Stromvertrag kündigen und in Grundversorgung oder Ersatzversorgung fallen?

  • Mein Wärmestromvertrag hat eine Laufzeit und Preisbindung bis zum 29.02.2022. Ich möchte den Vertrag jetzt von mir aus auf den 29.02.2022 kündigen.

    In früheren Zeiten fiel man dann ohne Neuvertrag automatisch in die Grundversorgung. Kann mich E.ON (Grundversorger in meinem Gebiet) auch in die teurere Ersatzversorgung "stecken"?

  • Hallo, habe gerade das Thema bei meiner Schwester - entega erhöht gerade von ca 27 auf 40 cents pro KWH - der Grundversorger südlich von München ist wohl e.on
    Meine Frage :
    Wenn wir fristgerecht jetzt wegen Preiserhöhung kündigen, fallen wir dann automatisch in den e.on Grundversorgertarif .. der fast 300 € günstiger wäre als zB montana oben auf der Liste

    Verbrauchsannahme 2.500 kWh/Jahr
    x Arbeitspreis pro kWh brutto (netto) 30,21 (25,39) Ct./kWh
    = Arbeitspreis gesamt 755,35 €/Jahr
    + Grundpreis brutto (netto) 148,50 (124,79) €/Jahr
    = Bruttopreis pro Jahr 903,85 €/Jahr
    Durchschnitt pro Monat 75,32 €/Monat
    Tarifversion 1138106, gültig seit 01.01.2022. Alle Preise sind Bruttopreise und beinhalten alle Steuern und Abgaben.
    ACHTUNG: Sämtliche Berechnungen beziehen sich auf das erste Vertragsjahr.
  • Vor der Frage stand ich auch zum Jahreswechsel für 4 Verwandte überall in D.

    neue Jahresverträge waren sämtlich deutlich teurer als die Grundversorgung.

    Mein Grundversorger ENBW Energie hatte seinen günstigen Grundversorger nicht in seinem Tarifrechner gepackt OH!

    Ergoogeln nach Tarifnamen EnbW Komfort https://www.enbw.com/strom/pri…ersatzversorgung/produkte half dann.

    Abschluß war !! nur telefonisch!! möglich.

  • wenn ich alles richtig verstehe - auch BEN von check24 .. dann muss ich nur kündigen und wenn ich nichts Neues abschließe, dann lande ich automatisch beim Grundversorger
    - letztes Risiko, das zu prüfen sei -- hat der Grundversorger einen speziellen Neukundentarif ?