Welcher Tagesgeld Anbieter?

  • Hallo zusammen,


    ich suche aktuell ein neues Tagesgeld Konto. Dabei bin ich auf folgende Anbieter gestoßen und ratlos, wen ich nehmen sollte, um meinen Notgroschen zu lagern.

    Wen würdet ihr empfehlen?


    • Gefa Bank
    • Varengold Bank
    • nibcdirect
    • PSA Direkt
    • VR Niederbayern

    Danke schonmal für eure Einschätzung und viele Grüße

  • Moin Gartentraum,


    wenn es sich um deinen Notgroschen handelt, solltest du dir die möglichen Zinserträge mal ausrechnen und dann abwägen, welchen Aufwand du für den Gegenwert von ein paar Eiskugeln wirklich treiben willst.


    Bei einer Summe von 10.000 Öcken bekommst du gigantische 10€ an Zinsen p.a. (bei der VR Niederbayern), und für 'höhere Beträge' sogar 20 Cent pro 1.000 Öcken pro Jahr.


    Bei der NIBC bekommst du 50 Cent pro Tausender... und bei den anderen Zinsbuden, die die aufgeführt hast, kannst du ja mal selbst nachschauen.

  • Ich habe NIBC-direct seit über 10 Jahren als Festgeld. Es gab bisher keinen Anlass zu Klagen. Zinsen wurden pünktlich gezahlt und auch mit verzinst.

    Allerdings haben wir bei Fondsüberträgen auf eine Prämie gehofft, die uns NIBC-direct versprochen hatte. Für ein Jahr, hat NIBC-direct, nach Mahnung gezahlt. Für ein zweites Jahr, hat sich NIBC-direct quer gestellt. Erst nach Einschaltung der Bafin, hat NIBC-direct, die Hälfte der versprochenen Summe gezahlt.

    Gruß


    Altsachse

  • Was willste machen? Sicher und hohe Zinsen passt nicht.


    Die estnische Verleihbude liefert 6,75%, aber als Hort für den Notgroschen eignet sich der Laden eher nicht.


    Der Notgroschen ist wie der Verbandkasten im Auto - dient der Sicherheit, soll das Auto nicht schneller machen.

  • Und deshalb mach ich mir nicht wegen 5 oder 10 Öcken im Jahr den Kopf und scheue ganz einfach den Aufwand, tagelang nach dem letzten Quäntchen Zins zu geiern ;-)

    Jop, hat bei mir deswegen auch nur 5 Minuten: Kurz bei FT geguckt, Varengold Bank gesehen (Zins war scheissegal) und Konto eröffnet :)

    Da brauch man wirklich keine Wissenschaft raus machen

  • Ich hab mein Tagesgeld dort wo ich auch mein Girokonto habe. Finde das einfach am praktischten und das bisschen an Zinsen was mir dadurch vielleicht entgeht rechtfertigt für mich nicht den Aufwand (zusätzliche Bank -> zusätzlicher Login etc.)

  • Danke Euch.

    Mir sind die Zinsen auch egal. Mir ist es nur wichtig irgendwo sicher Geld abzulegen, an das ich jederzeit in beliebiger Höhe schnell dran kann ohne Probleme zu bekommen.

    Ich denke, ich werde mir die Varengold Bank nochmal näher ansehen.

  • Tagesgeldkonto macht zurzeit nur einen Sinn wenn man irgendwo Strafzinsen vermeiden möchte. Tagesgeld Konten werden zurzeit immer weniger für Neukunden.


    Hier mal eine kleine Übersicht

    Tagesgeld Vergleich

    Das ist Ansichtssache ;)

    Für mich hat ein Tagesgeldkonto auch den Sinn, dass z.B. der Notgroschen dort gut aufgeräumt ist, also für mich ist es einfach übersichtlicher nicht alles auf dem Giro zu haben.

  • Zum Geschäft von GEFA gehört Finanzierung der Betriebsmitteln bei deutschem Mittelstand. Hört sich auf Seite der Geldanlage nach wenig Streuung an (Ausfallrisiko). Was meint Ihr dazu, ich selber kann das noch schlecht beurteilen?