ETF und das Stimmrecht

  • Hallo zusammen,


    ich beschäftige mich mit der Nutzung des Stimmrechts "meiner" Aktien durch die Fondgesellschaften. Nach meinem Verständnis verbleibt das Stimmrecht bei der Fondgesellschaft und wird von ihr nach eigenen Kriterien genutzt. Der ETF-Investor (also ich) hat darauf keinen Einfluss. Ich habe mich seinerzeit gegen die großen amerikanischen Gesellschaften (BlackRock, Vanguard etc.) entschieden und einen eher kleinen europäischen Anbieter (UBS) gewählt, weil ich hoffe, dass die UBS eher europäische Interessen verfolgt und eher europäische Wertmaßstäbe umsetzt. Außerdem war mir wichtig, dass die Fondgesellschaft die Aktien nicht verleiht.


    Aber wie kann ich (mit vertretbarem Aufwand) die Entscheidung von z.B. der UBS nachvollziehen und vergleichen mit z.B. BlackRock? Entscheidet die Fondgesellschaft selbst oder beauftragt sie einen Voting Proxy bzw. Proxy Advisor wie ISS oder Glass Lewis? Handelt die Fondgesellschaft überhaupt in meinem Interesse, der ich ja nun bewusst einen "MSCI World SRI"-ETF bespare?


    Fragen über Fragen. Hat irgendjemand dazu Hinweise?


    Beste Grüße, CoMposS5


    https://www.justetf.com/de/new…und-ihre-stimmrechte.html

  • monstermania Danke für den DSW-Hinweis, das eben befürchte ich so ein bisschen. Den kleineren europäischen Fonds ist die Wahrnehmung des Stimmrechts zu teuer und die großen amerikanischen Fonds...


    lieberjott Wir besparen einen physisch replizierenden Fond, der auch nicht verleiht. Und der Fond bildet den MSCI World SRI ab. Ich habe nur keine Ahnung, ob die Fondsgesellschaft (die UBS) die Stimmrechte wahrnimmt oder nicht.

  • Das Problem mit dem Stimmrecht ist ja, dass es bei jeder Fondsgesellschaft einen ganzen Strauß an Fonds gibt. Ich für meinen Teil bespare absichtlich keine ESG/SRI Fonds und möchte auch nicht dass mit "meinen Stimmen" für irgendwelche geschäftsschädigende Aktionen (ala wir verkaufen keine Signaltechnik für eine Bahnstrecke zu einer Kohlemine) gestimmt wird nur weil die Gesellschaft zufällig auch einen SRI Fonds hält ;)


    Ich habe noch diesen Artikel gefunden mit folgendem Absatz:

    Die UBS übt nach eigenen Angaben Stimmrechte bei Hauptversammlungen aus und tritt in Dialog mit Unternehmen, auch zu Nachhaltigkeitsthemen.

    Was auch immer das konkret bedeutet

  • Was auch immer das konkret bedeutet

    Völlig richtig, das kann man nicht beurteilen. Mir geht es hier lediglich um die Transparenz, damit man weiss, woran man ist.

    Ein positives Beispiel, das ich heute gefunden habe: https://www.bnpparibas-am.com/…e/proxy-voting#/MTc3MQ==/

    Die BNP beauftragt offensichtlich die ISS und hier werden die Entscheidungen dokumentiert. Sehr schön. Jetzt muss ich nur noch herausfinden, was die Spalte "Mgmt Rec" bedeutet: Ist das die Empfehlung des Vorstands der betroffenen Gesellschaft? Oder die Empfehlung der Fondgesellschaft? Oder des Proxy?