428 22022 38.6%


    Wo, bitteschön, ist da irgendwas vom Rücksetzer im März 2022 zu sehen???

  • 1920 wurden meine Großmütter geboren. Ist da noch was anderes von weltverändernder Relevanz geschehen?


    Klar, die Weltwirtschaft kann morgen untergehen und die Welt übermorgen. Wenn das passiert werden wir uns umstellen müssen. ETFs werden uns dann nichts bringen, sonst aber auch nicht viel.

  • Die Jungs und Mädels bei den Medien schreiben immer irgendwelches Zeug...


    Bereite dich halt im Februar darauf vor, im März alle volatilen Anlagen zu verkaufen, um sie später, wenn die Kurse wieder anziehen, erneut zu kaufen ;-)

  • In der Theorie ist das mit Rücksetzern ja schön und gut. In der Praxis wirst du selten den richtigen Zeitpunkt treffen, weder für den Ausstieg noch für den Einstieg. Und zwischendrin hält das Finanzamt noch die Hand auf und ruiniert die Rendite.


    Ja, die Märkte sind hoch bewertet, das ist aber zu einem Teil durch niedrige Zinsen und den Mangel an Alternativen begründet. Und ja, die Inflation ist höher als gewünscht und die FED wird vermutlich eingreifen. Aber, bei 5% Inflation und mehr sind ist auch ein Leitzins von 2% und eine Rendite von langjährigen Staatsanleihen von 3-4% nicht wirklich eine gute Anlage. An der Grundkonstellation dass die Zinsen niedriger sind als die Inflation wird sich mittelfristig vermutlich nichts ändern. Weder in den USA noch in Europa

  • Coole Webseite 😎


    Ich habe von einer Webseite aus Island andere Prognosen für 2022 gefunden.


    Da steht es, dass der nächste Crash um die 17.März 2022 kommen wird.


    Ich bin kein Fan von Prognosen - persönlich mache ich keine Prognosen und werde im Zukunft nie Prognosen machen