Finanzen.net Zero

  • Hallo,


    habt Ihr Erfahrung mit dem oben genannten Broker?

    Über eure Berichte würde ich mich sehr freuen, denn nach dem ersten Blick, so wäre es eine Alternative zu TradeRepublic und Scalable Capital.

  • Ich bin schon länger dort, schon ziemlich zum Anfang als Start unter dem Namen Gratisbroker.


    Abwicklung läuft identisch wie bei Scalable über Baader. Das ist mMn ziemlich gut. Ich habe große Depots mit vielen Bewegungen und finde die Abrechnungen etc. sehr gut. Da ich eher Desktop-orientiert bin finde ich das deutlich besser als bei TR. Die Oberfläche nicht so schick aber für meine Bedürfnisse übersichtlicher als bei SC.


    Je nach dem was man machen möchte ist das Angebot bei SC umfangreicher, speziell ETF und Bruchteilhandel bei Aktien. Ich wickle einen bestimmten Teil des Aktienhandels über Zero ab, einen Teil der ETF bei SC. Zero ist halt komplett kostenlos, je nach Produkt kommt bei SC (und TR) ein Euro Transaktionskosten hinzu.


    TR finde ich im Vergleich deutlich schlechter, u.a. wegen der unzureichenden Desktopfähigkeit, Dokumente nur in der App, ... ist aber sicher auch eine persönliche Geschmacksfrage.

  • Ich habe sie auf dem Smartphone, nutze sie aber i.d.R. nicht.


    Habe sie jetzt für Dich noch mal angesehen und kurz durchgespielt. Man kann sich u.a. das Depot und Watchlist sowie die Orders anzeigen lassen und Käufe / Verkäufe tätigen. Letzteres funktioniert analog zur Desktop-Variante. Im großen und ganzen komplett die Desktop-Funktionen soweit ich das sehe.


    Suchst Du nach irgendwelchen speziellen Features?

  • Danke.

    Ich bin insgesamt nur am Überlegen, ob ich mich für den Smartbroker oder Zero entscheide. Daher vergleiche ich einige Aspekte.

  • Smartbroker wäre mMn aufgrund des größeren Angebots an Handelsplätzen zu bevorzugen. Hatte ich gerade diese Woche wieder, dass etwas bei gettex nicht ging und ich dann auf L&S ausweichen konnte. Nachteile sind die gewöhnungsbedürftige Oberfläche - da habe ich keine Problem damit, weil sie mich an die 90er erinnert als ich an der Börse angefangen habe - sowie das Fehlen einer spezifischen App - die brauche ich ebenfalls nicht. Ferner gibt es keine freie Limitwahl, sondern es wird auf Stufen gerundet, wobei mir die Logik nicht klar ist. Workaround ist der Realtime-Handel.

  • Wie meinst du das mit dem Workaround?

    Ich handle ja immer mit Limit, was ja gerade bei den sog. außerbörslichen wichtig ist. Wenn ich jetzt eine Aktie von Idexx kaufen möchte, die gerade bei 456,60 € steht und ich den Kauf sofort umsetzen wollte würde ich bei Zero / Scalable eine Limitorder mit meinetwegen 456,50 oder 456,90 € oder was auch immer eingeben. Die DAB-Oberfläche zwingt mich dann z.B. dazu 456 oder 458€ einzustellen. Ich kann aber eine sog. Realtime-Order aufgeben, dann bekomme ich den aktuellen Preis angeboten, in dem Fall 456,60€. Das wird dann genau so als Limitorder ausgeführt.


    Für meine Zwecke reicht das, wenn man Abstauberlimits setzen will ist man damit ein wenig enigeschränkt.