BU-Auflösung und investieren

  • Hallo FINANZTIP-Team,

    ich bin seit 2017 Seiteneinsteiger als Lehrer, in einer unbefristeten Stellung. Seit Mai 2021 investiere ich auch in ETF's und beschäftige mich in meiner Freizeit viel mit dem Sparen von meinen Finanzen (Vermögensaufbau). Meine Frage ist, ob es sinnvoll ist, dass ich eine bestehende BU kündige und meine angesparten Anteile in mein ETF einzahle? Die Zinszuwächse beim ETF sind scheinbar höher als bei der Versicherung. Desweiteren könnte ich meine monatlichen Beiträge (ca. 80 Euro) als zusätzliche Sparrate anlege.


    Mit freundlichem Gruß

    volleyballer76

  • Hallo FINANZTIP-Team,

    ich bin seit 2017 Seiteneinsteiger als Lehrer, in einer unbefristeten Stellung. Seit Mai 2021 investiere ich auch in ETF's und beschäftige mich in meiner Freizeit viel mit dem Sparen von meinen Finanzen (Vermögensaufbau). Meine Frage ist, ob es sinnvoll ist, dass ich eine bestehende BU kündige und meine angesparten Anteile in mein ETF einzahle? Die Zinszuwächse beim ETF sind scheinbar höher als bei der Versicherung. Desweiteren könnte ich meine monatlichen Beiträge (ca. 80 Euro) als zusätzliche Sparrate anlege.


    Mit freundlichem Gruß

    volleyballer76

    Bist du verbeamtet?

    Hast du eine Glaskugel und kannst ausschließen, dass du BU wirst?

    Oder willst du den Risikoschutz aufrecht erhalten und nur den Sparanteil kündigen?

  • Das Pseudonym volleyballer76 klingt schon mal sympathisch - ich fröne diesem Hobby ebenfalls. :)


    Als Lehrer mit deutlich überdurchschnittlichem BU-Risiko eine bestehende Berufsunfähigkeitsversicherung komplett aufgeben zu wollen finde ich ebenfalls sehr mutig, auch wenn die Versorgungslücke mit Verbeamtung auf Lebenszeit kleiner wird. Sie müssten ziemlich lange ziemlich viel mit ziemlich hoher Rendite in Ihren ETF einzahlen, um daraus längerfristig fehlendes Arbeitseinkommen finanzieren zu können. Einfach mal nachrechnen, dann hat sich die Frage vermutlich erledigt. :)

    Dr. Schlemann unabhängige Finanzberatung GmbH & Co. KG - Spezialisten für Private Krankenversicherung, Berufsunfähigkeit, Altersvorsorge, Geldanlage. Angaben gem. § 11 VersVermV, § 12 FinVermV: schlemann.com/erstinformationen. Beiträge in der Finanztip Community erstelle ich mit größtmöglicher Sorgfalt, jedoch ohne Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen, deren Nutzung auf eigene Gefahr erfolgt.

  • Vielen lieben Dank an die bisherigen Antworten.

    Ich bin nicht verbeamtet, sondern nur Angestellter im öffentlichen Dienst.

    Aus den bisherigen Antworten kann ich klar entnehmen, dass es ein zu hohes Risiko wäre, die bestehende BU aufzulösen.

    Ich werde also schauen, wie ich anderweitig meine Sparrate beim Vermögensaufbau steigern kann.

    Die Idee mit der BU-Auflösung war nur eine Idee von mir, da die BU den größten Posten meines Versicherungsschutzes ausmacht.


    An Herrn Dr. Schlemann ein freundliches "Sport frei" und maximale Kampferfolge.

    Aber auch den anderen Mitgliedern ein angenehmes Wochenende.