ETF Sparplan für Partnerin - Empfehlungen

  • Ein gesundes 2022 Euch allen.

    Heute mal eine ganz unsexy Frage :love:: Meine bessere Hälfte fremdelt mit Geldanlagen. Da ist der Jahresbeginn ein guter Zeitpunkt ihr dabei ein wenig zur Seite zu stehen und den Grundstein für einen ETF-Sparplan zu legen (battle the inflation!). Welche ETFs würdet Ihr dazu empfehlen. Ich bespare ausschließlich einen MSCI (Core) World und finde: Der hat sich über die letzten Jahre gut entwickelt. Als Basis würde ich bei ihr in dieselbe Richtung gehen aber vielleicht habt Ihr andere Gedanken dazu.

  • Grundsätzlich das Gleiche. Je nach Präferenz MSCI World oder MSCI ACWI bzw FTSE All-World.

    Problem beim Fremdeln ist übrigens weniger die Wahl des richtigen Index und mehr dass die Kurse auch mal deutlich einbrechen können. Dann kannst du dir von deiner Freundin etwas anhören...

    Also lieber von vorneherein ehrlich sein wie weit es runter gehen kann. Und vielleicht nicht gleich auf 100% Aktienquote ;)

  • Ich kann LebenimSueden nur zustimmen.

    Immer daran denken, dass es nicht Dein Geld ist, sondern das Geld Deiner Freundin/Partnerin! Sie muss die Entscheidung zu 100% mittragen.

    Bei Geld hört die Freundschaft auf, was leider auch häufig in der eigenen Familie gilt.

    Ansonsten: Kauf(t) die ganze Weltwirtschaft = ETF auf MSCI ACWI oder FTSE All World


    BTW: Ich habe lange vergeblich versucht meine Partnerin davon zu überzeugen einen Teil ihres Geldes in einen ETF anzulegen. Keine Chance! Für Sie ist das Alles 'Zockerkram'.

    Auch das muß man(n) irgendwann akzeptieren.

  • Dank Euch für Eure Anregungen. Was ich vergaß zu erwähnen: Die ersten Sparraten gehen auf mich. Nichts liegt mir ferner als jemanden zu seinem Glück zu zwingen. Aber natürlich macht ein Sparplan nur Sinn, wenn man den auch durchhält. Insofern lasse ich es mir nochmal durch den Kopf gehen bzw. suche nochmal das Gespräch woran es liegt, dass sie sich mit der Anlageform so schwer tut.

  • Ich habe lange vergeblich versucht meine Partnerin davon zu überzeugen einen Teil ihres Geldes in einen ETF anzulegen. Keine Chance! Für Sie ist das Alles 'Zockerkram'.

    Auch das muß man(n) irgendwann akzeptieren.

    Akzeptieren muss man (Mann) das nicht! In einem solchen Fall gibt's zwei Alternativen. Man(n) kann z.B. die Trennung/Scheidung beantragen, wenn es ist nicht zumutbar ist, mit einer Ignorantin zusammen zu leben. Falls Mann die Vorteile zu genießen weiß, die das Zusammenleben mit einer in Finanzangelegenheiten 'ungebildeten' Person bietet, empfiehlt sich eine Vereinbarung über die Verwendung der Einkünfte im Rentenalter, die die unterschiedlichen erzielten Renditen der Altersversorgungs-/Vermögensbildungsformen der beiden berücksichtigt. Das könnte dann bedeuten, dass er mittags Hühnchen mit Gemüse und Reis bekommt, während sie sich mit Reis - ohne jegliche Beilagen - begnügen muss.

  • Ein Partnerschaft bedeutet auch die Macken/Fehler/Ängste des jeweils anderen Menschen zu akzeptieren.

    Ich hatte mit "Ironie/Sarkasmus ein" und "Ironie/Sarkasmus aus" am Anfang und Ende des Post gespart, da 1. Sparen immer gut sein soll und im Forum sehr oft empfohlen wird, und 2. das Niveau der Leserinnen, Leser, Mitschreiberinnen und Mitschreiber auf einem Level ist, der durchaus einmal nicht ganz erst gemeinte Kommentare als solche erkennen läßt.

  • Wer Reis isst, wird weise.

    Wenn Frau "ETF ist Zockerkram" im Zuge ihres selbst verursachten Spätfrugalismus beim Reisessen erkennt, dass Herr "ETF ist gut" beim Mahl auch Stärke und Tapferkeit generiert, ist der Wert ihrer neu gewonnenen Weisheit als eher gering einzuschätzen ;-)


    Ich halte mich übrigens eher an das - ebenfalls chinesische - Sprichwort: "Liegt del Zockel tot im Zimmel, lebt el nimmel!" - Will sagen... Es nützt dir nix, wenn du irgendwann die reichste Leiche aufm Friedhof bist. Unser Geld sollte uns in allen Lebensphasen zum Nutzen gereichen; von daher ist eine 'gesunde' Balance zwischen moderatem Konsum und Sparen/Investieren erforderlich...

  • Hallo zusammen,

    wir sind ein Stück weiter. Es deutet sich eine sanfte Bereitschaft an, sich mit dem grausamen Raubtierkapitalismus ins Bett zu legen. ;) Ich wollte daher ein Depot bei Scalable und einen Sparplan mit dem Vanguard FTSE Developed World UCITS ETF Acc vorschlagen. Der World ETF ist sehr kostengünstig aber es gibt ihn noch nicht so lange. Was haltet Ihr davon?

  • Hallo zusammen,

    wir sind ein Stück weiter. Es deutet sich eine sanfte Bereitschaft an, sich mit dem grausamen Raubtierkapitalismus ins Bett zu legen. ;) Ich wollte daher ein Depot bei Scalable und einen Sparplan mit dem Vanguard FTSE Developed World UCITS ETF Acc vorschlagen. Der World ETF ist sehr kostengünstig aber es gibt ihn noch nicht so lange. Was haltet Ihr davon?

    Haben auch andere schon gemacht. Ist also erprobt. :thumbup: